Reaktionen der Mitbürger

radexspox

Aktiv dabei
Registriert
19 Jan 2020
Beiträge
69
Punkte Reaktionen
68
eScooter
G30D
Hi,

ich habe heute die ersten 26km mit meinem neuen Ninebot gedreht. Ganz normal gefahren, vorausschauend etc. und habe festgestellt, dass ich sehr oft komische Blicke geerntet habe.
Die asphaltierte Erzbahntrasse hier ist ca 4m Breit, die Leute blieben seitlich stehen, als wäre ich ein LKW. Kinder schnell zu Seite gezogen usw. Dazu noch die bösen Blicke der Mütter und anderer Personen.
Auf dem Rückweg nachhause war ich auf einem Asphaltierten "Feldweg" unterwegs. Freigegeben für den Verkehr. Auf mich lief ein Jogger zu, ich fuhr brav auf der rechten Seite.
Der Typ hat mich echt die ganze Zeit schon gesehen, aber lief genau auf mich zu. Daraufhin musste ich ca. 2m vor ihm stehen bleiben und absetzen, weil er nicht ausweichen wollte. Habe ihn angeschrien, ob der mich Verarschen will, der ist ohne Kommentar weiter gelaufen.

Habt ihr so etwas negatives auch schon erlebt? Wie man sieht, haben die deutschen Medien gute Arbeit geleistet, den Ruf der E-Scooter kaputt zu machen.
 
Registriert
31 Dez 2019
Beiträge
687
Punkte Reaktionen
564
Ort
53757
eScooter
IO Hawk Sparrow Legal
Hi
Leider muss ich Deine Erfahrungen bestätigen.
Die Radfahrer können rasen wie sie wollen, mit dem E Scooter wirst du komisch angeschaut.
Die Medien habe wirklich schlechte Stimmung gemacht.
 

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
11.359
Punkte Reaktionen
14.858
Ort
Hamburg
Der Typ hat mich echt die ganze Zeit schon gesehen, aber lief genau auf mich zu. Daraufhin musste ich ca. 2m vor ihm stehen bleiben und absetzen, weil er nicht ausweichen wollte.
Sowas ähnliches ist mir auch mal passiert. Das sind einfach nur dumme, aggressive Menschen, die auf Krawall aus sind. Vermutlich gehen sie deswegen joggen um ihren Frust abzubauen. Wenn du mit Fahrrad gewesen wärst, hätte er das auch gemacht.

Würde ich nicht zu Ernst nehmen. Einige Menschen haben Angst vor Veränderungen. Es dauert noch ein Weilchen bis sie sich an die eScooter gewöhnt haben.
 

AndréScoo

Experte
Registriert
25 Nov 2019
Beiträge
1.561
Punkte Reaktionen
817
Ort
50...
eScooter
G30 ESA5K
Hm, Also hier sind die Reaktionen bisher recht neutral bis positiv. Dorf aber Speckmantel um eine großstadt.

Ich bin da aber auch schmerzfrei weil ich sonst mit dicken Amis unterwegs bin und die blöden Blicke des Pöbels kenne wenn man es wagt, Dinge zu nutzen die Spaß machen...
 

Mitch

Aktiv dabei
Registriert
17 Dez 2019
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
83
Ort
Hannover
eScooter
NinebotMa
Ja leider muss ich das auch bestätigen, Autofahrer die einen aggressiv abdrängen, Fahrradfahrer die auf der falschen Seite fahren und trotzdem kein Platz machen und blöd gucken. Fußgänger sind aber noch schlimmer. Musste mich letztens sogar verteidigen da ein Mann einen Schubser angetäuscht hat und ich beinahe vom Bordstein deswegen gepurzelt bin, hab die Verfolgung aufgenommen zur Rede gestellt daraufhin wurde ich beleidigt, hab ihm ein Schubser gegeben darauf hin ist er hingeplumpst ? . Alles nur hater ?
 

Uwes-EC

Experte
Registriert
8 Sep 2019
Beiträge
1.502
Punkte Reaktionen
1.696
eScooter
Legend, EC
Hupende Autos, die mich fasst von der Straße drängten oder hupend und drängelnd fasst drauf gefahren sind, richtig böse Blicke, Stinkefinger ?, einen frechen Opa, der seinen Enkel lautstark mitteilt, dass die Roller lebensgefährlich seien und alle Leute da drauf krücksichtos sind .... Das hab ich auch alles erleben müssen. Andersherum auch neugierige Menschen in allen Altersgruppen, die den neuen Dingen offen gegenüber stehen, auf Dich zukommen und freundlich interessierte Fragen stellen. Auch einen ? hab ich schon bekommen.
In einer Stadt, wo Sharing Anbieter groß vertreten sind, ist die Aggression deutlich höher als auf dem Land. So meine Erfahrungen.
Naja... für Fußgänger sind 20 km/h mit dem E-Scooter schon richtige Raser.
Muss man selbst auf die Straße ausweichen, weil kein Fahrradweg mehr da ist, bremst man mit 20 km/h unweigerlich den Verkehr aus.
Dann ist es nicht leicht, Kompromissbereitschaft zu finden, wo eh schon alltäglicher Stress herrscht.
Wird mir das zu gefährlich, weiche ich trotzdem auf den Gehweg aus, auch wenn es verboten ist. Werde ich durch so einen Ar**h dauerhaft verletzt, gibt mir kein Geld der Welt mir meine Gesundheit zurück. Die ist mir wichtiger als das Gesetzbuch!
Böse Blicke etc. wird man zukünftig oft ernten. Es braucht alles seine Eingewöhnungszeit. Und ja... die Medien haben auch dazu beigetragen - aber nicht nur die....
 

Hoja

Aktiv dabei
Registriert
14 Nov 2019
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
125
eScooter
BEWEGT mit Comfort
Roland Stimpel von Fuss e. V. ist genauso ein geistiger Brandstifter wie eine Partei mit blauer Farbe. Einfach nur ekelhaft und widerlich.

Dieser Verein sollte mal überprüft werden.

Leider kann man Fußgänger als auch Fahrradfahrer nicht temporär per Fahrverbot, bzw Fußverbot vom Straßenverkehr ausschließen wie Auto-und Motorradfahrer.

Wenn all diese eingeschränkten deutschen Gartenzwerge und Kleinbürger verschwinden würden, wäre das Leben deutlich entspannter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Uwes-EC

Experte
Registriert
8 Sep 2019
Beiträge
1.502
Punkte Reaktionen
1.696
eScooter
Legend, EC
Mein Fazit: Wir haben unsere Daseinsberechtigung, haben Gesetze und Regelungen geschaffen und befolgen brav (wie andere Verkehrsteilnehmer auch) den Vorgaben, auch wenn wir sie teilweise völlig absurd finden.
Meistens nutze ich mein Gefährt für lange Wochenendtouren.
Gegen aggressives Verhalten helfen meist nur offene Fragen. Dieses Verhalten muss ja irgendwo her kommen. Vielleicht hat diese Person selbst schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht? Darüber kann man reden.
Und wenn ich sehe, dass jemand Angst hat, fahre ich absichtlich extrem langsam, lächle, Grüße und halte sogar ggf. an. Nicht selten entspannt sich die Situation. Für mich ein Weg die Gedanken und Vorurteile von Menschen dazu zu bringen, ihre Sichtweise zu hinterfragen und Neugierde zu wecken. Einfach mal zu zeigen, dass vieles unbegründet ist und nicht alle schlimme Verbrecher sind.
Man muss sich nur selbst darüber bewusst werden, dass das eigene Verhalten oft die selbe Reaktion bei anderen bewirkt!
Deshalb auch mein Appel an alle E-Scooter Sharing-Nutzer: Benutzt die Scooter so, als wären sie eure eigenen. Schmeißt die Roller nach Beendigung der Fahrt nicht irgendwo hin, fahrt rücksichtsvoll (ihr verlangt es von anderen schließlich auch) und provoziert keine Fußgänger. Nur dann werden wir oft die Anerkennung bekommen, die wir erwarten.
 

Hoja

Aktiv dabei
Registriert
14 Nov 2019
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
125
eScooter
BEWEGT mit Comfort
Hi Uwe,

Deshalb auch mein Appel an alle E-Scooter Sharing-Nutzer: Benutzt die Scooter so, als wären sie eure eigenen. Schmeißt die Roller nach Beendigung der Fahrt nicht irgendwo hin, fahrt rücksichtsvoll (ihr verlangt es von anderen schließlich auch) und provoziert keine Fußgänger. Nur dann werden wir oft die Anerkennung bekommen, die wir erwarten.

Deinen Ausführungen ist nichts hinzuzufügen. So handhabe ich es auch, wenn ich mir einen Lime ausleihe.
 

