blu:s Stalker XT950

UB49xxx

Aktives Mitglied
Beiträge
141
Reputation
71
Ort
Emsland
eScooter
XT950
Schade, dass für Dich dabei soviel Kritikpunkte auf der Liste entstanden sind. Danke für Deinen ausführlichen Bericht und viel Erfolg bei der weiteren Suche.
Vielleicht bin ich nicht so anspruchsvoll, ich bin jedenfalls sehr zufrieden 🤷
 

Jay Bee

Aktives Mitglied
Beiträge
135
Reputation
62
eScooter
Stalker X
Hallo, ich versuche mal was zu den schlechten Sachen zu schreiben.
Punkt 1-6 ok, ist halt so. Punkt 7 müsste man vor Ort sehen. Punkt 8 kann man das Bremsseil anders verlegen (max Lenkerhöhe beachtet?). Punkt 9 muss man den Seilzug an der Bremse unten einstellen. Punkt 10 kann man einstellen. Punkt 11 wird nach ein paar Betätigungen von selbst besser. Punkt 12 stimmt. Punkt 13 habe ich keine Probleme. Ich habe ein Bild angehängt, sieht das bei dir anders aus? Punkt 14 hatte ich auch, wird mit ein paarmal laden besser. Punkt 15 ja ist ok.

Hatte mich damals auch drüber aufgeregt aber mit der Zeit ist das Ding ganz ok wenn man keine Steigungen fahren muss. Gibt aber auch einige Leute die damit keine Probleme haben.

Der G30D soll im Originalzustand ähnlich lahm sein und auch nicht unbedingt Steigungsfreundlich sein.

Grüße (vom Ausgangssperre befreitem) Jay ;)
 

Anhänge

Uwes-EC

Sehr aktives Mitglied
Beiträge
948
Reputation
526
eScooter
ExitCross
Vielen vielen Dank @CSL378 für den sehr ausführlichen Bericht und das Du mir die Rücksendung erspart hast. Dreimal Daumen hoch 👍👍👍
 

Marco Zim

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Reputation
18
eScooter
G30D&XT95
Hallo zusammen,

nachdem hier in wenigen Stunden die Ausgangssperre in Kraft tritt, habe ich den letzten sonnigen Nachmittag zum vorgezogenen Test genutzt. Anbei meine Eindrücke in Form einer Gut / Schlecht Auflistung.


Gut:
  • Ladegerät klein und gut transportabel
  • Trittbrett recht groß/breit = komfortabel
  • Frontbeleuchtung leuchtet die Straße gut und hell aus
  • Lenkerhöhe ist für meine Größe (185) einstellbar – der Scooter kann ohne Verrenkungen ergonomisch gesteuert werden
  • Er fährt bei leichter Bewegung quasi sofort an, kein echtes Anschieben o.ä. nötig
  • Die Federung funktioniert ganz gut und knickt keineswegs durch o.ä.; Ich wiege ca. 95kg, kein Gepäck, im Test habe ich sehr leichte Funktionskleidung getragen

Schlecht:
  • Es sind im Auslieferungszustand durchaus ein paar kleinere Schrammen und Spuren am Scooter zu sehen
  • Das auf das Trittbrett geklebte Schleifpapier löst sich im Auslieferungszustand hinten am Trittbrett ab und muss mehrfach angedrückt werden
  • Zuladung <100kg, obwohl bei Netto mit 120kg angegeben (als „Ladegewicht“ so beworben)
  • Das Gewicht des Scooters ist bei 21,5kg (Datenblatt) statt bei beworbenen 20kg. Ich bin nicht gerade schwach, würde das Ding aber nicht einhändig zum Pendeln am Bahnhof die Treppen hoch und runter tragen wollen
  • Die maximal in der Ebene ohne Wind bei ca. 15-18 Grad erreichte Geschwindigkeit ist 18,7 kmh lt. GPS (mehrere Messungen, das war das einmalige Maximum)
  • Bei einer sehr moderaten und kurzen Steigung, die ich mit dem Fahrrad gemütlich mit 20 kmh hochfahre, versüffelt der Scooter sehr schnell auf 7-8 kmh
  • Am Hinterrad klappert es nach 2 km Fahrt auf ebenem Untergrund dauerhaft
  • Die Lenkbewegung nach rechts ist durch das verlegte Bremskabel eingeschränkt. Bei einer eher engen Rechtskurve kommt durch das Einschlagen des Lenkers Zug darauf, die Bremse schleift hörbar und der Scooter bremst deutlich ab
  • Die Bremsen müssen für eine abrupte Bremsung bis zum physischen Anschlag am Lenker durchgezogen werden (bei einem neuen Fahrrad ist nur ein Bruchteil dieses Zugweges nötig). Die Nachjustierungsschrauben (falls es welche sind) scheinen bereits am Anschlag zu sein
  • Der Lenker wackelt ein bisschen nach vorne und hinten, nicht sehr vertrauenserweckend
  • Das Lösen und besonders das Einrasten der Transportsicherung erfordert z.T. erheblichen Kraftaufwand, sehr schwergängig
  • Die Anleitung ist ziemlich nutzlos, da keine relevanten Informationen darin sind, z.B. nicht einmal ein Hinweis zum empfohlenen Reifendruck
  • Das Ventil am Hinterrad ist mit normalen Pumpen nicht zu erreichen, weil es eng zwischen dem Reifen und dem Motor eingezwängt und sehr kurz ist. Ich habe nach einigem Probieren mit einem für Autoventile sehr schmalen Aufsatz den Reifendruck von 0,65 im Auslieferungszustand vor dem Test auf 3 bar erhöht (3,1 Maximum lt. Reifen)
  • Die Akkuanzeige (vor dem Test frisch vollgeladen) verliert bereits nach 4 km einen von vier Balken. Bei Vollgasfahrt (was bis zu ca 18 kmh heisst) ist in der Anzeige nach 9 km (fast alles eben, zwei ganz kurze und flache Steigungen und Gefälle) nur noch ein Balken übrig. Wenn das Gas losgelassen wird, kommen ein bis zwei Balken zurück um bei Weiterfahrt sofort wieder zu verschwinden. Nach 10 km habe ich den Test beendet
  • Am Ende habe ich noch gesehen, dass in der „Datenbestätigung“ für die Zulassungsbehörde steht: Erstzulassung 23.12.2019. Ist das üblich?
Als Fazit schicke ich nach dieser hochgradig ernüchternden Erfahrung dieses Gefährt umgehend zurück. Wenn das hier der aktuelle Stand der Angebote am Markt bei einem Regelpreis von 700 EUR (Nettoangebot 600€) ist, dann ist das Thema E-Scooter für mich leider vorerst abgehakt. Nicht dass ich mit dem Segway G30D noch eine ähnliche Enttäuschung erlebe…
Ich wohne in einem Dorf wo es viele Feldwege gibt und mir persönlich macht der XT950 mehr Spaß als der G30D, besonders auf dem Feldweg👍

OK, er könnte bergauf ein bisschen mehr Leistung vertragen, da es bei mir nicht viele Berge gibt, kann ich damit leben und die Steigungen, die es hier gibt fährt er auch alle hoch.

Also für mich, mit der Federung, und mit der Reichweite und zum Preis von 585€ kann man nicht meckern 👍

Wenn man nur Straße mit dem E-Scooter fahren, ist man mit dem G30D besser bedient.

Gott sei Dank sind ja alle Geschmäcker verschieden 😉
 

k0017

Aktives Mitglied
Beiträge
52
Reputation
7
eScooter
G30D
Das für mich größte Problem scheint der miese Controller für den Motor zu sein, sodass er total schwach ist. Vielleicht ist auch der Motor einfach schlecht. Ich frage mich, ob man mehr Newtonmeter hinbekommt mit der Änderung der Parameter. Gibt es da Erfahrungen? Ansonsten schonmal vielen Dank für den sehr ausführlichen und interessanten Bericht!

P.S.: der G30D hat deutlich mehr Power
 

Marco Zim

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Reputation
18
eScooter
G30D&XT95
Das für mich größte Problem scheint der miese Controller für den Motor zu sein, sodass er total schwach ist. Vielleicht ist auch der Motor einfach schlecht. Ich frage mich, ob man mehr Newtonmeter hinbekommt mit der Änderung der Parameter. Gibt es da Erfahrungen? Ansonsten schonmal vielen Dank für den sehr ausführlichen und interessanten Bericht!

P.S.: der G30D hat deutlich mehr Power
Hab in meinem Beitrag alle Programm Punkte aufgezählt, an der Leistung kann man nichts verändern, nur die Höchstgeschwindigkeit und die Anfahrtsstärke.

https://www.escooter-treff.de/threads/wie-abruptes-anfahren-verhindern-bei-xt-950.539/
 

Jay Bee

Aktives Mitglied
Beiträge
135
Reputation
62
eScooter
Stalker X
Das für mich größte Problem scheint der miese Controller für den Motor zu sein, sodass er total schwach ist. Vielleicht ist auch der Motor einfach schlecht. Ich frage mich, ob man mehr Newtonmeter hinbekommt mit der Änderung der Parameter. Gibt es da Erfahrungen?
Ich habe mich auch schon gefragt woran das liegt. Wenn man die Nenndaten vom Controller nimmt, d.h. 36V x 18A dann stehen 648 Watt zur Verfügung. Bei vollerem Akku noch etwas mehr. Der Motor sollte mit 350W auch nicht stärker oder schwächer als andere sein. Irgendwo haben die Chinesen m.E. von den Daten her geschummelt. An den Parametern kann man nicht mehr Leistung rauskitzeln.
 

Marco Zim

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Reputation
18
eScooter
G30D&XT95
Das für mich größte Problem scheint der miese Controller für den Motor zu sein, sodass er total schwach ist. Vielleicht ist auch der Motor einfach schlecht. Ich frage mich, ob man mehr Newtonmeter hinbekommt mit der Änderung der Parameter. Gibt es da Erfahrungen? Ansonsten schonmal vielen Dank für den sehr ausführlichen und interessanten Bericht!

P.S.: der G30D hat deutlich mehr Power
Hier nochmal die Einstellungen

Einstellung für LH100 Controller
(GZ3 Controller, Standard XT950 in Klammern)

P01: Helligkeit der Hintergrund-Beleuchtung, 1 ist am dunkelsten, 3 ist am hellsten (2)

PO2: Maßeinheit, 0: KM; 1 MEILE (0)

P03: Spannung: 24 V / 36 V / 48 V / 60 V, Standardeinstellung: 36 V muß zum Akku passen (36)

P04: Display aus nach X Minuten: 0 - immer An; Display aus, Umfang: 1-60 Minuten (10)

➡P05: Pedalgetriebe: 0: 3-Gang-Modus; 3 Schnelle Geschwindigkeit, 2 mittel, 1 Langsam (3 nicht veränderbar)

P06: Reifengröße: Einheit, Zoll; Genauigkeit: 0,1
Bei 9,2 Zoll soll es eher mit den 20 km/h übereinstimmen, bitte mit GPS testen (10,0)

P07: Geschwindigkeitsprüfung Magnetstahlnummer: Anwendungsbereich: 0-255 (30 nicht ändern)

P08: Geschwindigkeitsbegrenzung: Bereich 0-100 km / h (⚠Achtung hier müssen 20 bleiben⚠)

P09: Antreten An/Aus; 0: Antreten Aus; 1: Antreten An (1)

P10: Antrieb Einstellung
0: Pedal-Antrieb: Pedal entscheidet, wie viel Pedal-Leistung ausgegeben werden soll. Jetzt funktioniert der Gashebel nicht mehr.
1: Elektrizität: Vom Gashebel angetrieben, jetzt funktioniert der Pedal-Antrieb nicht mehr
2: Beides (2)

P11: Pedal-Empfindlichkeit 1-24 (2)

➡P12: Pedal-Stärke (Anfahrtsstärke) 1 schwach - 5 sehr stark
( ❗XT950 steht im Original auf 5 besser ist 3❗)

P13: Pedalmagnetsensor eingestellt 5/8/12 (8 nicht ändern)

P14: Reglerstrom-Begrenzung eingestellt, Umfang: 1-20A (18 nicht ändern)

P15: Regler Unterspannung einstellen (Niederspannungsschutz) (31,0 nicht ändern)

P16: ODO (Gesammt Kilometer) auf Null löschen, 5 Sekunden lang drücken, ODO (Tageskilometer) auf Null stellen in Sekunden (3)

P17: 0: kein Tempomat, 1: Tempomat An nur für Kommunikationsprotokoll Nr. 2 verfügbar (nicht vorhanden)
 

Marco Zim

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Reputation
18
eScooter
G30D&XT95
Ich habe mich auch schon gefragt woran das liegt. Wenn man die Nenndaten vom Controller nimmt, d.h. 36V x 18A dann stehen 648 Watt zur Verfügung. Bei vollerem Akku noch etwas mehr. Der Motor sollte mit 350W auch nicht stärker oder schwächer als andere sein. Irgendwo haben die Chinesen m.E. von den Daten her geschummelt. An den Parametern kann man nicht mehr Leistung rauskitzeln.
Ich hab gelesen das der G30D eine Spitzenleistung von 700 Watt kurzzeitig zur Verfügung hat🤔
 

Tom

Sehr aktives Mitglied
Beiträge
621
Reputation
344
eScooter
G30D,CB64
Schleifpapier kann man leicht ersetzen - auch in andere Farbe oder so, individuell eben. Da gibt's mit Toilettenpapier zur Zeit Grössere Probleme :D ;)
 

k0017

Aktives Mitglied
Beiträge
52
Reputation
7
eScooter
G30D
Ich hab gelesen das der G30D eine Spitzenleistung von 700 Watt kurzzeitig zur Verfügung hat🤔
Mit einer CFW kann man das Teil auch auf 1500 Watt bringen. Und genügend Akku-Leistung hat er dafür auch. Natürlich nicht erlaubt. Langsam glaube ich, ich komme trotz fehlender Federung nicht um den G30D herum. Traurig, dass es nichts Vergleichbares gibt.
 
Oben