Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Premiere, Escooter frei Schilder in Aachen gesichtet

LittleGizzmo

Experte
Registriert
30 Jul 2021
Beiträge
1.518
Punkte Reaktionen
1.384
Ort
München
eScooter
PRO2, 3x LEGEND
Fahrräder gehören nicht zum Verbot im darüber befindlichen Schild, sondern nur Kraftfahrzeuge und Krafträder.. wirst dir dort also die Strasse mit Drahteseln teilen müssen, weiterhin :sneaky:
 

Gobi

Aktiver Fahrer
Registriert
16 Feb 2022
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
121
eScooter
G30D2
Oh man, die sind ja größer als das Verkehrsschild.
Ob die mal rechtsgültig sind?
 

chrispiac

Experte
Registriert
30 Jan 2020
Beiträge
1.795
Punkte Reaktionen
1.637
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Die gehen wohl durch das vielfältige Fehlverhalten der eScooter Mieter davon aus, das sie grundsätzlich über einen Sehfehler verfügen müssen - mich wundert, das da keine Steintafel steht, in den die Freigabe eingemeißelt ist.

Hab vor einiger Zeit auch eins am Templergraben gesehen
Das war sogar in der Zeitung: Aachener Nachrichten
 

chrispiac

Experte
Registriert
30 Jan 2020
Beiträge
1.795
Punkte Reaktionen
1.637
Ort
Aachen
eScooter
diverse
Heute zum ersten Mal in Aachen gesichtet, ganze 2 Escooter frei Schilder gesichtet, an der Bismarkstraße.

Aber heißt das Fahrröder dürfen dort nicht fahren? Das fände ich cool. Denn es ist kein Fahrrad frei Schild angebracht.
Da die Bismarkstraße generell zur Fahrradstraße „umgemünzt“ werden soll, ist die Maßnahme politisch zu sehen um den Schleichverkher zu Spitzenzeiten abzufangen, der eigentlich über die parallel verlaufende Oppenhofallee fließen soll. Leider hat eine Verkehrszählung ergeben, das zu viel Individualverkehr über diese Straße läuft, als das es gesetzlich möglich wäre.

Also setzt die gewählte Grüne Verkehrsverwaltungsspitze um, das die bequeme Durchfahrt gesperrt wird, so das der Individualverkehr über die Kopfsteinpflasterstraßen des Neumarkts fließen muß, wenn sie denn der Oppenhofallee entfliehen möchten. Ich bin gespannt, wie lange diese Maßnahme anhält. Schließlich wohnt eine nicht unerhebliche Anzahl der Wähler und Repräsentanten aus dem Aachener Mobilitäsausschuß in unmittelbarer Nähe. Wenn Nachts da die Autofaher über das Kopfsteinpflaster „jagen“ um die verlorene Zeit aufzuholen, wird das den Anwohnern viel Nerven kosten oder sie müßten nachts die Fenster schließen.

So oder so, ich gehe von einer temporären Maßnahme aus… entweder bis die Nerven blankliegen, die Anwohner auf die Barrikaden gehen oder eine neue Verkehrszählung das gewünschte Ergebnis liefert.

Im übrigen wird die in Planung befindliche eScooter Tour über den Vennbahnweg von mir in der Bismarkstraße enden, nämlich -> HIER <- (externer LINK). Da ist es natürlich von Vorteil, wenn wir so kurz vor Ende der Tour nicht für 1m Schieben vom Roller steigen müssen.
 
Oben