Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Merkwürdiges Geräusch aus Motor Ninebot G30D

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Hallo zusammen, ja die Überschrift ist nicht die Beste, jedoch stehe ich seid gestern vor einem Rätsel. Hatte kurz die Achse lösen müssen und das Hinterrad herausgenommen, um die Schrauben von dem Kunststoffteil im Fender festzuziehen bzw. zu erneuern. Die haben sich mit der Zeit herausgerappelt und sind verloren gegangen. Nungut, alles erledigt und wieder zusammen gebaut. Nun habe ich aber ein nicht so tolles Klopfen oder ähnliches, bei jeder Umdrehung des Rades. Immer an der gleichen Stelle. Auch merkt man im Lenker nun eine unangenehme Vibration. Das alles war vor dem Radausbau nicht. Alle Schrauben sind fest, Loctite drauf und der Reifen schleift ebenfalls nicht. Ich habe mal ein Video gemacht, wo man das Geräusch bei langsamen Umdrehungen gut hören kann. Denke damit kann sich so mancher ein besseres Bild machen.

Edit meinte gerade: Leistung ist noch voll vorhanden und Endgeschwindigkeit wird ebenfalls erreicht.
 

Anhänge

  • IMG_0234.MOV
    21,7 MB
Zuletzt bearbeitet:

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
2.357
Punkte Reaktionen
2.220
eScooter
ESA 1919 Pro
Ganz schwer zu sagen.
Löse einmal ein wenig die Achsschrauben und höre, ob das Geräusch weniger wird oder verschwindet - könnte auf ein nicht richtig sitzendes Radlager hindeuten.
Oder eben halt auch etwas ganz was anderes.
Wirst wohl nicht umhin kommen, das Rad nochmals auszubauen um akribisch dem Geräusch auf die Schliche zu kommen.
 

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Danke für deine antwort Gary. Dies habe ich gerade gemacht. Hatte die Muttern sogar komplett lose gedreht und dieses Geräusch existiert immer noch wenn man das Rad mit der Hand dreht. Muttern wieder fest und das Geräusch ist auf jeden Fall leiser geworden. Evtl. war es vorher auch schon da, jedoch nicht so laut.
 

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
2.357
Punkte Reaktionen
2.220
eScooter
ESA 1919 Pro
Wenn es evtl. schon vorher da war und nicht die Radlager als Ursache in Frage kommen, könnte es auch ein schleifender Neodym-Magnet sein, der am Rotor schleift.
Um das herauszufinden, müsstest Du allerdings den Motor zerlegen.
Wenn Du das Geräusch durch festeres Anziehen der Achsmuttern verändern kannst, bin ich fast davon überzeugt, dass da ein Magnet schleift - denn durch das Festziehen wirken ja Kräfte auf das Radgehäuse und können sich so minimal auf den Abstand Magnet/Rotor auswirken.
Allerdings immer noch lediglich Verdacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Also motor zerlegen. Wenn da wirklich ein Magnet schleift, wie kann man dann abhilfe schaffen? Theroretisch sollte man es abschleifen können. Oder man lässt es so lange schleifen bis es weg ist 😂
 

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Soooo, kurzes update. Habe den Scooter aufgebockt, alle Fenster geschlossen zum besseren hören. Genau in dieser Position und nur in dieser (auch nicht um 180 Grad gedreht) habe ich seitliches Spiel wenn man am Rad wie auf dem Foto gezeigt hin und her drückt. Kein merkliches Spiel, man sieht nichts, jedoch hört man etwas. Ein leises klack. Das Geräusch verschwindet sobald man dabei den reifen nach oben (wie beim Fahren) oder nach unten drückt. Denke es wird wohl das Radlager hinten sein. Natürlich sehr toll, da ich mir vorsorglich die vorderen von SKF besorgt habe. Die halten aber auch nun schon 750 Km sowie mehrfache Regenfahrten ohne Probleme aus. Was denkt ihr? Liege ich da evtl. richtig?
 

Anhänge

  • A5E62A72-9C4E-406B-959C-8EC2ABE21E45.jpeg
    A5E62A72-9C4E-406B-959C-8EC2ABE21E45.jpeg
    113,1 KB · Aufrufe: 13

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
2.357
Punkte Reaktionen
2.220
eScooter
ESA 1919 Pro
Gute Frage - damit habe ich mich noch gar nicht beschäftigt 🙃.
Am Magneten macht man natürlich nichts - wenn, dann würde ich am Anker ein wenig Material abnehmen.
Hast Du noch Gewährleistung auf dem Roller?
Falls ja, keine Frage - ab damit zum Händler/Hersteller.
Falls nein ist Bastelstunde angesagt.
 