Mitch

Aktiv dabei
Registriert
17 Dez 2019
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
83
Ort
Hannover
eScooter
NinebotMa
Das ist auch meine Herangehensweise, gegen Aggressivität hilft einfach nur extreme Freundlichkeit. Bin letztens zu unserem Entsorgungshof gefahren um Alte Elektronik loszuwerden. Der Typ vom Entsorgungshof war skeptisch und äußerte erst Mal nur negative Sachen zu meinem Roller. Habe ihm dann Angeboten ne Runde mit dem Roller zu drehen und siehe da nach 5 min fahren war er feuer und Flamme für den Scooter und äußerte nebenbei den Wunsch sich auch einen zu holen ??
 

bOamiii

Aktiv dabei
Registriert
22 Okt 2019
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
16
eScooter
Soflow S06
Ich habe irgendwie bisher weder groß negative noch positive Reaktionen erfahren. Mit Fußgängern bin ich ja nur in den seltensten Fällen auf dem selben Straßenteil unterwegs, von einem Auto angehupt wurde ich bisher auch noch nicht (passiert mir auch mit dem Rad nur alle paar Monate mal). Eigentlich ganz entspannt.
Fahre aber auch nur da, wo ich wirklich fahren darf, sonst schiebe ich oder nehme eine alternative Route.

Leider kann man Fußgänger als auch Fahrradfahrer nicht temporär per Fahrverbot, bzw Fußverbot vom Straßenverkehr ausschließen wie Auto-und Motorradfahrer.
Doch doch, das geht zumindest für Fahrräder, solche Verbote werden auch wirklich ausgesprochen.
 

Sigi r

Sehr ambitioniert
Registriert
8 Dez 2019
Beiträge
376
Punkte Reaktionen
347
Ort
Weiterstadt
eScooter
Lehe l5
Die einzige negative Reaktion war im Spätsommer letzten Jahres, als ich in Frankfurt mit einem Leihscooter unterwegs war und von einem Radfahrer, der verkehrswidriger Weise ohne zu schauen aus einer Supermarktausfahrt über den Bürgersteig, dann auf die Straße mich auf der selben nur durch eine Vollbremsung nicht erwischt hatte und mich dann mit Schei...rollerfahrer titulierte. In meiner Heimatgemeinde bin ich zwar noch ein Exot und werde als solcher auch angeschaut, das wars aber auch schon. Lediglich manche entgegenkommende Autofahrer zwingen einen manchmal bei durch parkende Autos verengte Straßen zum Abbremsen oder Ausweichen zwingen.

Lustiger Weise sind es meistens die Kinder, die einen anlächeln oder beim Halt auf den Scooter ansprechen.:)
 

HeikeHaissling

Einsteiger
Registriert
7 Jan 2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
5
eScooter
ESA5000
Die Stimmung ist durchaus vergiftet. Man merkt, dass Fuß e.V. und ADFC sehr starke mediale Macht haben. Das aber ausgerechnet diese beiden Akteure gemeinsam gegen Roller ins Feld ziehen ist wirklich abstrus. Immerhin haben Radfahrer doch schon so manchen Fußgänger auf dem Gewissen.

Mein Paradebeispiel war letztens in Münster: Bin aus dem ICE und habe auf den Anschluss gewartet. Der Roller stand direkt neben mir und ich habe mich unterhalten. Plötzlich läuft ein Mann diagonal über den Bahnsteig und wirft sich theatralisch gezielt in den zwischen uns stehenden Roller... Habe ihn noch festhalten können aber wurde im gleichen Atemzug schon angebrüllt. Da muss irgendetwas in der Münsteraner Presse sein.
 

Hoja

Aktiv dabei
Registriert
14 Nov 2019
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
125
eScooter
BEWEGT mit Comfort
Hi, obwohl ich auch gerne Fahrrad fahre, konnte ich den ADFC noch nie leiden. Die Resentiments gegen den Verein haben sich schon lange vor dem Elektro-Tretroller aufgebaut.
Diese dumpfe Gartenzwerg-Hatz gegen die kleinen Fahrzeuge ist einfach nur furchtbar.

Mit jedem verkehrsregeln ignorierenden Fahrrad-Rambo, erst recht wenn jene auch noch meinen, sie seien die Guten wegen Umweltfreundlichkeit, manifestiert sich in mir die Meinung: Der ADFC ist einfach nur genauso wiederlich wie der Stimpelige Fuss e.V. zu dem ich mich ja auch schon geäußert habe. Es kam schon manchesmal der Gedanke auf, deswegen das Fahrad zu verkaufen.

Die Idee, unter dem Motto: Hey lass uns die Köpfe zusammenraufen und gemeinsam schauen, wie wir die Situation für alle Beteiligten konstruktiv verbessern können, traue ich nur noch Electric Empire zu. Wenn es dann nicht wieder von Fuss und ADFC wieder torpediert wird.
 
Oben