Otto Now vermietet Escooter mit festem Monatsabo

Oberkasseler

Mitglied
Kurze und lange Strecken an der frischen Luft zurücklegen, mit bis zu 20 Stundenkilometer durch die Stadt fahren, den Roller dort parken, wo es gerade passt – E-Scooter sind ohne Frage der Mobilitätstrend des Jahres. Ein Trend, der jedoch nicht nur Vorteile mit sich bringt: Immer lauter werden die Beschwerden über versperrte Wege, defekte Geräte und riskante Fahrweisen.
Genau hier setzt das Team des Sharing-Anbieters OTTO NOW an und bietet mit seinem neuen Mobilitätskonzept bewusst eine Alternative zu herkömmlichen Anbietern. Fünf Fakten, die vieles anders und noch bequemer machen:
  • Überall statt eingezäunt: Der persönliche OTTO-NOW-Roller, kann – unabhängig von Stadt und Zonen – in ganz Deutschland genutzt werden.
  • Scooter statt Stolperfalle: Der E-Scooter steht nicht auf öffentlichen Wegen herum – schließlich gehört er mindestens einen Monat lang seinem/seiner Nutzer*in und wird danach einfach an OTTO NOW zurückgeschickt.
So ungefähr wird er aussehen, der neue E-Scooter von OTTO NOW
  • Losfahren ohne Amtsbesuch: E-Scooter benötigen eine Zulassung vom Kraftfahrtbundesamt – OTTO NOW vermietet ausschließlich E-Scooter, die diese Genehmigung bereits haben und somit sofort fahrbereit sind. Versicherung inklusive.
  • Reparatur-Service statt defekte Roller: OTTO NOW sorgt für die Instandhaltung des E-Scooters – gleichzeitig ist davon auszugehen, dass Roller im eigenen Besitz ohnehin vorsichtiger und mit mehr Sorgfalt von ihren Mieter*innen genutzt werden.
  • Festpreis statt Kosten im Minutentakt: Wer bei OTTO NOW mietet, zahlt für den E-Scooter monatlich einen fixen Preis – 39 Euro kostet der Spaß zum Start des Angebots inklusive Versicherung.

Die erste Flotte der E-Scooter von OTTO NOW kommt voraussichtlich Ende August auf den Markt. Interessierte können sich aber bereits heute anmelden, damit sie benachrichtigt werden, sobald die E-Roller bestellt werden können. Die E-Scooter gehören zu den besten am Markt – sie haben eine zehn Zoll Bereifung, eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern und sind in maximal sechs Stunden aufgeladen. Sie sind monatlich zunächst für einen Einführungspreis von 39 Euro inkl. Versicherung zu mieten.

Quelle: otto.de
 

SEPP

Moderator
Teammitglied
Sehr interessantes Geschäftsmodell. Quasi wie Leasen bei Autos. Kann mir gut vorstellen, dass das ein voller Erfolg wird.

Sharing Anbieter wie Tier, Lime und Co sind mir ein wenig zu teuer bei regelmäßiger Benutzung. Auch gefällt mir nicht, dass deren Roller sehr häufig auf Gehwegen blöd herumrumstehen.

Bin gespannt...
 

Kuppes

Mitglied
Hab mich schon angemeldet ....man kann für wenig Moos scootern und den Markt beobachten , was sich an Modellen und Preisen tut.
 

SEPP

Moderator
Teammitglied
Hab mich auch "angemeldet ". Wenn ich das richtig verstehe, ist diese Anmeldung nichts mehr als eine Newsletter Abonierung.
 

Oberkasseler

Mitglied
Ich konnte in Erfahrung, es handelt sich bei diesem Escooter um einen SXT Scooter, der in China hergestellt wird . So sieht er aus:

Otto Now Escooter


Der Escooter sieht genau so aus wie der SXT MAX. Otto Now ist wohl eine Kooperation mit denen eingegangen. Der SXT MAX kostet neu 1.200 Euro. Folgende Details gibt es auf der Hersteller Seite:

Akkukapazität in Wh
460,8

Akkukapazität in Ah
12,8

STVZO zugelassen
ja

Max. Reichweite (in km)
40

Max. Geschwindigkeit (in km/h)
20

Max. Motorleistung (in Watt)
690

Nennleistung Motor (in Watt)
350

Antriebsart
Bürstenloser Nabenmotor

Akkutyp
LithiumAkku

zum Laden entnehmbar
nein

Zellentyp
18650

Max. Ladezeit (in Stunden)
6

Geschwindigkeitsstufendrosselbar auf 10 km/h, 15 km/h und 20 km/h

Max. Zuladung (in kg)
120

Länge, Breite, Höhe (in cm)
117,8 x 50 x 119,4

Länge, Breite, Höhe / gefaltet (in cm)
117,8 x 50 x 56,7

Fahrzeuggewicht
23

Gewicht Akkupack (in kg)
4,4

Bedienung
Daumengasgriff

Drehmoment
22 Nm

Federung
Federgabel vorne

Bremssystem
Elektromagnetisch vorne, Trommelbremse vorne & hinten

Reifengröße (in Zoll)
10

Bereifung
Vollgummi - Solid HoneycombIP Schutzklasse57

Fahrzeugrahmen
Aluminiumlegierung

Lenkerhöhe (in cm)
119,4

Radstand (in cm)
91

Lieferumfang
Elektroroller, Ladegerät, Tragegriff, Handbuch, ABE

Kick-Start Funktion
ja

Beleuchtung
LED vorne und hinten

Faltbar
ja

Betriebsspannung (in Volt)
36
 

Schnellfahrer

Mitglied
Vielen Dank für die Info. 23 Kg sind aber sehr schwer. Zum Vergleich: eine Kiste Wasser mit 12 Glasflaschen wiegt 17,2 kg.
 

Ninz

Neues Mitglied
Der Roller wird mit einem Tragegriff geliefert, das macht das Tragen einfacher.

Was mich nur interessiert, wie lange die Kündigungsfrist dauert. Wenn man das Abo kurzfristig kündigen kann, käme das auch für mich in Frage.
 

Kuppes

Mitglied
Also ,ich werde es austesten , denn nur ein Dauertest bringt ans Licht , wie gut diese China-Flitzer wirklich sind .
Preislich gesehen ein Schnapper , was sind 39 €.....hochgerechnet sind es 468 € im Jahr mit Versicherung ....wer weiss schon , ob die neuen Scooter so lang durchhalten ......
 

Tom

Mitglied
23 kg? :unsure: Dann ist er bestimmt auch gepanzert und kugelsicher... Ich hoffe das wenigstens Akku herausnehmbar ist.
 

Neueste Themen

Oben