IO Hawk Exit Cross

zebra

Neues Mitglied
Beiträge
6
Wieso? Was muß man elektrisch denn verändern, damit man sicher damit fahren kann?
Man muss ja schon einige handwerkliche Einstellungen vornehmen, wie du teilweise selber geschrieben hast. Z.B. zwei Kabel miteinander verbinden um die Gasverzögerung abzuschalten, mit alten Streifen eine Schablone bauen, 10 Schrauben um an das Akkufach zu kommen. Bestimmte Schrauben mit Fingernägeln ertasten :)

Fahren tut sich der Exit Cross aber bestimmt supergeil. Das ist die Hauptsache.
 

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Müssen tut hier niemand etwas.
Die, die den EC schon haben, sind froh über Tipps und Ratschläge. 👍
Die Gasverzögerung wurde absichtlich eingestellt, damit er nicht beim ausversehen Gasgeben sofort losfährt. Soll ein Sicherheitsfaktor sein. Das mag aber nicht jeder.

Und ja... er macht Spaß 😉
 

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Soweit so gut!
Die hinteren Blinker kommen nach.
Ich hoffe, Ihr könnt die Videos öffnen.
Deshalb auch noch die Bilder.
Jetzt schon sehr gut sichtbar.
 

Anhänge

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Hinten sind nun auch zwei (nicht zu übersehbare) Blinker links und rechts verbaut, die auch synchron zu den vorderen blinken.
Da ich eh schon 2 Stromkreisläufe ala 50V und 12V verbauen musste, habe zusätzlich das Rücklicht auseinander genommen und 2 leuchtstarke Led´s mit Vorwiderstand eingebaut. Sobald nun das Licht eingeschaltet wird, ist auch das Rücklicht an - ohne AA-Batterien. Perfekt!
 

Anhänge

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Besten Dank für den Link. Habe mir alles durchgelesen und bin etwas erstaunt.
Hier ist meine persönliche Zusammenfassung:

"Mit einer Länge von 120 Zentimetern und einer Höhe von 50 Zentimetern im zusammengeklappten Zustand ist er (mit 19,8 Kilogramm) relativ unhandlich und groß."
Stimmt, wenn man auf große Reichweite, Sicherheit und Robustheit großen Wert legt, muss man irgendwo Abstriche machen.

"So richtig Punkten kann der EXIT-Cross hingegen in Sachen Akku, hier hängt er die Konkurrenz meilenweit ab. Ganze 748,8 Wattstunden stecken im Lithium-Akku, damit schafft er eine Reichweite von fast 60 Kilometern."
Hat IO Hawk einen neuen Exit Cross auf den Markt gebracht?
Ich habe gerade direkt auf der Batterie nachgesehen: 730,08 Wh = <45 Kilometer sind es auf jeden Fall.

"Das große Trittbrett (22 auf 54 Zentimeter) ist Geschmackssache, für die Stadt eher ungeeignet..." warum?

"Auch der Bremsweg von 2,2 Metern (von 20 auf 0 km/h) ist lang." - Ich habe keinen Vergleich zu anderen Scootern, kann aber aus Überzeugung schreiben, dass der Bremsweg sehr sehr kurz ist. Voraussetzung ist natürlich, dass die Bremsen korrekt eingestellt sind.

"Nur" Platz 3 für den Exit Cross - soso...
Platz 1 kostet mal so schlappe 1.649,-€ und fährt bis zu 40 Kilometer (aber gut sieht er aus) und
Platz 2 nur schlappe 1.904,27€ und fährt bis 25 Kilometer, dafür 12-Zoll Luftreifen.

Für mich gehört der EC vom Preis-Leistungsverhältnis immer noch ganz nach oben.
 

Franklin

Mitglied
Beiträge
15
Dem kann ich nur voll zustimmen. Den Metz mit seinen lächerlichen 250 Watt und der Egret ohne jegliche Federung hätte ich auf der Hälfte der nun 700 km die ich mit meinem EC gefahren bin tragen oder schieben müssen.
Touren im Elsass mit Steigungen das meine Freundin vom Mountainbike absteigen musste zog er locker hoch, in den Weinbergen der Nahe und bei Ausflügen in der Ostalp mit Waldwegen und Schotterstraßen konnte ich entspannt die Natur genießen.

