News & Presse zum Thema eScooter

BalNeil

Meister
Registriert
4 Feb 2023
BeitrÀge
3.199
Punkte Reaktionen
4.951
eScooter
Siehe Signatur
Firmenwagen von krasse Kumpel 🙄
WĂ€re auch ne Option, kenn da auch so ein paar Typen die selbst angeblich nichts haben. Nachdem sie den Artikel recht detailliert geschrieben haben, gehe ich aber doch von aus das „sein Mustang“ auch sein Mustang ist.
 

loddoking

Profi
Registriert
7 Jul 2023
BeitrÀge
529
Punkte Reaktionen
279
eScooter
Paul 2023
Damit ich das richtig verstehe: 150 meter vor der Ampel sieht der das die grad auf Orange spring und meint es wĂ€r ne gute Idee da mit 127 kmh nochmal ne Schippe draufzulegen um die noch zu schaffen!?đŸ˜”
Ist das ĂŒberhaupt ansatzweise machbar mit nem PKW? đŸ€”
Bin ja kein Autofahrer, aber aufm Scooter mit 22 km/h schaff ich die Orange Anzeige nichtmal wenn ich 10 meter davor bin! Zumindest nicht wenn ich mich auch noch vergewissern will das die Straße auch passierbar ist in dem moment.
Ich weiss ja nicht was gang und gĂ€be ist, aber ich nehm orange meist als wilkommenen anlass langsam herunterzubremsen damit ich nicht abrupt abbremsen muss. Es sei denn es springt wirklich erst kurz vor der ampel um, da mĂŒsste man dann wieder ne vollbremsung hinlegen was widerrum auch gefĂ€hrlch sein kann wenn der hintermann nicht damit rechnet.

Man könnte zumindest wenigstens den Mustang einkassieren und schonmal davon die Behandlungskosten anzahlen.
Aber ich denke nicht das da irgendwas zu holen ist.
Das tragische am System ist, selbst wenn der doch noch eine mehrjĂ€hrige Haftstrafe kassieren sollte, zahlt das der Steuerzahler und somit auch indirekt das Opfer, sofern selbiger ĂŒberhaupt noch in seinem Beruf arbeiten kann.
Behandlungskosten und desweiteren zahlen sowieso in jedem Fall die Versicherung und damit auch wieder am Ende die Versicherungsnehmer mit ihren BeitrÀgen.

Meiner meinung nach wĂ€re es eine viel sinnvollere Strafe dem Raser lebenslang das FĂŒhren eines FĂŒhrerscheinpflichtigen Kfz in Deutschland zu untersagen.
Der kann ja immer noch mit nem Scooter oder Biobike geld verdienen fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hentai Kamen

Experte
Registriert
5 Jan 2022
BeitrÀge
2.559
Punkte Reaktionen
3.757
Ort
Oberhausen-Sterkrade
eScooter
Wizzard 2.5+ | velix
Ich wĂŒnsche dem GeschĂ€digten, dass seine Berufung Erfolg hat. Denn als "BĂŒrgergeld" (= Sozialhilfe)-EmpfĂ€nger wird der TĂ€ter niemals arbeiten gehen, weil er ja weiß, dass er alles erarbeite Geld an den GeschĂ€digten abdrĂŒcken muss. Motivation also gleich null. Da kann er auch in den Knast, möglichst lange.
 

Onshore

Profi
Registriert
22 Apr 2023
BeitrÀge
718
Punkte Reaktionen
1.021
eScooter
Elite X, SO4pro Gen2
Knast ist sinnvoll, aber da auch lebenslang in D nicht lebenslang Knast bedeutet, wÀre der lebenslange Entzug/ die Versagung aller FE in D durchaus angebracht.
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
BeitrÀge
25.020
Punkte Reaktionen
26.834
Die Zahl der eScooter nimmt ja auch stÀndig zu.

Wieviele UnfÀlle mit privaten eScootern und wieviele mit Leihdingern?
 

BalNeil

Meister
Registriert
4 Feb 2023
BeitrÀge
3.199
Punkte Reaktionen
4.951
eScooter
Siehe Signatur
Im vergangenen Jahr gab es in NRW 16,9 Prozent mehr UnfĂ€lle mit E-Scootern als 2022. In der Unfallstatistik belegt DĂŒsseldorf einen der vorderen PlĂ€tze.

https://www.t-online.de/region/dues...-koeln-auf-platz-zwei-in-unfallstatistik.html
Und wieviel mehr km wurden jeweils im Vergleichszeitraum gefahren? ^^

Das fehlt wieder komplett in der Betrachtung 🙄
Je lĂ€nger man lebt, umso wahrscheinlicher ist der Tod, die Formel kann man auch auf Strecken anwenden 🙄
 

BalNeil

Meister
Registriert
4 Feb 2023
BeitrÀge
3.199
Punkte Reaktionen
4.951
eScooter
Siehe Signatur
Die Zahl der eScooter nimmt ja auch stÀndig zu.

