Custom-Schnellladegerät für NIU KQi Air

chrispiac

Meister
Registriert
30 Jan 2020
Beiträge
3.704
Punkte Reaktionen
3.443
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Hier eine Kurzanleitung: Poti am Eingang kann man verwenden um eine Mindestspannung festzulegen; dient dazu Bleiakkus vor Tiefentladung zu schützen.
Das wird bei CCCV Ladegeräten nicht gehen. Darum braucht man unterschiedliche Ladegeräte für Lithiumakkus (vielleicht mit Ausnahme von LFP-Varianten).
 

Dugin

Einsteiger
Registriert
6 Jan 2023
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
26
eScooter
Prophete Urbanicer
Mein Beitrag bezog sich nicht auf ein Ladegerät sondern auf das oben angegebene DCDC-Modul. Mit den Modul läßt sich jedes CCCV-Ladegerät emulieren, vorausgesetzt man hat eine Gleichstromquelle zur Verfügung.
 

Pedele

Aktiv dabei
Registriert
10 Nov 2023
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
97
eScooter
NIU KQi Air
Den Ohrija 5A Lader, bauähnlich zum bekannten Wate, konnte ich inzwischen erfolgreich ausprobieren. Es lädt den Akku genauso schnell wie das 5A Netzgerät, ist aber weniger effektiv, d.h. es verbraucht mehr Strom. Selbst nur an die Steckdose angeschlossen zieht es bereits 8 Watt.

Völliger Müll ist ein Messgerät zum Zwischenschalten, das ich gekauft habe. Die Werte für Spannung, Strom und Leistung springen munter rauf und runter um den echten Wert herum. Einzig die kumulierte Wh-Anzeige scheint einigermaßen zu stimmen, ein bisschen zu wenig zeigt aber vermutlich auch die an.
IMG_20240225_191901.jpg
In echt waren das 54,7 V, 2,3 A, 125,8 W.

Des Weiteren habe ich den recht lauten Lüfter gegen einen leiseren, wenn auch schwächeren ersetzt, der aber völlig ausreicht:
IMG20240225191807.jpg
 
Oben