Reichweite kann ich mit knapp 45 km auch bestätigen. Nur das Gewicht ist beim großen Akku 21,9 kg laut Homepage und nachgewogen bei meinem 23,2 kg.

Und dann ist da ja noch die Sache mit der Geschwindigkeit 🤡.
 

Andre

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

dem kann ich mich nur anschließen...
Der EC ist mit dem Preis Leistungsverhältniss für mich im Augenblick die Nummer 1, wenn man einen "geländegängigen", leistungsstarken eScooter mit hoher Reichweite benötigt.
Ich komme mit meinem Gewicht auch weit über 40 Km und meine Frau wird wohl (noch nie leer gefahren) deutlich über 50 Km kommen, wenn man die Restspannung betrachtet.


Gruß André
 

Andre

Mitglied
Beiträge
7
...
Ich habe gerade direkt auf der Batterie nachgesehen: 730,08 Wh = <45 Kilometer sind es auf jeden Fall.
...
Hallo Uwe,

interessant,... Danke!
Hatte beim Motorwechsel und Einbau des Adapterkabels (einer meiner EC hatte noch direkte Motorzuleitung ohne den außenliegenden Zwischenstecker) gar nicht auf den Akku geschaut.
Bin auch immer von ca. 750 Wh ausgegangen. :rolleyes:
Je nach Elektrodenmaterial/Zelltyp liegt die Nennspannung bei 3.7 oder 3.6 V, letzteres ist dann wohl hier der Fall...


Gruß André
 

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Hallo Uwe,

interessant,... Danke!
Hatte beim Motorwechsel und Einbau des Adapterkabels (einer meiner EC hatte noch direkte Motorzuleitung ohne den außenliegenden Zwischenstecker) gar nicht auf den Akku geschaut.
Bin auch immer von ca. 750 Wh ausgegangen. :rolleyes:
Je nach Elektrodenmaterial/Zelltyp liegt die Nennspannung bei 3.7 oder 3.6 V, letzteres ist dann wohl hier der Fall...


Gruß André
Oha.... Motorwechsel?
Wie hast Du das denn hinbekommen?

Leider ist auch bei mir nicht alles gut gegangen.
Aus irgendeinen Grund will der Motor bei mir auch nicht mehr drehen (alles andere funzt). :cry: Kein Sturz oder ähnliches. Ich werde mir mal die Tage das Steuergerät unter die Lupe nehmen. Daumendrücken definitiv gewünscht. (y) Denke, es wird nur eine Kleinigkeit sein. Wir werden sehen ;)
 

Andre

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

da wünsche ich Dir erst einmal, dass es nur ein Kontaktproblem o.ä. ist. (y)

Zu den 3/5 Kontakten im außenliegenden Stecker habe ich auf Dauer auch wenig vertrauen...
Bei mir hatte sich während der Fahrt etwas im Motor gelöst, so dass in der Nabe ein lautes Schleifen zu hören war. Beim Drehen des Rades immer an der gleichen Position.

Gruß André
 

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Unruhiger/lauter als mein Wizzard läuft der Motor vom EC aber auch. Im schlimmsten Fall wird es ein Garantiefall ;)
Ich freue mich für Dich, dass Deiner wieder gesund ist.
Bei mir lag und liegt es am Steuergerät. Was es da ist, keine Ahnung!
Habe jetzt ein neues eingebaut und es geht wieder. Nachteil: Die Kombi auf fünfundzwanzig geht nicht mehr :cry: Nun also völlig legal, aber mit Blinker...
 

Anhänge

Andre

Mitglied
Beiträge
7
...na ja, Hauptsache er läuft erstmal wieder.
Allerdings schade, dass es die "neue" Firmware im Controller ist.
Wobei,... legal? Sind die hinteren Blinker bezüglich der Anbaumaße, besonders der Mindestabstandes zwischen den Blinkleuchten rechtlich Okay?
Das gefällt mir nämlich, die vorderen sind ja meist nach hinten verdeckt.

Gruß André
 

Uwes-EC

Mitglied
Beiträge
47
Hallo André,
Bin auch froh darüber, dass er wieder läuft.
Die Blinker selbst haben natürlich eine Zulassung und sind tüv- und eintragungsfrei. Es ist schon erstaunlich, an was Ihr alles denkt! Mag sein, dass der Mindestabstand ev. zu wenig ist, aber für den Transport optimal und definitiv besser als ohne. 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Neueste Themen

Oben