Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Android Firmware-Update (S6-DZ029-BT.22)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Night3101

Aktiver Fahrer
Registriert
7 Jun 2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
30
eScooter
Xiaomi 1s, G30D2
Ich habe von ePF eine APK für Android bekommen, mit der es möglich sein soll, die alte App zu installieren und die alte Firmware vom Sommer 2021 zu flashen. Ich konnte es noch nicht testen, werde es aber bald mal tun.
Na dann mal schnell ran da :ROFLMAO:
 

Night3101

Aktiver Fahrer
Registriert
7 Jun 2021
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
30
eScooter
Xiaomi 1s, G30D2
Muss aber an der Firmware liegen. Hatte vorher die 32 drauf und bin wesentlich weiter gekommen. Hab gedacht mein Akku wäre defekt aber hab den neuen seid gestern drinnen und mit der Firmware 40 komme ich nicht so weit wie mit der 32ger. Akku verhält sich so wie der alte
 

SK-ePowerFun.de

Hersteller
Registriert
4 Mai 2020
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
339
eScooter
ePF-1
Hallo liebe Leute,

wie immer im Leben: Es bleibt schwierig. :-/

Am Samstag kam der neue Akku, den ich sogleich eingebaut und erstmal rund 16 Stunden geladen habe. Es gibt ja diese Empfehlung, die ich immer etwas belächelt habe, weil ich die physikalischen "Konditionierungsvorgänge", die vor allem bei der ersten Ladung, aber auch bei den nachfolgenden ersten 2-3 Ladungen stattfinden sollen, bisher nie so richtig beobachten konnte. Diesmal aber schon: Der Akku hatte neu eine Spannung von rund 36 Volt, wie es bei frisch hergestellten Zellen üblich ist. Das entspräche einem Ladezustand von rund 50%. Als ich den Akku geladen habe, wurden erstmal zügig rund 260 Wattstunden in den Akku geladen. Dann näherte sich die Leistung des Netzteils ganz langsam und asymptotisch über mehrere Stunden hinweg den 0,4 Watt an. Währenddessen wurden noch etwa weitere 11 Wattstunden nachgeladen. Dies sind dann wohl die oben beschriebenen Konditionierungsvorgänge der Zellen, die die Leistung dann noch geringfügig vergrößern. 0,3 bis 0,4 Watt sind die Leerlaufleistung des Netzteils und nach etwa 12 Stunden verharrte die Leistung dann dort. Da war das Teil also voll. Und hatte 42,3 Volt. Das ist eigentlich etwas zu viel, aber noch kein Problem.

Der zweite Ladevorgang verlief dann aber deutlich anders: Nachdem der Akku voll war, schaltete das BMS schlagartig ab: Von 33 Watt Leistung unmittelbar auf 0,3 Watt. Danach habe ich das Ladegerät vom Netz getrennt. Nach 12 Stunden habe ich es dann nochmal angestöpselt, um zu schauen, ob noch etwas nachgeladen würde, wie bei der ersten Ladung. Dies war aber nicht der Fall. Nach der zweiten Ladung hatte der Akku nach 12 Stunden Lagerung dann übrigens 42,1 Volt Spannung.

Nun aber der wirklich interessante Teil:

Bei meinem Fahrtest gestern bei 24 Grad Außentemperatur kam ich auf sage und schreibe 35,8 Kilometer! Und dabei habe ich den Roller nicht geschont: Immer Vollgas, Mischung aus Asphalt- und Kieswegen. Mit dem alten Akku wäre ich bei dieser Temperatur auf diese Weise nur 27 km weit gekommen. Das sind gewaltige 25% Unterschied! Also ganz klar: Der Akku ist eines der Probleme, vermutlich sogar das Hauptproblem.

Heute kam ich beim zweiten Fahrtest bei 33 Grad Außentemperatur sogar auf gewaltige 38,1 Kilometer! Ebenfalls ohne den Roller zu schonen. Bei 15 km/h Dauerbetrieb wären es garantiert deutlich über 40 km gewesen. Und ich habe keinen Pro, nur einen ePF-1.

Bei der zweiten Ladung wurden in den neuen Akku übrigens 478 Wattstunden geladen. Beim alten Akku waren es zuletzt nur noch 393, das sind rund 18% weniger. Und selbst als der alte Akku noch neu war, waren es nur 443 Wattstunden, also 8% weniger, als beim neuen Akku. Das deutet darauf hin, dass der alte Akku entweder von Anfang an nicht so ganz in Ordnung war, oder in den neuen Akkus bessere Zellen mit 8% mehr Kapazität verbaut sind.

Hinzu kommt, dass mit Firmware B-01.0.32 das Abschaltverhalten wieder so ist, wie es früher auch bei meinem alten Akku war: Der Roller schaltet nicht von selbst ab, sondern rollt bei Erreichen von ca. 33 Volt immer langsamer bis auf 2-3 km/h herunter. Ich habe ihn dann im Leerlauf sogar bis auf 28 Volt herunter entladen und das BMS hat nicht abgeschaltet. Ich habe den Test bei 27,9 Volt dann abgebrochen, um den Akku nicht zu beschädigen.

So viel zu den Daten. Nun stellt sich natürlich noch die Frage, warum die Probleme mit dem alten Akku nicht nur bei mir, sondern auch bei anderen Nutzern erst mit dem Flashen der Firmware B-01.0.20 aufgetreten sind und nicht schon zuvor. An dieser Stelle kann man nur spekulieren. Tatsache ist laut Aussage von Stefan Köhler, dass Hobbywing ohne Auftrag von ePF und auch ohne der Firma dies mitzuteilen, die Ladeanzeige für 100% geändert hat: 100% entsprechen jetzt 41,5 Volt. Bei den alten Firmwares waren es 40,5 Volt. Das erklärt das subjektiv völlig anders empfundene Entladeverhalten nach dem Flashen dieser Firmware, das die Kunden so extrem verunsichert. Bei ePF ist man auch alles andere als glücklich darüber und tappte eine zeitlang deshalb im Dunkeln. Ob dies auch die plötzlich verringerte Reichweite zu erklären vermag, möchte ich bezweifeln.

Mein alter Akku war übrigens Baujahr 2005, ebenso wie der Controller in meinem Roller. Das hat mich extrem erstaunt. Aber die Aufdrucke werden ja wohl stimmen.

IMG_20220717_204331_HDR.jpg
Akku

IMG_20220719_002146_HDR.jpg
Controller

Mein Akku muss also 15 Jahre lang irgendwo gelegen haben, bevor er verbaut wurde. 15 Jahre Lagerung ist für einen LiIon-Akku auch ohne Nutzung schon eine echte Ansage. Das erklärt vermutlich die von Anfang an verringerte Kapazität. Und eventuell ist auch das BMS bei den alten Akkus ganz anders beschaffen, als in den neuen Akkupacks. Im Zusammenspiel mit der neuen Firmware könnte auch das die Probleme vielleicht erklären. Akku/BMS und Firmware passten nicht mehr zusammen und das führte dann zu der verringerten Reichweite. Ist aber nur eine Vermutung. Mein jetziger Akku ist übrigens im Juni 2022 produziert worden.

Wer von der verringerten Reichweite betroffen ist, kann mal auf seinen Akku schauen. Seitlich sind das Herstellungsjahr und die Kalenderwoche aufgedruckt (JJJJKW). Bei neueren Akkus auch das exakte Herstellungsdatum (JJJJMMTT). Wenn euer Akku ein älteres Semester ist, könnte das die Probleme mit der neuen Firmware erklären.
Der Akku ist vom 17.05.2020 und der Controller vom 07.05.2020. ePF-1, nicht ePF-1 PRO. Ich denke, daß es 2005 weder 18650er Zellen noch eScooter Controller bei ZYDTECH = Hobbywing gab.
 

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
Der Akku ist vom 17.05.2020 und der Controller vom 07.05.2020. ePF-1, nicht ePF-1 PRO. Ich denke, daß es 2005 weder 18650er Zellen noch eScooter Controller bei ZYDTECH = Hobbywing gab.
Alles klar! Bei den neuen Akkus ist das Jahr also komplett ausgeschrieben, z.B. 20220615 und bei den Alten wird dann nur die Zehner- und Einerstelle des Jahres angegeben. Ist ja eine durchaus wichtige Information.

@Dako: Ich weiß, dass Genauigkeit und Präzision, sowie exakte Belege und Daten bei den Aussagen hier eher unerwünscht sind, trotzdem werde ich als Ingenieur aber die wissenschaftliche Methodik hier fortführen. Denn einige wollen schon genau wissen, worauf bestimmte Vermutungen oder Aussagen beruhen. Sonst kann man sie nicht bestätigen oder auch widerlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

volkeru

Sehr ambitioniert
Registriert
9 Sep 2020
Beiträge
363
Punkte Reaktionen
259
Ort
Hannover
eScooter
ePF-1
Muss aber an der Firmware liegen. Hatte vorher die 32 drauf und bin wesentlich weiter gekommen. Hab gedacht mein Akku wäre defekt aber hab den neuen seid gestern drinnen und mit der Firmware 40 komme ich nicht so weit wie mit der 32ger. Akku verhält sich so wie der alte
Bei mir war es auch so, dass ich bei der B-01.0.32 mit demselben Akku wesentlich weiter kam, als mit der B-01.0.40. Darauf beruht ja auch meine Vermutung, dass es nicht allein der Akku ist, der die Probleme verursacht. Ich werde dann wohl zum Test nochmal wieder den alten Controller mit der B-01.0.40 einbauen und diesen dann mit dem neuen Akku testen. Mal sehen, wie weit ich dann komme.
 

matt44

Aktiver Fahrer
Registriert
14 Sep 2021
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
134
eScooter
Soflow 4 Pro Epf-1 Pro
Mein alter Akku war übrigens Baujahr 2005, ebenso wie der Controller in meinem Roller. Das hat mich extrem erstaunt. Aber die Aufdrucke werden ja wohl stimmen.

IMG_20220717_204331_HDR.jpg
Akku

IMG_20220719_002146_HDR.jpg
Controller

Mein Akku muss also 15 Jahre lang irgendwo gelegen haben, bevor er verbaut wurde. 15 Jahre Lagerung ist für einen LiIon-Akku auch ohne Nutzung schon eine echte Ansage. Das erklärt vermutlich die von Anfang an verringerte Kapazität. Und eventuell ist auch das BMS bei den alten Akkus ganz anders beschaffen, als in den neuen Akkupacks. Im Zusammenspiel mit der neuen Firmware könnte auch das die Probleme vielleicht erklären. Akku/BMS und Firmware passten nicht mehr zusammen und das führte dann zu der verringerten Reichweite. Ist aber nur eine Vermutung. Mein jetziger Akku ist übrigens im Juni 2022 produziert worden.

Wer von der verringerten Reichweite betroffen ist, kann mal auf seinen Akku schauen. Seitlich sind das Herstellungsjahr und die Kalenderwoche aufgedruckt (JJJJKW). Bei neueren Akkus auch das exakte Herstellungsdatum (JJJJMMTT). Wenn euer Akku ein älteres Semester ist, könnte das die Probleme mit der neuen Firmware erklären.

Es ist ganz und gar ungeheuerlich, was Du hier für einen Müll schreibst.
Und mit Deinem obigen Beitrag hast Du zweifelsfrei und endgültig bewiesen, dass Du absolut NULL Ahnung von der verbauten Technik hast und es Dir einfach nur um Deine Selbstdarstellung geht. Dieses seitenlange Gelaber wegen ein paar Kilometer weniger Reichweite interessiert aber kein Mensch.

Wenn ich hier der MOD wäre, hättest Du jetzt mindestens zwei Wochen Forumsurlaub bekommen, denn mal eben zu behaupten, der verbaute Akku sein 15 Jahre alt gewesen, hat in jeder Hinsicht rufschädigenden Charakter und belegt mit erschreckenden Deutlichkeit Deine Unkenntnis von der Materie. Und wenn Du schon glaubst, dass ein auf dem Akku aufgedruckter Code, der zufällig die Zahlenkombination "2005" enthält, das Produktionsdatum abgibt, dann frage doch zukünftig zuerst den Hersteller, bevor Du hier so einen Mist schreibst.
 

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
5.232
Punkte Reaktionen
7.882
Ort
Hamburg
eScooter
VX2 GT, Wizzi, ePF-1
Das war das Wort zum Sonntag.

@volkeru Sieh es endlich ein, deine seitenlange Erbsenzählerei interessiert niemanden. Du hast es mal wieder geschafft einen Thread zu zerschießen.

- geschlossen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben