Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

News & Presse zum Thema eScooter

Fetzi

Aktives Mitglied
Registriert
22 Mai 2021
BeitrÀge
56
Punkte Reaktionen
47
eScooter
Prophete Urbanicer
Ja genau - wenn der Roller so wie auf dem Bild transportiert wĂŒrde, mĂŒĂŸte die Polizei gleich eine Knolle wegen unzureichender Ladungssicherung ausstellen

Wenn das Foto etwas frĂŒher gemacht worden wĂ€re, hĂ€tte man noch den 10 Tonnen Kran gesehen der ihn auf den Abschleppwagen gehievt hat. 😂 😂 😂
 

Sterni

Mitglied
Registriert
26 Mai 2021
BeitrÀge
15
Punkte Reaktionen
25
eScooter
ePF -1 Pro

Sir Pax

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mrz 2021
BeitrÀge
343
Punkte Reaktionen
313
Ort
74523
eScooter
So4pro 10.5
Ab 25 kmh braucht man ein Versicherungskennzeichen, sagte die Frau von der Polizei. Da in Deustchland die Dinger nur 20 (mit Toleranz 22 kmh) fahren dĂŒrfen, braucht man also Keins? oO
Ist ja richtig was sie sagt, das sind die Blechschilder.
Deutsche Gesetzgebung und Beamten...... Wir die E Rollerfahrer bis 20 km/h fahren mit Versicherungsplakette. 😇
 

chrispiac

Aktives Mitglied
Registriert
30 Jan 2020
BeitrÀge
403
Punkte Reaktionen
179
Ort
Aachen
eScooter
ESA1919, EPF1, EWA6000
Das ist sehr gewagt. Wenn ich sehe, was fĂŒr so einen Ausflug mit dem Motorrad nötig ist und daher Aufbauten, Satteltaschen, Topcase usw. fĂŒr das Material nötig ist, möchte ich echt mal sehen, wie jemand nur die allernötigste AusrĂŒstung mit einem Elektrostehroller mitfĂŒhren möhte. Oder ĂŒbernachtet der nur in Hotels, nimmt keine Ersatzkleidung mit, sondern kauft immer neu usw. Dann wird es aber kostspielig. Trotzdem viel Erfolg bei den Vorhaben. Hoffentlich hat er ein Modell mit Deutscher Zulassung. Um Deutschland wird er höchstens mit einer FĂ€hre (mindestens Niederlande - DĂ€nemark) herum kommen, bei andernfalls mehreren 100 km durch Deutschland könnte das ein teures VergnĂŒgen werden - wenn nicht wegen andauernder Wiederholungstaten gegen das Pflichtversicherungsgesetz das Fahrzeug eingezogen wird.
 

Luxaly

Aktives Mitglied
Registriert
31 Mai 2021
BeitrÀge
45
Punkte Reaktionen
28
eScooter
ePF-1 Pro
Das ist sehr gewagt. Wenn ich sehe, was fĂŒr so einen Ausflug mit dem Motorrad nötig ist und daher Aufbauten, Satteltaschen, Topcase usw. fĂŒr das Material nötig ist, möchte ich echt mal sehen, wie jemand nur die allernötigste AusrĂŒstung mit einem Elektrostehroller mitfĂŒhren möhte. Oder ĂŒbernachtet der nur in Hotels, nimmt keine Ersatzkleidung mit, sondern kauft immer neu usw. Dann wird es aber kostspielig. Trotzdem viel Erfolg bei den Vorhaben. Hoffentlich hat er ein Modell mit Deutscher Zulassung. Um Deutschland wird er höchstens mit einer FĂ€hre (mindestens Niederlande - DĂ€nemark) herum kommen, bei andernfalls mehreren 100 km durch Deutschland könnte das ein teures VergnĂŒgen werden - wenn nicht wegen andauernder Wiederholungstaten gegen das Pflichtversicherungsgesetz das Fahrzeug eingezogen wird.
hat er ja schon gemacht... und ich denke dass der da mehrere akkus hatte... also begleit auto ... auf nem elektrischen einrad wie dem GotWay Monster Pro wÀre das sogar nochmal leichter als auf nem scooter da das teil nen 3600Wh akku hat also ne range von 260km mit 25kmh 75kg...
 

chrispiac

Aktives Mitglied
Registriert
30 Jan 2020
BeitrÀge
403
Punkte Reaktionen
179
Ort
Aachen
eScooter
ESA1919, EPF1, EWA6000
hat er ja schon gemacht... und ich denke dass der da mehrere akkus hatte... also begleit auto ... auf nem elektrischen einrad wie dem GotWay Monster Pro wÀre das sogar nochmal leichter als auf nem scooter da das teil nen 3600Wh akku hat also ne range von 260km mit 25kmh 75kg...
Bisher aber noch nie mit einem Elektrostehroller, zumindest nicht nach Norden. Er war wohl viel mit dem Fahrrad unterwegs. Ich halte es durchaus fĂŒr möglich, aber wenn ich sehe, wieviel AusrĂŒstung fĂŒr Nordkapfahrer empfohlen werden (zumindest wenn sie möglichst autark agieren wollen - bzw. was fahrzeugbedingt Vorschrift in Norwegen ist). Schließlich ist die Bevölkerungsdichte nahe dem Nordkap sehr dĂŒnn, da wird man mit einem Elektrostehroller sicher ausßerhalb von Siedlungen ĂŒbernachten mĂŒssen. Das heißt, VorrĂ€te, Zelt, Essgeschirr, Isomatte, Schlafsack zum Nachladen des Rollers eine Solaranlage, angepasste Kleidung etc. Das alles wiegt und muß platzmĂ€ĂŸig in einem Rucksack auf den RĂŒcken mitgefĂŒhrt werden können. Das einzig Gute - er dĂŒrfte wenn er den Polarkreis ĂŒberschreitet keine Probleme mehr mit Nachladen haben - sofern er ein Solarpaddle dabei hat - da im Sommerhalbjahr die Sonne nicht untergeht. Trotzdem ist es kalt und es liegt Schnee, das heißt viel Kleidung, die Naß werden kann usw. Das ist sicher eine Tour mit Herausforderungen, nur unter dem UmstĂ€nden wĂŒrde ich nördlich von Trondheim wahrscheinlich eher eine Wanderung daraus machen, dann hat man auch eher das nötige Gewehr bei der Hand - da oben wimmet es von Großwild was dem Menschen nicht unbedingt gut gesonnen ist und ich wĂŒnsche ihn kein Ableben als EisbĂ€rfutter.
 

Sir Pax

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mrz 2021
BeitrÀge
343
Punkte Reaktionen
313
Ort
74523
eScooter
So4pro 10.5
Da is noch nix mit EisbĂ€r. Wolf und evtl ein BraunbĂ€r dann is Schicht. Ein Elch kann einen da im Eifer des Rennens umziehen, aber sonst is nix, außer wenig blöde Menschen, diese wenigen Blöden sind fĂŒr gewöhnlich Touris, die nicht in den Geist Skandinaviens eingetaucht sind.
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben