Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Android Firmware-Update (S6-DZ029-BT.22)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

k-hole

Einsteiger
Registriert
4 Aug 2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Mi 1S
Es ist nach wie vor ein Trauerspiel sondergleichen. Ich habe den Pro mit der 42er Version. Die Geschwindigkeit scheint jetzt zu passen, zumindest wird wieder überwiegend 22kmh angezeigt. Mein GPS Test steht noch aus. Die Reichweite bleibt aber bei mir weiterhin nahezu halbiert.
Ich mußte bei einem iPhone nutzenden Freund zu Kreuze kriechen und bin trotzdem nicht wirklich weiter. Mein rollerbasierter Urlaub war ziemlich im Eimer: Für den doppelten Preis zu meinem Xiaomi hatte ich einen viel schwereren Roller, der genauso weit kommt & genaso schnell ist. Und zudem inzwischen nervig klappert. Und das nach wenigen Monaten. Sowas fing beim China-Bomber auch erst nach über einem Jahr an.
 

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
@k-hole: Viele hier werden deinen Unmut nachvollziehen können, weil es ihnen genauso geht. Aber da die Wichtigkeit einer Problemlösung jetzt auch bei der Geschäftsführung wahrgenommen wird, wird es sicher bald eine Lösung geben. Sobald durch Tests die Ursache zweifelsfrei festgestellt ist.

Was das Klappern betrifft: Das könnte der Haken auf dem hinteren Schutzblech sein. Das war bei mir zumindest so. Der wird nur von einer Feder unten gehalten und der Filz, der das Klappern verhindern soll, ist zu klein und dünn. Ich habe zwei kleine Filze mit etwa 2-3 mm Höhe unter den Haken geklebt und seitdem ist Ruhe.

Darüberhinaus ist es sehr zu empfehlen, alle Schrauben, die man an dem Roller irgendwann mal gelöst hat, danach mit Schraubensicherungslack festzuziehen. Den gibt es mittlerweile sogar im Shop bei ePF. Seit ich das so mache, hat nie wieder was geklappert.
 

k-hole

Einsteiger
Registriert
4 Aug 2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Mi 1S
Danke für den Tipp, aber diese Ursache habe ich schon rechtzeitig ausgeschlossen. Es scheppert sowohl vorne als auch hinten. Daran sind sicher auch die Buckelpisten, im Shithole Berlin auch als "Fahrradwege" bezeichnet, Schuld. Aber daran mußten sich auch schon der Xiaomi 1S und der Ninebot E45D messen und haben sich deutlich besser geschlagen.
 

Anhänge

  • 20220709_164506.jpg
    20220709_164506.jpg
    182,1 KB · Aufrufe: 16

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
Ich nenne diese "Radwege" hier in Hannover auch Panzer-Erprobungsstrecken. Etwa 2/3 aller Radwege hier sind mittlerweile in einem erbärmlichen Zustand. Nur die Wege an den "Vorzeige-Stellen", wie am Maschsee, sind in einwandfreiem Zustand. Sonst wird NICHTS getan, allenfalls mal geflickt. Und das teilweise seit Jahrzehnten. Wohlgemerkt: Wir haben seit Jahren einen grünen Oberbürgermeister. Aber für Radfahrer macht der gar nichts, nur Vorzeigeprojekte. Die alltäglich genutzte Infrastruktur verfällt. Rad- und Rollerfahrer werden von ihm sogar instrumentalisiert und in Lebensgefahr gebracht, um Autofahrer zu ärgern, indem man sie z.B. in gefährlichen Unterführungen mit Beschilderungen mitten auf die Straße lockt, wo sie sich und andere gefährden sollen, obwohl daneben Radwege sind.

Solche extrem schlechten Wege fördern dann natürlich den Verfall der Fahrzeuge und damit auch das Klappern und Schäden an den Geräten. Es ist ja auch nicht ganz einfach, die genaue Ursache dieser Geräusche ausfindig zu machen. :unsure:
 

E-STROMER

Einsteiger
Registriert
11 Jun 2022
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
11
eScooter
Epf1
Also für mich passt das mit der aktuellen Software im Moment ganz gut. Habe beim Epf1 gestern einen neuen Akku verbaut (TOP Service von ePower) und dann heute bei der ersten Fahrt mit längeren Steigungen und 70kg bei 18c 30,3km geschafft (5% Restakku). Vmax liegt GPS bei 21,7 und Abweichung des Km Zählers bei ca. 10%.
 

