Lagerung in der Wohnung, Brandgefahr, Versicherung? Fragen

Roberdober

Aktiv dabei
Registriert
31 Aug 2020
Beiträge
88
Punkte Reaktionen
41
Laut GDV (Stand 2019) sind Akkubrände über die Hausratversicherung und Gebäudeversicherung abgedeckt:

https://www.gdv.de/versicherer/haus---garten/news/akkubraende-51648

"Wie sind Akkubrände versichert? Nach einem Feuer bezahlen die Wohngebäude- und die Hausratversicherung den Schaden:

Wenn irgendein Versicherungsanbieter jetzt was anderes behauptet, wird´s interessant.
Ich denke mal die Versicherungen würden versuchen damit zu argumentieren, dass ein Escooter offiziell ein Kfz ist und nichts in der wohnung verloren hat.
 

email.filtering

Experte
Registriert
14 Mai 2021
Beiträge
2.143
Punkte Reaktionen
1.256
Ort
Graz (Österreich)
eScooter
Siehe Signatur!
Tja, da geht's dann wohl wieder ums Rosinen herauspicken! Die eigene Lobby vorschicken um aus einem E-Scooter mit Krampf ein versicherungspflichtiges Fahrzeug zu machen, sich aber hinterher abbeuteln wollen, wenn die Dinger irgendeinen Schaden verursachen.

Und hier ein Urteil des Landgericht Coburg zum Thema Aufsichtspflichten beim Akkuladen:

https://wohnungswirtschaft-heute.de...er-wer-zahlt-denn-den-brandschaden-herr-senk/
Wieder eines der typisch weltfremden Urteile, denn wer bewacht schon jeden Akku beim Aufladen durchgehend vom Beginn bis zum Ende?
 

knotte

Einsteiger
Registriert
8 Jul 2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
4
eScooter
ePF-1
Sorry fürs Reanimieren dieser Leiche hier. Wollte nur auch noch mal die schriftliche Bestätigung seitens meiner Versicherung kunddtun, dass ein Scooter mit Kennzeichen und Versicherungspflicht (auf der Straße) nicht zum Hausrat zählt und somit nicht über die Hausrat in der Wohnung mit versichert ist.
Da überlege ich jetzt doch mir irgendeinen sinnvollen Feuerlöscher zuzulegen. Sinnvoll hieße aber arschteuer, weil einer der auch Li-Akkus halbwegs löschen kann und somit kein normaler ABC-Löscher wäre. Oh Mann... 🙄 Oder halt weiter auf Gott bzw. die Statistik vertrauen, dass es nie zu einer Selbstentzündung kommen wird.
 

mr.

Aktiv dabei
Registriert
10 Mai 2023
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
55
Ort
CGN
eScooter
Trittbrett Fritz
Es braucht halt viel Wasser…eventuell kannst du ihn in die Badewanne stellen.
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
23.543
Punkte Reaktionen
22.521
Es gibt spezielle Feuerlöscher für Lipp Akkus.
 

Gobi

Profi
Registriert
16 Feb 2022
Beiträge
600
Punkte Reaktionen
369
eScooter
G30D2, SXT LightPlusV
Den Akku mit in die Wohnung nehmen und eine Lampe damit betreiben, schon ist es Hausrat.
 

escokdi

Experte
Teammitglied
Registriert
7 Jul 2021
Beiträge
1.958
Punkte Reaktionen
5.390
Ort
Kreis Karlsruhe
eScooter
Wizzi 2.5+ / ePF1-pro
Moin,

in einem anderen Fred zu diesem Thema schrub ich mal:
Abgesehen davon, daß bei bestimmungsgemäßer Behandlung ein Akkubrand extreeeeem (!) unwahrscheinlich ist, ein Feuerlöscher hilft dir hier nix! Eine (gute!) Löschdecke verhindert immerhin, daß die Flammen weit nach draußen schlagen, aber löschen kann sie auch nicht! Also: ja, sinnvoll.

Das einzige, was wirklich etwas bringen kann, ist, den Roller unter Wasser zu tauchen (zB Badewanne). Auch das beendet den Brand nicht, weil Wasser der natürliche Reaktionspartner von Alkalimetallen (Lithium) ist. ABER: die Kühlwirkung ist so stark, daß sich der Brand nicht weiter ausdehnen kann auf nicht betroffene Nachbarzellen.
und mündete in den sicherstmöglichen Tipp:
Also, wenn du absolute Sicherheit haben willst, dann den Roller am besten über einer gefüllten Badewanne laden, und zwar an einer Schnur hängend! Im Falle eines Brandes brennt die Schnur durch und der Roller fällt in die Badewanne, ganz ohne dein Zutun! 😬

Thema Versicherung: eine Grabsteininschrift "gut, daß er versichert war!" nützt keinem was!
😁
 
Registriert
6 Nov 2023
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
33
eScooter
ePF-2
Um mal zur Ursprungsfrage zurückzukehren: In der (Teil-) Kasko sind auch eigene Brandschäden, die durch den Scooter ausgelöst werden, in der Regel mitversichert. Fremde Schäden zahlt immer die Haftpflicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

BalNeil

Experte
Registriert
4 Feb 2023
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
3.312
eScooter
Siehe Signatur
Um mal zur Ursprungsfrage zurückzukehren: In der (Teil-) Kasko sind auch eigene Brandschäden, die durch den Scooter ausgelöst werden, in der Regel mitversichert. Fremde Schäden zahlt immer die Haftpflicht.
Allerdings nur an der eigenen Sache, sprich den Scooter selbst.
Wenn DEIN Scooter in DEINER Wohnung DEINE Wohnung abfackelt, zahlt die Teilkasko nur DEINEN Scooter, auf dem Rest, sprich Wohnungsinventar, bleibst erstmal sitzen da es über die TK/HK verständlicherweise nicht abgedeckt ist.
Wenn bei dem Brand dann noch Eigentum des Vermieters beschädigt wird, zB Fenster, Türen, das Treppenhaus oder auch Wohnungen andere Mieter in Mitleidenschaft gezogen werden, zahlt das die Scooter Haftpflicht.

Meines Erachtens zahlt dein Wohnungsinventar dir leider keiner. Die Kasko ist raus (deckt nur den Scooter), die private Haftpflicht ist raus (Schäden durch KFZ werden hier meist ausgeklammert, da KFZ Haftpflichtfall). Ich vermute die Hausrat ist auch raus, da ein anderweitig versicherter Gegenstand schuld war, ähnlich wie bei privater Haftpflicht.

Beim Thema Hausratversicherung bin ich mir nicht sicher, da hatte ich meine Verträge noch nie unter die Lupe genommen und hatte das zum Glück auch noch nicht nötig 🙏😅
 
Oben