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
2.357
Punkte Reaktionen
2.220
eScooter
ESA 1919 Pro
Genau in dieser Position und nur in dieser (auch nicht um 180 Grad gedreht) habe ich seitliches Spiel wenn man am Rad wie auf dem Foto gezeigt hin und her drückt.
Na, da haben wir's doch.
Zum Testen kannst Du ja erst einmal eine Unterlegscheibe verbauen.
Wenn dann das Geräusch weg ist, würde ich analysieren, warum da überhaupt Spiel ist.
Lässt sich das nicht finden, muss eben eine Präzisionsscheibe mit exakter Stärke rein.
 

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
So hier wäre ein Video davon. Es ist zwar leise aber man hört es. Dieses leise klack immer. Gewährleistung ist ja so eine Sache bei Sertec. Mag ungern Wochen- Monatelang auf den Roller verzichten. Da halt am Roller auch etwas verändert (Nur optik, Lenkerverbreiterung ect. Sonst Original) wurde bin ich da vorsichtig. Denke mit dem Kauf der Radlager und dem Tausch bin ich da weitaus schneller. So wie ich Sertec einschätze werden die den gesamten Motor tauschen. Bei der aktuellen Liefersituation sehe ich da schwarz für diesen Sommer. Wie wechsel ich überhaupt hinten die Lager?
 

Anhänge

  • IMG_0236.MOV
    19,2 MB

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
2.357
Punkte Reaktionen
2.220
eScooter
ESA 1919 Pro
Die Frage ist, ob das axiale Spiel durch ein defektes Lager auftritt oder die axialen Abstände (aus welchen Gründen auch immer) nicht stimmen.
Das solltest Du zuerst einmal klären, bevor Du die Lager tauschst.
Wie Lager getauscht werden, findest Du hier im Forum in Hülle und Fülle - benutze hierfür doch einfach die Suchfunktion rechts oben.
 

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Werde am Wochenende mal den Motor öffnen und schauen. Wenn es die Lager sind, werde ich sie bestellen. Wenn nicht, dann werde ich berichten. Möchte ihn ungern einschicken, da Sertec bekanntlicherweise nicht die besten sind. Beispiel: G30D eingeschickt mit defekter Bremse und die wechseln das Display aus 🤦‍♂️........
Oder sagen es wurde etwas verändert und verlangen 40 Euro fürs zurückschicken.... Für 40 Euro bekomm ich Lager und finde jemand der mir die wechseln kann. Natürlich im demontiertem Motor.
Also falls jemand sich hier im Forum bereit erklärt, ich würde den Motor evtl. auch verschicken. Falls jemand natürlich aus dem Ruhrpott (Mülheim) kommt, gerne auch vorbei bringen oder abholen. Lager würde ich dann bestellen, und der ganze Spaß soll auch nicht umsonst sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

langer

Einsteiger
Registriert
18 Mai 2022
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
25
eScooter
G30D II
Du hast geprüft ob die Welle ansich axial nicht verschiebbar ist ? Sicher nur das Rad auf der "feststehenden" Welle ?
Wenn du beim wackeln einen Finger auf den Übergang Welle Rad legst, sollte das einwandfrei zu ermitteln (zu spüren) sein.

Das axiale Spiel; wenn es die Lager sein sollten wäre das noch ein Glücksfall (da einfach durch neue und gescheite Lager zu beheben).
Sollte es allerdings Spiel der Lageraufnahme sein (egal ob jetzt innen, also auf der Welle, oder aussen am Aussenring der Lager im Alu),
sprich; dass die Lager insgesamt axial verrutschen, wird es schwieriger.
Im schlimmsten Fall (wenn es so wäre), könnte man die neuen Lager, wenn auch ungern, mit Loctite einsetzen.
 

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
173
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Hey, habe geschaut. Welle ist bombenfest, ebenso spürt man nichts wenn man den Finger an die Welle, Dichtring, Lager hält. Für mich persönlich die logischste Erklärung: Jeder hatte das mal das das Lenkkopflager in der Mitte „einrastet“ weil man zu schnell über Bordstein ect. geballert ist 😂. Denke ein Lager wird eine kleine verformung innen haben, da es auch nur auftritt wenn man das Rad um 360 Grad dreht. So in etwa habe ich mir das gedacht. Bin damit gerade noch 9 Kilometer zur Arbeit gefahren und man hört oder spürt nichts. Kann man auch nur reproduzieren wenn der G30 aufgebockt ist. Sobald Last am Rad ist, sei es nach hinten, oben oder unten ist das Phänomen komplett weg. Ein Kollege hat das gleiche bei seinem SB Two. Schon merkwürdig das ganze.
 
Oben