Kosta(s)

Profifahrer
Registriert
22 Nov 2021
Beiträge
571
Punkte Reaktionen
606
Ort
OWL, DE
eScooter
EPF-1P/VX2MK2/Paul15A
Hattest du auch Probleme mit dem lade des Akkus?
 

Night3101

Aktiver Fahrer
Registriert
7 Jun 2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
30
eScooter
Xiaomi 1s, G30D2
Meinen neuen bekomme ich am Montag. Mein Akku hat bis knapp 40 Prozent verbraucht bei 4 km. War keinen Monat alt
 

E-STROMER

Einsteiger
Registriert
11 Jun 2022
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
11
eScooter
Epf1
Mein Scooter war auch „neu“ - ein Warehouse Deal mit 50 km …Laufleistung sind jetzt ca. 500 Km und die Reichweite wurde immer weniger…zum Schluss war bei 11km und Anzeige 34%Restakku die Leistung auf 230w. max. Leistung eingebrochen…bei 8 Km/h…. Abends die Info an EPF und am nächsten morgen die Info über den Akkutausch erhalten… gestern wurde er geliefert und war in ca. 30 Minuten gewechselt. Ein Top Service…. Jetzt hat er auch die Reichweite die ich erwartet hatte!
 

Night3101

Aktiver Fahrer
Registriert
7 Jun 2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
30
eScooter
Xiaomi 1s, G30D2
So neuer Akku ist drin im Epf1 und neuste Firmware ist drauf. Mal gucken wie er sich dann die Tage schlägt
 

k-hole

Einsteiger
Registriert
4 Aug 2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Mi 1S
Nur mal kurzer Zwischenstand: Es sind mehr als 8 Wochen vergangen. Das Problem mit der Geschwindigkeit scheint behoben zu sein, allerdings schafft der Hersteller es immer noch nicht, es allen Betroffenen zur Verfügung zu stellen. Zwei Drittel der Kunden plagen sich weiterhin mit der völlig vermurksten Firmware rum. Die anderen Problemfelder sind noch nicht mal angegangen. Vielleicht als Entscheidungshilfe für potentielle Neukunden, die hier mitlesen!
 

Woschobo

Sehr ambitioniert
Registriert
22 Jun 2022
Beiträge
243
Punkte Reaktionen
270
Ort
Bochum
eScooter
epf1 Pro
Ich finde es klasse, das ePowerFun an Verbesserungen arbeitet und jedem Konditor wird auch mal eine Torte schlecht. Immer noch besser als Roller, die nur eine einzige Firmware erhalten und dann war es das. Man muss ja nicht Updaten, man geht das Risiko ja mit, wenn man sofort wechselt.
 

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
Im Nachfolgenden meine zwei Beiträge zu den durchgeführten Tests. Der erste zum Austausch-Controller von ePF, der zweite zum Austausch-Akku.

So, liebe Mitstreiter,

heute kam von ePF der Austausch-Controller. Auf ihm war leider nur die Firmware-Version B-01.0.32. Also auch keine wirklich alte Version (vor B-01.0.20). Deshalb ist das Ergebnis auch leider nicht eindeutig. Ich nehme meine persönliche Einschätzung schonmal vorweg und diese deckt sich mit unseren bisher schon geäußerten Vermutungen:
  • Mit recht hoher Wahrscheinlichkeit ist der Akku NICHT das Hauptproblem!
  • Mit nur geringer Wahrscheinlichkeit ist die Controller-Hardware das Problem (Ungenauigkeit bei der Spannungsmessung).
  • Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist die Firmware das Problem (zu frühes Abschalten bei schon 31-32 Volt).
Möglich wäre aber durchaus auch eine Kombination aus allen 3 Faktoren. Auch das hielte ich für recht wahrscheinlich.

Aber nun mal von Anfang an für diejenigen, die genau wissen wollen, worauf meine Vermutungen beruhen.

Vor einer Woche hatte ich mir von einem Freund mit iPhone die Firmware von B-01.0.22 auf B-01.0.40 updaten lassen. Mit der 40er-Version schien dann jedoch alles noch viel schlimmer zu sein, als zuvor mit der 22er. Ich kam damit kaum noch nach Hause. Die 40er-Version zeigte dann im Betrieb auch nur noch 24 km Reichweite bei 25 Grad und 22 km bei 20 Grad. Mit der 22er-Version waren es noch 27 km bzw. 25 km gewesen. Die 40er-Version war also nochmals eine Verschlechterung gegenüber der 22er. Außerdem zeigte der Kilometerzähler der 40er-Version wieder 12% zu viel an. Deshalb schien es auf den ersten Blick so, als ob die Reichweite unverändert sei. Aber nur, weil eben 12% zu viel angezeigt wurden. Dies kompensierte scheinbar die um rund 12% verringerte Reichweite.

Bei der 40er-Version war es auch so, dass nach bereits 200 Metern (!!!) Fahrt der Ladestand schon auf 98% runter war und nach bereits 2-3 km Fahrt auf 80%. Das war echt krass. Mit der 32er-Version ist es hingegen nun wieder so, dass der Ladestand erst nach rund 6-7 km auf 80% springt. Also so, wie es ganz früher mal mit den alten Versionen vor B-01.0.20 war. Das deutet darauf hin, dass der Akku hier wohl nicht das Problem ist.

Mit der B-01.0.32 im neuen Controller (Prduktionsdatum 15.1.2022) komme ich daher bei 31 Grad nun wieder 29,5 Kilometer weit. Also quasi identisch zur B-01.0.22 Version. Die 32er-Version schaltet aber leider auch schon bei 31-32 Volt und 18 km/h mit Vollbremsung ab, wie es die 22er auch tut. Es wäre also ein Wunder gewesen, wenn man mit ihr weiter gekommen wäre. Hinzu kommt, dass bei der B-01.0.32 ebenfalls 391 Wattstunden in den leeren Roller geladen werden. Bei B-01.0.22 waren es 393 Wattstunden. Insofern ist auch die selbe Reichweite zu erwarten. ABER: Die 32er-Version (bzw. der neue Controller) sagt am Ende des Ladevorganges wieder 42,0 Volt! Und nicht 41,7, wie es bei der 22er und der 40er Version war. Außerdem beträgt die dauerhafte Maximalgeschwindigkeit bei der B-01.0.32 nach wie vor 21,4 - 21,5 km/h. Also auch ein guter Wert. Ebenso ist die Genauigkeit des Kilometerzählers wieder sehr gut, die Abweichung beträgt unter 1%.

Die in den beiden vorherigen Absätzen geäußerten Fakten sprechen dafür, dass eigentlich nicht der Akku das Problem sein kann.

Grundsätzlich würde ich die Ursachen der Probleme in 5 Kategorien einteilen:
  1. Spannungsmessung im Controller (Frage: Wird diese evtl. durch die Firmware bzw. durch Firmware-Updates (Spannungs-Kalibrierung?) beeinflusst?)
    • Bei Firmware kleiner B-01.0.20 und bei B-01.0.32 nach vollständiger Ladung bei 42,0 Volt, bei allen anderen Firmwares bei 41,7 Volt
    • Bei Firmware kleiner B-01.0.20 nach Entladung bei 29,0 Volt, bei allen anderen Firmwares bei 31-32 Volt.
  2. Sehr unterschiedliche Anzeige der Akku-Restladung in Prozent, abhängig von der (u.U. auch falsch gemessenen) Spannung. Bei 25 Grad:
    • Bei Firmware vor B-01.0.20 und bei B-01.0.32 nach 6-7 km auf 80%
    • Bei Firmware B-01.0.20 nach 5-6 km auf 80%
    • Bei Firmware B-01.0.22 nach 4-5 km auf 80%
    • Bei Firmware B-01.0.40 nach 2-3 km auf 80%.
  3. Abschaltverhalten bei Unterschreiten von 31-32 Volt
    • Bei Firmware vor B-01.0.20 kontinuierliches Auslaufen bis runter auf 2-3 km/h resp. 29 Volt ohne nachfolgende Abschaltung
    • Bei allen anderen Firmwares Vollbremsung bei 31-32 Volt und 18 km/h mit nachfolgender Abschaltung.
  4. Durch das Abschaltverhalten bedingte Energiemenge, die vermutlich die unterschiedliche Reichweite bedingt
    • Bei Firmware vor B-01.0.20 beträgt die geladene Energiemenge ca. 435 Wattstunden
    • Bei allen anderen Firmwares beträgt die geladene Energiemenge ca. 393 Wattstunden (ca. -10%).
  5. Falsche Kilometeranzeige
    • Bei Firmware vor B-01.0.20 Abweichung zwischen +2% und +7%
    • Bei Firmware B-01.0.20 und B-01.0.40 Abweichung von +12%
    • Bei Firmware B-01.0.22 und B-01.0.32 Abweichung unter 1%.
Daraus folgt:
Bei Firmware vor B-01.0.20 rund 32 km Reichweite bei 25 Grad Außentemperatur
Bei Firmware B-01.0.20, B-01.0.22 und B-01.0.32 rund 27 km Reichweite bei 25 Grad Außentemperatur
Bei Firmware B-01.0.40 rund 24 km Reichweite bei 25 Grad Außentemperatur (derzeit nicht erklärbar)

