Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

SoFlow S04 Pro

Dako

Administrator
Teammitglied
Registriert
19 Mai 2019
Beiträge
2.774
Punkte Reaktionen
1.595
Ort
Hamburg
eScooter
ePF-1 & Xiaomi Mi Pro2
Vorstellung des SoFlow S04 Pro

Motor500Watt
Akku 10.5 Ah, Volt 48 V
Ladezeit5 Std.
Gewicht17 kg
Maximale Belastung120 kg
Reifen10 Zoll Luftreifen
App-fähigja
Abmessung46 x 114 x 109 cm
Reichweite40 km laut Hersteller (bei 85kg Körpergewicht sind 27,5 km realistischer)
Preis UVP799 €

SoFlow S04 Pro
 

DaXXes

Aktives Mitglied
Registriert
4 Okt 2020
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
59
Ort
884..
eScooter
Prophete 10“ & S950
Die Verarbeitung bei SoFlow reißt mich auch nicht vom Hocker. Ab Werk eiernde Räder und dergleichen gehen gar nicht 👎
 

g-r-i-s-u

Aktives Mitglied
Registriert
25 Nov 2020
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
50
eScooter
Seat G30D
Ob der Harry da einfach nur ein "Montagsgerät" bekommen hat? Ich habe in den letzten Tagen einige Videos zum SO4 Pro gesehen, aber so negativ wie das von Harry war kein anderes. Ganz im Gegenteil, viele Youtuber sind voll des Lobes über diesen Scooter. Ich warte mal ab, bis meiner da ist :sneaky:
 

cheVelle

Mitglied
Registriert
3 Sep 2020
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
20
Das Problem ist, dass viele der Youtuber nicht unabhängig sind und die Geräte oft kostenlos zum testen bekommen. Klar, dass das Fazit dann eher positiv als negativ rüberkommt.
Harry kauft sich die Scooter (noch) alle selber.
 

g-r-i-s-u

Aktives Mitglied
Registriert
25 Nov 2020
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
50
eScooter
Seat G30D
Kann schon sein, ich will dem Harry auch nichts unterstellen. Trotzdem glaube ich erst mal daran, dass der Roller in Ordnung sein wird. Sollten sich gleich zu Beginn gravierende Mängel zeigen, geht das Teil zurück. Das gleiche gilt aber auch für jeden anderen Hersteller oder jedes andere Produkt. Kein Hersteller ist perfekt, kein Roller komplett fehlerfrei. Ich lasse mich überraschen :sneaky:
 

DaXXes

Aktives Mitglied
Registriert
4 Okt 2020
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
59
Ort
884..
eScooter
Prophete 10“ & S950
Sehe ich auch so. Die Tests sind als Anhaltspunkt ganz hilfreich – zum Beispiel damit man weiß wie der Klappmechanismus funktioniert oder wie gut die Dinger einen Berg hochkommen. Letztlich ist es aber immer am besten, wenn man sich auch seine eigene Meinung bildet.

Mich stört zum Beispiel am S950, dass der Scheinwerfer so tief angebaut ist. Das wurde hier im Forum auch schon erörtert, aber bei YouTube ging darauf bisher auch kein Tester ein.
 

Kalle_75

Aktives Mitglied
Registriert
22 Nov 2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
21
eScooter
Soflow S03/Seat G30D
Einige angesprochene Mängel kann ich nachvollziehen. Lenkkopflager z.b.
Das ist ein Mangel.
Reifen schickt Soflow wohl Ersatz wenn man den selbst wechseln will.

Beim Anfahren keine sofortige Gasannahme hatte ich auch bemerkt. Aber immer nur wenn man einige Sekunden stand. Scheint ein verunglücktes Feature.

Der Rest.... na ja.
Fahrzeug im Internet kaufen und dann bemängeln wenn die Bremsen nicht 100% eingestellt sind ?

Kein über den Tellerrand schauen, sonst wüsste man von den Problemen mit mech. Scheibenbremse am Fahrrad und die am Roller sind noch um einiges fragiler.
Dann noch wie ein kleines Kind jammern weil der Scooter auf Stufe 3 beim cruisen zwischen 10-14km/h ruckelt und sich weigern auf Stufe 2 zu schalten.
0 Ahnung von Brushlessmotoren und deren Ansteuerung.
Auch da mal zu den Fahrrädern und direct Drive Motoren schauen.
Laufen lassen, oder Strombegrenzung durch niedrigere Stufe rein.

Das die brachiale Power des Pro irgendwie erkauft werden muss, sollte den Interessenten doch klar sein.
Deswegen hab ich zum Basic gegriffen, ich stell mir kein Rennpferd in Stall um es zum gemütlichen Ausreiten zu nutzen.

Es werden Fehler angesprochen, wo der Hersteller durchaus an der Qualitätskontrolle arbeiten muss.
Aber eben auch Dinge wo man mit dem Kopf schütteln muss und sich fragt.... was hast Du eigentlich erwartet ?
 

fireball_mh

Aktives Mitglied
Registriert
25 Nov 2020
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
102
eScooter
diverse
Der SO4 Pro ist ganz sicher nicht perfekt - das muss einem vor dem Kauf klar sein, sonst würde der preislich auch irgendwo bei 1500€ liegen und nicht bei rund der Hälfte! Für das Geld bekommt man aber einen ordentlichen E-Scooter (den Top-Scooter von Soflow) mit guten Bremsen, einer guten Luft(reifen)federung mit entsprechendem Fahrkomfort, guter Verarbeitung und außergewöhnlich starkem Motor mit brachialer Power am Berg!
Was er NICHT hat/bietet: geringes Gewicht, klappbare Griffe, höhenverstellbarer Lenker, extrem hohe Reichweite (wobei diese schon wirklich gut ist), flüsterleiser Motor, hydraulische Bremsen, komplexe Doppelfederung, maximale Fahragilität, perfekte Verarbeitung und Top-Support.
Aber hey, das Ding ist einfach auf maximale Power ausgelegt (ich bin damit 25% steile Weinberge hochgefahren, was mit keinem anderen legalen Scooter dieser Welt möglich ist). Für unter 800€ kann man nun mal nicht alles haben/erwarten, also bitte immer schön die Kirche im Dorf lassen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
5.805
Punkte Reaktionen
2.563
Ort
3235X
eScooter
🛴 siehe Signatur ➡️
Auf Bildern hat er mechanische Scheibenbremsen.
 

Kalle_75

Aktives Mitglied
Registriert
22 Nov 2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
21
eScooter
Soflow S03/Seat G30D
Deswegen laufen die hydraulischen ja auch unter : was er NICHT hat ;)
 

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
1.432
Punkte Reaktionen
841
eScooter
ESA 1919 Turbo
Kein über den Tellerrand schauen, sonst wüsste man von den Problemen mit mech. Scheibenbremse am Fahrrad und die am Roller sind noch um einiges fragiler.
Das ist Quatsch.
Die Scheiben haben ganz klar einen Seitenschlag - ich habe 2 eScooter mit Scheibenbremsen und die bremsen 1a.

Dann noch wie ein kleines Kind jammern weil der Scooter auf Stufe 3 beim cruisen zwischen 10-14km/h ruckelt und sich weigern auf Stufe 2 zu schalten.
0 Ahnung von Brushlessmotoren und deren Ansteuerung.
Auch das stimmt nicht.
Meine beiden eScooter haben - wie eben alle - ebenfalls Brushless-Motoren.
Und Beide können (relativ) ruckelfei langsam fahren.
Ja, Brushless-Motoren haben bei niedrigen Drehzahlen bauweisebedingte Probleme, aber nicht solche.
Und so einen Krach müssen die auch nicht machen.

Es werden Fehler angesprochen, wo der Hersteller durchaus an der Qualitätskontrolle arbeiten muss.
Aber eben auch Dinge wo man mit dem Kopf schütteln muss und sich fragt.... was hast Du eigentlich erwartet ?
Dieses Schweizer Unternehmen wirbt mit Schweizer Präzision.
Da sollte man auch eine präzise Endkontrolle erwarten.
Reifen und Bremsscheiben sind aber offenesichtlich Ausschuss.
 

Kalle_75

Aktives Mitglied
Registriert
22 Nov 2020
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
21
eScooter
Soflow S03/Seat G30D
Der S04 Pro macht auf Stufe 4 1000W locker. Auf Stufe 2 wird er auf ca. 800W eingebremst.
Er hat keine Probleme bei niedrigen Geschwindigkeiten. Nur eben mit abwürgen auf der Sportstufe.
Im längeren dahinrollen mit niedriger zweistelliger Geschwindigkeit kommt die Steuerung bei 1000W aber nicht ganz nach um das sanft auszuregeln.
Bei 800W bzw. Stufe 2 funktioniert es.
800W Peak sind immer noch Spitze im Vergleich mit allen anderen und wo bitte ist das Problem, in der Stadt beim dahingleiten Stufe 2 zu nutzen ?

Beim Basic härt man den Motor z.b. kaum. Auch hier liegt es wieder an der Leistung des Pro.
Der Pro ist ein "Sportgerät" mit Straßenzulassung. Sowas hat nun mal Nebenwirkungen.

Ich habe weder Seitenschlag in den Bremsen, noch an den Reifen.... und nun ?
Das beschriebene "rubbeln" ist selten auf einen Seitenschlag zurückzuführen, meist auf Verunreinigung, oder die Bremsbeläge.
Seitenschlag verursacht ein teilweises schleifen im gelösten Zustand, kein rubbeln.
Beim bremsen auf den dünnen Scheiben müsste schon ein Schlag von mindestens 0,5 cm vorhanden sein um es überhaupt spürbar zu machen.
 

Gary

Experte
Registriert
5 Feb 2020
Beiträge
1.432
Punkte Reaktionen
841
eScooter
ESA 1919 Turbo
Ich habe weder Seitenschlag in den Bremsen, noch an den Reifen.... und nun ?
Glück?

Das beschriebene "rubbeln" ist selten auf einen Seitenschlag zurückzuführen, meist auf Verunreinigung, oder die Bremsbeläge.
Seitenschlag verursacht ein teilweises schleifen im gelösten Zustand, kein rubbeln.
Stimmt - es kann auf verunreinigte Bremsscheiben oder aber auch auf einen Seitenschlag der Bremsscheiben zurückgeführt werden.
Schleifgeräusche hört man nur, wenn der Abstand zwischen Scheibe und Bremsbelag so gering ist, dass es schleifen kann.
Im Umkehrschluss heißt das aber nicht, dass man sie unbedingt im gelösten Zustand hören muss.
Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass Harry beim Bremsen die Bremshebel so ziemlich ganz durchzieht - da ist also jede Menge Platz im gelösten Zustand.
Ich bleibe dabei: die Scheiben haben einen Seitenschlag, was man erstens sieht und zweitens auch bemerkt, da das "Rubbeln" immer einmal pro Umdrehung des Rades erfolgt.

Beim bremsen auf den dünnen Scheiben müsste schon ein Schlag von mindestens 0,5 cm vorhanden sein um es überhaupt spürbar zu machen.
5 mm? Das meinst Du doch nicht im Ernst, oder?
Oder meintest Du 0,5 mm?
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben