eSkootr Championship - eSC Rennserie

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
11.359
Punkte Reaktionen
14.858
Ort
Hamburg
Nächstes Jahr soll ja angeblich die eSkootr Championship Rennserie starten. Bin gespannt ob sie wirklich dann stattfindet. Ich glaube ja eher nicht daran, finde das Thema dennoch spannend. Habe heute zwei neue Videos dazu gefunden:


Anderes Video auf Facebook:
https://fb.watch/27HWogYCfO/

Das folgende Video kennen bestimmt viele schon, aber immer wieder sehenswert: 👌

 

chrispiac

Meister
Registriert
30 Jan 2020
Beiträge
4.034
Punkte Reaktionen
3.820
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Hoffentlich stößt das auch eine Entwicklung in Sicherheitsausrüstung an. Wenn dann wirklich Geschwindigkeiten um 100km/h wie im Werbevideo erreicht werden, möchte ich nicht Wissen, wie die Haut der Fahrer aussieht, sollten sie bei dem Tempo kollidieren und auf den Straßenbelag aufschlagen…

Aber klar, sportliche Auseinandersetzung ist sicher gut. Bringt Aufmerksamkeit, zeigt das Machbare auf und vielleicht kommen neue Ideen auf, die das Stehrollerfahren komfortabler und sicherer machen. Schließlich fahren die Grundschüler hier mit Tretrollern auf den Schulhof in den Pausen auch Rennen, warum also nicht mit Elektrostehrollern eine Renn-Weltserie starten? Hoffentlich läuft das im FreeTV (oder per Livestream im Internet).
Haben sie schon den Nürburgring gebucht? ;)
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
24.410
Punkte Reaktionen
25.472
Das wird in etwa die gleiche Ausrüstung sein wie bei den Motorrädern 300+ Km/h).
 

chrispiac

Meister
Registriert
30 Jan 2020
Beiträge
4.034
Punkte Reaktionen
3.820
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Das wird in etwa die gleiche Ausrüstung sein wie bei den Motorrädern 300+ Km/h).
Davon würde ich auch ausgehen, aber bei Motorrädern sind die Stellen an der Kleidung, die verstärkt werden müssen, bekannt (durch die sitzende Haltung auf den Motorrad). Bei stehend zu fahrenden Stehrollern dürften andere Stellen schützenswürdiger sein.

Ich würde z.B. einen Tiefschutz bevorzugen, bevor ich beim Sturz, durch einen verdrehten Lenker (oder den eines Mitbewerbers) ein heftiges Ziehen in meinen Weichteilen verkraften muß. Ich frage mich auch, ob ein Helm reicht und nicht noch etwas den Hals schützen/stabilisieren muß (Halskrause). Falls man mit dem Hals bei solchen Tempo an einer Bordsteinkante prallt, ist man bestensfalls Tod, schlimmstenfallls Querschnittsgelämt (nein, das ist nicht verdreht - falls zu meiner bestehenden Behinderung noch Querschnittslähmung hinzukommen würde, würde ich den Tod vorziehen).
 

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
11.359
Punkte Reaktionen
14.858
Ort
Hamburg
Es gibt wieder Neuigkeiten...

Carlin ist das erste offizielle Team. Noch vor dem Sommer finden die ersten Tests statt.


Hier die News übersetzt mit Google Translator:

Das legendäre britische Motorsport-Outfit Carlin hat als erste Organisation seine Teilnahme als Team an der eSkootr Championship (eSC) bekannt gegeben.

Carlin wird drei Fahrer einsetzen, wenn die im vergangenen Juli gestartete eSC-Serie später im Jahr 2021 ihre ersten Wettkampfveranstaltungen ausrichtet.