Nur zur Ergänzung, aber vermutlich nicht unmittelbarer Bestandteil des Problems:
Die 3 Fahrmodi (5 / 15 / 20 bzw. 22 km/h)
Bei Firmware vor B-01.0.20 Keine 3 Fahrmodi
Bei Firmware B-01.0.20 3 Fahrmodi
Bei Firmware B-01.0.22 Keine 3 Fahrmodi
Bei Firmware B-01.0.32 Keine 3 Fahrmodi
Bei Firmware B-01.0.40 3 Fahrmodi.

Mein Fazit also: Wer die B-01.0.32 oder eine Firmware kleiner B-01.0.20 auf seinem Roller hat, sollte erstmal die Finger von jeglichen Updates lassen.

Wer eine Firmware größer oder gleich B-01.0.20 (mit Ausnahme von B-01.0.32) hat, kann machen was er will, denn zur Zeit wird er die Probleme nicht lösen können.
 

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
Hallo liebe Leute,

wie immer im Leben: Es bleibt schwierig. :-/

Am Samstag kam der neue Akku, den ich sogleich eingebaut und erstmal rund 16 Stunden geladen habe. Es gibt ja diese Empfehlung, die ich immer etwas belächelt habe, weil ich die physikalischen "Konditionierungsvorgänge", die vor allem bei der ersten Ladung, aber auch bei den nachfolgenden ersten 2-3 Ladungen stattfinden sollen, bisher nie so richtig beobachten konnte. Diesmal aber schon: Der Akku hatte neu eine Spannung von rund 36 Volt, wie es bei frisch hergestellten Zellen üblich ist. Das entspräche einem Ladezustand von rund 50%. Als ich den Akku geladen habe, wurden erstmal zügig rund 260 Wattstunden in den Akku geladen. Dann näherte sich die Leistung des Netzteils ganz langsam und asymptotisch über mehrere Stunden hinweg den 0,4 Watt an. Währenddessen wurden noch etwa weitere 11 Wattstunden nachgeladen. Dies sind dann wohl die oben beschriebenen Konditionierungsvorgänge der Zellen, die die Leistung dann noch geringfügig vergrößern. 0,3 bis 0,4 Watt sind die Leerlaufleistung des Netzteils und nach etwa 12 Stunden verharrte die Leistung dann dort. Da war das Teil also voll. Und hatte 42,3 Volt. Das ist eigentlich etwas zu viel, aber noch kein Problem.

Der zweite Ladevorgang verlief dann aber deutlich anders: Nachdem der Akku voll war, schaltete das BMS schlagartig ab: Von 33 Watt Leistung unmittelbar auf 0,3 Watt. Danach habe ich das Ladegerät vom Netz getrennt. Nach 12 Stunden habe ich es dann nochmal angestöpselt, um zu schauen, ob noch etwas nachgeladen würde, wie bei der ersten Ladung. Dies war aber nicht der Fall. Nach der zweiten Ladung hatte der Akku nach 12 Stunden Lagerung dann übrigens 42,1 Volt Spannung.

Nun aber der wirklich interessante Teil:

Bei meinem Fahrtest gestern bei 24 Grad Außentemperatur kam ich auf sage und schreibe 35,8 Kilometer! Und dabei habe ich den Roller nicht geschont: Immer Vollgas, Mischung aus Asphalt- und Kieswegen. Mit dem alten Akku wäre ich bei dieser Temperatur auf diese Weise nur 27 km weit gekommen. Das sind gewaltige 25% Unterschied! Also ganz klar: Der Akku ist eines der Probleme, vermutlich sogar das Hauptproblem.

Heute kam ich beim zweiten Fahrtest bei 33 Grad Außentemperatur sogar auf gewaltige 38,1 Kilometer! Ebenfalls ohne den Roller zu schonen. Bei 15 km/h Dauerbetrieb wären es garantiert deutlich über 40 km gewesen. Und ich habe keinen Pro, nur einen ePF-1.

Bei der zweiten Ladung wurden in den neuen Akku übrigens 478 Wattstunden geladen. Beim alten Akku waren es zuletzt nur noch 393, das sind rund 18% weniger. Und selbst als der alte Akku noch neu war, waren es nur 443 Wattstunden, also 8% weniger, als beim neuen Akku. Das deutet darauf hin, dass der alte Akku entweder von Anfang an nicht so ganz in Ordnung war, oder in den neuen Akkus bessere Zellen mit 8% mehr Kapazität verbaut sind.

Hinzu kommt, dass mit Firmware B-01.0.32 das Abschaltverhalten wieder so ist, wie es früher auch bei meinem alten Akku war: Der Roller schaltet nicht von selbst ab, sondern rollt bei Erreichen von ca. 33 Volt immer langsamer bis auf 2-3 km/h herunter. Ich habe ihn dann im Leerlauf sogar bis auf 28 Volt herunter entladen und das BMS hat nicht abgeschaltet. Ich habe den Test bei 27,9 Volt dann abgebrochen, um den Akku nicht zu beschädigen.

So viel zu den Daten. Nun stellt sich natürlich noch die Frage, warum die Probleme mit dem alten Akku nicht nur bei mir, sondern auch bei anderen Nutzern erst mit dem Flashen der Firmware B-01.0.20 aufgetreten sind und nicht schon zuvor. An dieser Stelle kann man nur spekulieren. Tatsache ist laut Aussage von Stefan Köhler, dass Hobbywing ohne Auftrag von ePF und auch ohne der Firma dies mitzuteilen, die Ladeanzeige für 100% geändert hat: 100% entsprechen jetzt 41,5 Volt. Bei den alten Firmwares waren es 40,5 Volt. Das erklärt das subjektiv völlig anders empfundene Entladeverhalten nach dem Flashen dieser Firmware, das die Kunden so extrem verunsichert. Bei ePF ist man auch alles andere als glücklich darüber und tappte eine zeitlang deshalb im Dunkeln. Ob dies auch die plötzlich verringerte Reichweite zu erklären vermag, möchte ich bezweifeln.

Mein alter Akku war übrigens Baujahr 2005, ebenso wie der Controller in meinem Roller. Das hat mich extrem erstaunt. Aber die Aufdrucke werden ja wohl stimmen.

IMG_20220717_204331_HDR.jpg
Akku

IMG_20220719_002146_HDR.jpg
Controller

Mein Akku muss also 15 Jahre lang irgendwo gelegen haben, bevor er verbaut wurde. 15 Jahre Lagerung ist für einen LiIon-Akku auch ohne Nutzung schon eine echte Ansage. Das erklärt vermutlich die von Anfang an verringerte Kapazität. Und eventuell ist auch das BMS bei den alten Akkus ganz anders beschaffen, als in den neuen Akkupacks. Im Zusammenspiel mit der neuen Firmware könnte auch das die Probleme vielleicht erklären. Akku/BMS und Firmware passten nicht mehr zusammen und das führte dann zu der verringerten Reichweite. Ist aber nur eine Vermutung. Mein jetziger Akku ist übrigens im Juni 2022 produziert worden.

Wer von der verringerten Reichweite betroffen ist, kann mal auf seinen Akku schauen. Seitlich sind das Herstellungsjahr und die Kalenderwoche aufgedruckt (JJJJKW). Bei neueren Akkus auch das exakte Herstellungsdatum (JJJJMMTT). Wenn euer Akku ein älteres Semester ist, könnte das die Probleme mit der neuen Firmware erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
Nur mal kurzer Zwischenstand: Es sind mehr als 8 Wochen vergangen. Das Problem mit der Geschwindigkeit scheint behoben zu sein, allerdings schafft der Hersteller es immer noch nicht, es allen Betroffenen zur Verfügung zu stellen. Zwei Drittel der Kunden plagen sich weiterhin mit der völlig vermurksten Firmware rum. Die anderen Problemfelder sind noch nicht mal angegangen. Vielleicht als Entscheidungshilfe für potentielle Neukunden, die hier mitlesen!
Ich habe von ePF eine APK für Android bekommen, mit der es möglich sein soll, die alte App zu installieren und die alte Firmware vom Sommer 2021 zu flashen. Ich konnte es noch nicht testen, werde es aber bald mal tun.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben