Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Allmara EX-7

Dako

Administrator
Teammitglied
Dabei seit
19 Mai 2019
Beiträge
1.492
Reputation
937
Ort
Hamburg
eScooter
ePF-1 & Xiaomi Mi Pro2
Der nächste Xiomi Klon hat seine ABE erhalten und nennt sich Allmara EX-7. Das beste an diesem eScooter ist das Wechseln des Akkus. Ein Zusatzakku kostet 249 €.

Weitere Daten

Motor: 300 Watt
Gewicht: 12,5 kg
Reichweite pro Ladung laut Hersteller: 15 bis 25 km
Maximale Zuladung: 120 kg
Laut Hersteller geeignet für Körpergrößen bis 200 cm
Ein Jahr Garantie auf verschiedene Teile und 6 Monate Garantie auf die Batterie.

Kostet 599 € inkl. ein Jahr Versicherung bei der Bayerischen.

EX-7 E-Scooter Allmara.png


EX-7 Allmara eScooter.png


EX-von Allmara.png
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
Naja, wenn ich überlege dass es einen G30 im Angebot für 100€ mehr gibt, wüsste ich nicht warum man sich für den entscheidenden sollte...
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
Naja, der dann wiederum 250€ kostet... und ein Akku sollte, wenn alles gut geht mehrere Jahre halten. Ich weiss nicht ob ich mir nach 3, 4, oder 5 Jahren, nicht eh nen neuen Roller kaufe...
Also für mich ist die Akku Wechsel Geschichte reines Marketing!
 

Viduq

Aktives Mitglied
Dabei seit
15 Dez 2019
Beiträge
237
Reputation
97
Ort
Dort wo 25 km/h mit‘n Scooter erlaubt sind ?
eScooter
No IOHawk
Wechsel Akku ist eher Interessant wenn man kurze Strecken fährt, den Scooter in Bahn und co mitnimmt, deswegen klein und leicht sein soll, aber man ab und zu auch ein bisschen länger mit ihm unterwegs sein möchte.
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
O. k., natürlich gibt es auch Argumente dafür. Ich glaube aber dennoch, das Hauptargument ist einfach Marketing. Genau wie es das damals bei den Smartphones der Fall war als einige Hersteller immer noch Wechsel Akkus verbaut hatten. Da haben auch viele gesagt, „da kann ich ja den Akku wechseln, deswegen nehme ich das“, letztenendes hat es aber keiner gemacht.
 

Viduq

Aktives Mitglied
Dabei seit
15 Dez 2019
Beiträge
237
Reputation
97
Ort
Dort wo 25 km/h mit‘n Scooter erlaubt sind ?
eScooter
No IOHawk
Und das wichtigste Argument hab ich selber vergessen. Du musst den Scooter nicht mehr in die Wohnung schleifen. Akku raus und in der Wohnung laden.
und das lese ich immer wieder das das die Leute wollen.
 

Uwes-EC

Experte
Dabei seit
8 Sep 2019
Beiträge
1.256
Reputation
824
eScooter
ExitCross
Ganz genau!
Hinzu kommt, dass die komplette Akkukapazität genutzt wird und ein Wechselakku bereits vollgeladen bereit steht ? Zudem kann man seine Fahrt ohne lange Ladepause gleich fortsetzen. Ich finde das toll.
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
Mal Hand aufs Herz, wie oft seid ihr schon in die Situation gekommen, dass ihr Weiter fahren wolltet als die aktuelle Akkukapazität es zugelassen hätte? Außerdem ist es doch bei li-io Akkus so, dass Man den so oder so lieber bei 30 % Akkuleistung laden sollte als ihn leer zu fahren.
Also ich sehe für mich und meine Verwendungszwecke und lade Rhythmus keinen bedarf eines 2ten Akkus. Aber vielleicht komme ich da noch hin, mal abwarten.
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
Oh, gerade gesehen dass man mit dem Ding ja nur 15-25 km weit kommt… O. k., dann könnte einen Wechsel Akku vielleicht doch interessant und nötig sein.

aber ich weiß ja nicht. 599 € für circa 15-20 km und dann noch mal 249 € für weitere 15-20 km, Bin ich bei 850 € für circa 40 km… Macht mich irgendwie nicht an.
 

Viduq

Aktives Mitglied
Dabei seit
15 Dez 2019
Beiträge
237
Reputation
97
Ort
Dort wo 25 km/h mit‘n Scooter erlaubt sind ?
eScooter
No IOHawk
@SenseiMiheru
Dieser Scooter ist weder für mich noch für Dich konzeptiert worden.
Aber stell Dir vor du musst Jeden Tag mit UBahn oder Zug zur arbeit fahren.
Musst aber immer noch 1-3 Km. zu Fuß gehen
Aber um nur mit dem Scooter zu fahren ist die Strecke zu groß.
Jetzt stell dich doch mal mit Deinem G30 jeden Tag in eine volle U-Bahn....
oder nimm dieses Zarte kaum gewichtige Teil in die U-Bahn....
Der brauch nur jeden Tag 5-10 km fahren, den Rest macht er mit Bus-Bahn-U-Bahn. Da ist es
viel Wichtiger das der Scooter leicht ist und am Akku kannste eben viel Sparen.
Auch hier darfst du nicht die 800€ sehen, sondern das die 800€ für den jenigen einen seiner
Situation perfekten angepassten Scooter bekommt.
Das Fahrzeug ist für diesen bereich perfekt. Wenn ich mich draufstellen würde, hätte ich angst das
es zerbricht, aber nicht jeder ist so äh....rundlich wie Ich ^^
Es gibt scooter für viele Konzepte, für viele verschiedene Anwender.
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
@SenseiMiheru
Dieser Scooter ist weder für mich noch für Dich konzeptiert worden.
Aber stell Dir vor du musst Jeden Tag mit UBahn oder Zug zur arbeit fahren.
Musst aber immer noch 1-3 Km. zu Fuß gehen
Aber um nur mit dem Scooter zu fahren ist die Strecke zu groß.
Jetzt stell dich doch mal mit Deinem G30 jeden Tag in eine volle U-Bahn....
oder nimm dieses Zarte kaum gewichtige Teil in die U-Bahn....
Der brauch nur jeden Tag 5-10 km fahren, den Rest macht er mit Bus-Bahn-U-Bahn. Da ist es
viel Wichtiger das der Scooter leicht ist und am Akku kannste eben viel Sparen.
Auch hier darfst du nicht die 800€ sehen, sondern das die 800€ für den jenigen einen seiner
Situation perfekten angepassten Scooter bekommt.
Das Fahrzeug ist für diesen bereich perfekt. Wenn ich mich draufstellen würde, hätte ich angst das
es zerbricht, aber nicht jeder ist so äh....rundlich wie Ich ^^
Es gibt scooter für viele Konzepte, für viele verschiedene Anwender.
Ok. ok., sehe ich ein. Aaaaaber, sind dafür dann nicht 599 bzw. 850€ ein bisschen happig?
 

Uwes-EC

Experte
Dabei seit
8 Sep 2019
Beiträge
1.256
Reputation
824
eScooter
ExitCross
Naja... ob nun der Preis gerechtfertigt ist, kommt auch auf die Ausstattung an.
Akkus kosten halt nicht wenig. Suche ich einen leichtgewichtigen ? , brauche aber trotzdem Reichweite, ist so ein Wechselakku gar nicht mal so schlecht. Also blicke ich auf den Markt und schaue mal, was es in dieser Richtung so gibt. Mit etwas Glück erspäht man ein günstigeres Angebot ?
 

chrispiac

Aktives Mitglied
Dabei seit
30 Jan 2020
Beiträge
95
Reputation
33
Ort
Aachen
eScooter
ESA 1919
Wußte gar nicht, das Allmara eine eigene Zulassung braucht, dachte es wäre ein zweiter Vertriebkanal von Technostar, die ja das gleiche Wechselakkusystem bei ihren Technostar TES 300 verwenden. Nun, dann wird Skotero ebenfalls eine Zulassung für ihre Freeze Modelle (ohne Zusatz, X, XR) benötigen, die alle mit dem Panasonic Wechselakkusystem kommen (teilweise nur mit 5Ah, statt 6,4Ah)

Ich finde die Idee eines Wechselakkus in der Lenkstange auch gut, nur haben alle diese Systeme einen entscheidenen Nachteil: Das Akkufach läßt sich nicht verschließen! Das heißt, sofern diese Roller eine gewisse Verbreitung finden, besteht die Gefahr bei einem kurzen Stop z. B. zum Einkaufen, das man den ggf. angeschlossenen Roller wiederfindet - diesen aber nur noch als Tretroller verwenden kann, weil jemand in der Zwischenzeit den Akku aus der Lenkstange entnommen hat. Durch den verbauten Akku in der Lenkstange, lassen sich bei allen dieser Roller die Höhe der Lenkstange nicht verstellen. Das ist verschmerzbar, da es eine ganze Reihe anderer Elektrostehroller auch nicht zulassen, es macht aber nur Sinn, wenn man vorher getestet hat, ob die Höhe die Lenkstange einem zusagt.

Technostar ist die Kritik bekannt und sie wollen eine Lösung gegen Akkudiebstahl erarbeiten. Ob davon bestehende Roller profitieren ist nicht abzusehen. Für mich ist dieses System ideal, zumindest solange nicht andere Elektrostehrollerhersteller auf den Zug aufspringen und Wechselakkusysteme, wie für die neueren Leihroller entwickeln, die ein Wechselakkusystem unter dem Trittbrett mit höherer Speicherenergie ermöglichen.

Ich werde von diesen Roller zunächst Abstand nehmen, es sei denn, er kommt eine verschließbare Version der Wechselakkus. Dann würde ich aber den Skotero Freeze XR bevorzugen, mit Federung beider Räder und Luftreifen und nur 12,5kg Gewicht. Ich sehe da auch eher Vorteile, das man flexibel mit Zusatzakku(s) und mehreren Ladegeräten seine Bedürfnisse anpassen kann, zumindest wenn die Fahrleistung eines Akkus die Minimalanforderungen des Käufers/Fahrers entspricht.
 

SenseiMiheru

Sehr aktives Mitglied
Dabei seit
11 Feb 2020
Beiträge
613
Reputation
258
eScooter
Max g30d
Also ich verstehe definitiv das pro eines Wechselakkus. Aber was mich mal interessieren würde ist, ob es euch, oder die Leute im Allgemeinen, bei so einer geringen Reichweite nicht irgendwann nervt, jeden zweiten Tag den Akku laden zu müssen.
 
Oben