Der 1996 gegründete britische Rennbetrieb hat auf fast allen Ebenen des Sports Erfolge erzielt - einschließlich eines unübertroffenen Titelgewinns in der britischen Formel 3-Serie und Meisterschaften in der Formel 2, der Formel Renault 3.5 und F4. In jüngerer Zeit wurde das Unternehmen erfolgreich nach Nordamerika expandiert, wo es derzeit die IndyCar-Serie bestreitet, die führende Einsitzer-Meisterschaft der USA.

Carlins Liste erfolgreicher Absolventen liest sich wie ein wahres Who is Who des Motorsporttalents. Zu den Stars zählen die aktuellen Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Carlos Sainz Jr. und Lando Norris sowie die Indy 500-Sieger Takuma Sato und Will Power sowie der Formel-E-Champion Jean-Eric Vergne.

Das Team wird seine vollständige eSkootr-Fahreraufstellung vor einem Testprogramm vor der Saison bekannt geben, das im Frühsommer stattfindet.

„Wir freuen uns sehr, dass sich eine Organisation für das Ansehen und den Erfolg von Carlin entschieden hat, mit uns bei der eSkootr-Meisterschaft zusammenzuarbeiten. Es zeigt, wie ernst wir bereits genommen werden, und es ist eine echte Bestätigung dessen, was wir tun. „Wir haben letztes Jahr angefangen, mit Trevor zu sprechen, und es wurde schnell klar, dass er das Konzept wirklich verstanden und angenommen hat. er konnte sehen, wie seine Operation ein Teil davon werden konnte. „Wir arbeiten nicht nur mit Carlin zusammen, um sie mit eSkootrs und Ausrüstung zu versorgen, sondern führen auch endgültige Prototypenversuche für Fahrgestelle durch und sprechen mit einer Reihe anderer internationaler Teams.

Wir werden sehr bald einige aufregende weitere Ankündigungen haben. " Khalil Beschir, COO der eSkootr Championship ™ „Als wir zum ersten Mal von eSC hörten, waren wir wirklich fasziniert, mehr zu erfahren. Als Rennteam und Unternehmen sind wir immer daran interessiert, die Möglichkeiten neuer Serien zu erkunden, insbesondere solche, die neue Maßstäbe setzen und neue Technologien vorantreiben wollen. „Wir haben begonnen, das Potenzial von eSC zu bewerten - und wir haben sehr schnell verstanden, welche Möglichkeiten es bietet. Was uns an eSC wirklich anspricht, ist seine Erschwinglichkeit und Zugänglichkeit. Es ist wirklich ein neuer Ansatz in Bezug auf Rennen, Technologie und die Überschneidung mit der realen Mobilität. „Wir nehmen unsere drei eSkootrs in den nächsten Monaten in Empfang und suchen bereits nach Kandidaten für die Sitze. Wir freuen uns sehr, unser Programm für 2021 zusammenzustellen. " Trevor Carlin, Leiter des Carlin-Teams Über die Electric Scooter Championship ("eSC") Die 2020 gegründete Electric Scooter Championship ist die weltweit erste Motorsport-Serie mit Mikromobilität.

Unter Verwendung von Hochleistungs-Renn-eScootern, die in Zusammenarbeit mit Williams Advanced Engineering entwickelt und gebaut wurden, wurde eSC entwickelt, um fortschrittliche Richtlinien für Mikromobilität zu fördern und als Plattform für Interessenvertretung eine intelligentere, sauberere und sicherere Mobilität in unseren Städten zu fördern. Die Serie entwickelt einen internationalen Sportkalender und eine internationale Infrastruktur, die die Vielfalt und Inklusivität einer neuen Generation von Motorsport-Wettbewerbern weltweit fördern. Formel-E-Champion Lucas Di Grassi und Ex-Formel-1-Fahrer Alex Wurz gründen die Interessengruppen der Organisation.
 

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
11.359
Punkte Reaktionen
14.858
Ort
Hamburg
Hier der aktuelle Newsletter mit weiteren technischen Details zum S1-X (übersetzt mit Google)

Design und Technologie von Rennwagen

Mit einem Prototyp, der ursprünglich von Williams Advanced Engineering entwickelt wurde, verfügt der S1-X über Design- und Herstellungstechniken für Rennwagen - einschließlich eines Carbon-Fahrgestellrahmens, einer umweltfreundlichen Naturfaserkarosserie und maßgeschneiderten, einstellbaren vorderen und hinteren Aufhängungselementen, die aus Aluminium CNC-gefräst sind.

Es ist in der Lage, Renngeschwindigkeiten von mehr als 100 km / h und Kurvenwinkel von 50 Grad auf speziell entwickelten Strecken zwischen 400 und 1000 m Länge zu erreichen. Es ist ein Beispiel dafür, wie die Rennsporttechnologie ein alltägliches Fahrzeug verändern und Pionierarbeit entwickeln und beschleunigen kann Zukunftstechnologien für die Straße.

Batterie & Boost

Der S1-X wird von einer Lithium-Ionen-Batterie angetrieben, die zwei 6-kW-Motoren auflädt, von denen einer in jedem Rad untergebracht ist. Wie bei einem normalen Elektroroller auf der Straße steuert der Fahrer die Leistungsabgabe über einen herkömmlichen Daumenhebel. Ein Drehmomentübertragungssystem gleicht jedoch die Leistung zwischen Vorder- und Hinterrädern aus, um die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten zu verbessern - und kann vom Fahrer über einen Boost-Knopf für einen sofortigen Beschleunigungsstoß während des Rennens außer Kraft gesetzt werden.

Der eSkootr hat eine Reichweite von 1,5 kWh, um die kurzen, aber actionreichen Vorläufe und Finals von eSC zu bestreiten, ein maximales Gewicht von 35 kg und kann 16 PS leisten.

Vorbereitung auf 2021 Rennen

Die eSkootr Championship ™ wurde entwickelt, um die Kultur und Technologie der Mikromobilität in zukunftsorientierten Weltstädten zu beschleunigen. In diesem Herbst werden die ersten Rennen ausgetragen.

Der Fokus liegt nun auf einem vollständigen Build-Programm, um die eSC-Teams vor einem Fahrertest vor der Saison, der im Frühsommer stattfinden soll, mit Hardware zu versorgen.

„Wir haben uns einige sehr aggressive Entwicklungsziele für den S1-X gesetzt - und wir haben bereits vor der ersten Saison alle unsere Ziele für die erste Stufe erreicht. Dieses Modell markiert jedoch nur einen eingefrorenen Moment in der Weiterentwicklung unseres Rennens eSkootr. Wir wissen, dass der erweiterte Streckenlauf im Sommer uns eine erhebliche Menge zusätzlicher Daten liefern wird, wenn wir die Entwicklung vorantreiben. Wir haben bereits neue Schritte für Motorleistung und Effizienz sowie Änderungen an Karosserie und Aerodynamik ins Visier genommen. “
Khalil Beschir, COO der eSkootr Championship ™

„Der Mikromobilitätssport ist ein Schritt in eine neue Richtung für den Motorsport - und ich denke definitiv, dass wir mit dem Design unseres ersten eSkootr so viel erreicht haben. Ziel ist es nun, dies den Menschen nahe zu bringen: Teams und Teilnehmern, Sportlern und Fahrern, Fans und Familien in Städten auf der ganzen Welt. Dies ist wirklich der Beginn eines aufregenden neuen Kapitels darüber, wie wir den erschwinglichsten und nachhaltigsten Motorsport der Welt bauen und ihn wirklich für alle zum Laufen bringen können. “
Lucas di Grassi, Nachhaltigkeitsbotschafter der eSkootr Championship ™

„Von der ersten Idee bis zu unserem S1-X-Modell war es bereits eine großartige Reise. Wir haben erst richtig angefangen, aber wir haben bereits einige ziemlich aggressive Design-, Leistungs- und Handhabungsparameter für den S1-X festgelegt. Wir haben uns die Steifigkeit der Vordergabel, die Einhaltung der Hinterräder, die Kinematik, die Verpackung der Technologie und das Design des Antriebsstrangs genau angesehen. Natürlich hängt die Geschwindigkeit unseres eSkootr entlang von Geraden und durch Kurven eng mit dem Streckendesign und dem Rennformat zusammen. Bleiben Sie also auf dem Laufenden, es wird noch viel mehr kommen. "
Alex Wurz, Sicherheitsbotschafter der eSkootr Championship ™

"Ich bin so stolz darauf, bei der Entwicklung des S1-X mitgeholfen zu haben - es war eine ziemliche Fahrt." Selbst als wir mit dem ersten Prototyp begannen, fühlte sich das Chassis gut an. Es gab Ihnen das Vertrauen, die Grenzen zu überschreiten. Weitere Tests haben wirklich gezeigt, was dieses erste Modell leisten kann - Rennen werden sehr schnell, Kopf an Kopf und lustig. Während eines vollen Laufs oder Finales mit Hochdruck zu fahren, wird eine echte Leistung sein - dies ist eine körperliche Sportart, die Geschwindigkeit und Finesse erfordert. Ich denke, es wird unglaublich. "
Dakota 'Kota' Schütz, eSkootr Championship ™
Fahrer Botschafter
 

Parker

Sehr ambitioniert
Registriert
15 Dez 2020
Beiträge
481
Punkte Reaktionen
382
Ort
Ww / Bonn
eScooter
Ninebot G30D
Auf dem ersten Bild, gerade von der Seite, hätte er mir fast gefallen. Von vorne allerdings eher die Richtung: missglücktes Batmobil 😂
Aber gut. Muss ja nicht schön sein, sondern schnell und stabil auf der Straße.
 

LittleGizzmo

Experte
Registriert
30 Jul 2021
Beiträge
1.705
Punkte Reaktionen
1.585
Ort
München
eScooter
PRO2, 2x LEGEND
Und man stelle sich das ganze dann mal mit Klebekennzeichen und noch so eben 500Watt... am besten einen Getriebemotor damits wenigstens so "klingt" als wäre der eingedeutschte Kohlefaserflitz0r mal so rrrichtich schnell (oder kaputt, kommt ja ganz auf die Sichtweise an, nä)

Tolle Serie das, (y)

In US gibs ja bereits in großen Cities Rennen für e-Scooter und Unicycle sowie e-Skateboard, meistens von diversen Herstellern organisiert.
 

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
11.359
Punkte Reaktionen
14.858
Ort
Hamburg
Mitte Mai geht es los mit dem ersten Rennen in UK. Sechs Rennen sind dieses Jahr geplant.

eSC 2022 Provisional Race Schedule

UK: 13/14 May

Switzerland: 27/28 May

France: 17/18 June

Italy: 15/16 July

Spain: 16/17 Sept

USA: October

Screenshot_20220214-164912_Chrome.jpg

Technische Facts:

MAX SPEED_​

+100 KM/H​

TWIN MOTOR
2-WHEEL DRIVE_​

2x 6KW​

BATTERY CAPACITY_​

1.33KWH​

TOTAL WEIGHT_​

40KG​

LEAN ANGLE_​

+55°​

MAX CURRENT_​

200A​


MODEL_​

eSC S1-X​

VEHICLE TYPE_​

Two-wheeled eSkootr​

TYRES_​

Race-spec with multiple compounds​

TYRE DIAMETER_​

11”​

BRAKES_​

Hydraulic discs​

DATA LOGGER_​

Onboard data logging Speed, Throttle, Brake, GPS, 6DoF IMU Plus all EV powertrain parameters​

BODYWORK_​

Carbon-fibre chassis Aluminium front & rear assembly Natural-fibre fairings & panels​

BATTERY PACK_​

Nominal system voltage 55V Lithium Ion chemistry​

BATTERY SIZE_​

24Ah​

 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche E-Roller Themen

Oben