Wieviele UnfÀlle mit privaten eScootern und wieviele mit Leihdingern?
Die Anzahl Scooter ist unerheblich, ob einer oder 1.000.000 Scooter das ganze Jahr stehen, dadurch verunglĂŒckt nicht ein Fahrer mehr oder weniger 😉

1. KenngrĂ¶ĂŸe sind km gesamt, danach werden Kohorten gebildet, nach kurz und lang Strecke und Gelegenheits- und Vielfahrer, alter, Geschlecht (mittlerweile schwierig)
 

chrispiac

Meister
Registriert
30 Jan 2020
BeitrÀge
4.105
Punkte Reaktionen
3.910
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Und wieviel mehr km wurden jeweils im Vergleichszeitraum gefahren? ^^

Das fehlt wieder komplett in der Betrachtung 🙄
Je lĂ€nger man lebt, umso wahrscheinlicher ist der Tod, die Formel kann man auch auf Strecken anwenden 🙄
Ja, das sind halt nur absolute erfasste Zahlen - ich denke, es dĂŒrfte klar sein, das nicht alle UnfĂ€lle erfasst werden. Leichte UnfĂ€lle ohne das Andere Personnen betroffen sind, oder SchĂ€den entstanden sind, dĂŒrften selten gemeldet werden.

Die „Bezugsetzung“ mĂŒĂŸte zumindest fĂŒr die Leihescooter „Personnenkilometer pro Jahr“ lauten, oder „AusleihvorgĂ€nge pro Jahr“ um einen Indiz dafĂŒr zu haben, ob es mehr oder weniger Verkehrsrisiken mit Leihscootern gab.
 

escoot

Profi
Registriert
21 Apr 2022
BeitrÀge
807
Punkte Reaktionen
434
Die Zahl der eScooter nimmt ja auch stÀndig zu.

Wieviele UnfÀlle mit privaten eScootern und wieviele mit Leihdingern?
Die Anzahl Scooter ist unerheblich, ob einer oder 1.000.000 Scooter das ganze Jahr stehen, dadurch verunglĂŒckt nicht ein Fahrer mehr oder weniger 😉

1. KenngrĂ¶ĂŸe sind km gesamt, danach werden Kohorten gebildet, nach kurz und lang Strecke und Gelegenheits- und Vielfahrer, alter, Geschlecht (mittlerweile schwierig)
Kurze Anmerkung dazu:
Ist nicht aber die Wahrscheinlichkeit grĂ¶ĂŸer, dass es zu einem Unfall kommen kann, wenn anstatt gegenĂŒber z.B. 50.0000 eScooter 1.000.0000 eScooter angemeldet sind?
 

BalNeil

Meister
Registriert
4 Feb 2023
BeitrÀge
3.199
Punkte Reaktionen
4.951
eScooter
Siehe Signatur
Die Zulassungszahlen stellen nur eine KrĂŒcke dar, du kannst wenig km mit viel GerĂ€ten ableisten, du kannst aber auch viele km mit wenig GerĂ€ten ableisten, ergo die Strecke ist entscheidend. Also die Korrelation ist wahrscheinlich gegeben aber auf keinen Fall die KausalitĂ€t.

Wir sind hier in der Statistik unterwegs und nicht in der Stochastik. Und das hier ist wieder das beste Beispiel fĂŒr „ich glaube nur einer Statistik die ich selbst gefĂ€lscht habe“ đŸ€Ł

Absolut nicht aussagekrÀftig und einfach nur Stimmungsmache
 

chrispiac

Meister
Registriert
30 Jan 2020
BeitrÀge
4.105
Punkte Reaktionen
3.910
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Kurze Anmerkung dazu:
Ist nicht aber die Wahrscheinlichkeit grĂ¶ĂŸer, dass es zu einem Unfall kommen kann, wenn anstatt gegenĂŒber z.B. 50.0000 eScooter 1.000.0000 eScooter angemeldet sind?
Kommt darauf an, unter welche Gesichtspunkten Du auswertest und was Du damit Aussagen möchtest.

AussagekrĂ€ftig bei den Leihescootern wĂ€ren „Personnenkilometer“ oder „AusleihvorgĂ€nge“. Da machen mehr eScooter nur in sofern was aus, das bei einm grĂ¶ĂŸeren Angebot natĂŒrlich potenzielle Leiher eher ein Angebot finden. Die Effizienns das Ausleihsystems wĂŒrde aber sinken, wenn nicht mehr AusleihvorgĂ€nge oder Personnenkilometer pro zur VerfĂŒgung sehenden eScooter zurĂŒckgelegt wĂŒrden.

Ausmachen wĂŒrde es etwas bei Privatescootern, weil man davon ausgehen kann, das sich jemand einen eScooter kauft, wenn der auch genutzt wird. Das kann man aus der Anzahl der VersicherungsvertrĂ€ge pro Jahr sehen und dann wieviel prozentual von allen VersicherungsvertrĂ€gen davon Leihescooter sind.
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
BeitrÀge
25.020
Punkte Reaktionen
26.834
ZurĂŒck zum Thema
Wenn ihr ĂŒber Statistiken Philosophieren möchtet macht das bitte in einem eigenem Thema. Danke!
 
Oben