Unfall durch techn. Versagen

Flo43

Einsteiger
Registriert
29 Aug 2023
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
4
Eine technische Erklärung hätte ich für das Verhalten des SB One.

Der Bremshebel verfügt über einen Kontakt. Ist der nicht geschlossen, nimmt mein ninebot das Gas nicht mehr an im Stehen.

Ich vermute, ohne es zu wissen, während der Fahrt löst er dann eine Bremsung des Motors aus. Dazu reicht dann auch ein Wackelkontakt/Leitungsbruch/etc.

Ausprobiert habe ich das ganze jedoch nicht.
 

Tom13

Moderator
Teammitglied
Registriert
28 Mrz 2020
Beiträge
4.201
Punkte Reaktionen
6.299
Ort
Krefeld
eScooter
1, 2, 3... ganz viele!
Ist beides nicht ungefährlich, aber übers Vorderrad abzufliegen ruft in der Regel schwerere Verletzungen hervor und ist gar nicht zu kontrollieren.

Bekannter hat sich auch übers Vorderrad gewickelt und beide Arme gebrochen. Halbes Jahr Krank. Scooter war getunt und Vorderrad blockiert.

Ich perönlich kaufe daher keinen Frontantrieb und Frontscheibenbremsen.
Ich würde für mich daraus folgern, dass ich nicht tune. Aber gut... 😅
Kamy hat Recht, zurück zum Thema. 😉
 

UBro

Einsteiger
Registriert
27 Okt 2023
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Streetbooster One
Ich und meine Frau fahren seit einem Jahr jeweils einen SB1. Wir sind bis jetzt sehr zufrieden obwohl ich auch eine nachlassende Akkuleistung verspüre.
Aber seid gestern ist unsere Scooterwelt eingetrübt. Bin auf einem abschüssigem Radweg mit mit Gas angefahren und und dann ohne Gas weiter auf ca. 27 km/h rollen lassen. Beim ausrollen, ca 20 km/h hab ich wieder Gas gegeben und genau in diesem Moment hat der Vorderradmotor elektrisch blockiert! Den Scooter hat es von hinten hoch gehoben und ich machte über den Lenker einen Abflug auf den Asphalt...mit vielen Abschürfungen. Ich konnte den Scooter aber aufheben und er fuhr weiter ohne Probleme.
Es darf doch nicht sein, dass durch einen Fehler so eine bedrohliche Situation entstehen kann. Die Gefahr erhöht sich natürlich auch durch den Frontantrieb. Passiert so was auf der Straße.....oh mein Gott. Meine Frau möchte jetzt nicht mehr fahren.....
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Ich hatte ebenfalls einen Unfall mit Überschlag, nachdem das Vorderrad beim Betätigen des Rekuperationshebels urplötzlich bei Tempe 21 km/h blockierte und ich über den Lenken kopfüber auf die Fahrbahn schlug. Mein eindruck ist, dass es sich tatscählich um einen konstruktiven Fehler handeln könnte. Ich habe Streetbooster zu meinem Eindruck noch einmal angeschrieben. In einer ersten Mail hat Streetbooster - wahrscheinlich unabsichtlich - bestätigt, dass ein Blockieren techn. möglich, unter gewissen Umständen sogar unausweichlich ist. DIES sollte niemals möglich sein, dass das Blockieren des Vorderrades immer zu einem Überschlag über den Lenker führt und m.E. eine sehr erhebliche Unfallgefährdung darstellt.
 

tholot

Neues Mitglied
Registriert
27 Mai 2024
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
eScooter
Streetbooster one
Bei mir hat gestern auch total unvermittelt das Vorderrad meines Streetboosters one (2J alt, 640km) bei 22kmh auf freier gerader Strecke blockiert und ich bin über den Lenker gegangen (es hat geregnet, Bremmshebel nicht einmal berührt). Zum Glück auf einem breiten Radstreifen, 500m früher hätte ich vermutlich auf der Straße gelegen und wäre von einem Auto angefahren worden. Bis auf Schürfwunden und Rippenprellung nix Schlimmeres.

Grundsätzlich ist eine solche Fehlfunktion aber im Straßenverkehr lebensgefährlich und ich werden definitiv niemehr auf einen frontgetrieben Roller steigen. Mir ist auch schleierhaft wie ein Frontantrieb ein CE Kennzeichen bekommen kann, wenn so etwas nicht ausgeschlossen werden kann. Ich bin selber E-Techniker und kann mir vorstellen, was da technisch im Motor, Kabel, Kontroller passiert sein könnte. So etwas darf aber nicht passieren und scheint ja kein Einzelfall zu sein.

Wie hat euer Erfahrung nach denn Streetbooster reagiert, was habt Ihr geschrieben oder gemacht? Ein schicken Sie ihn mal ein und wir schauen mal ... dann zurück ... alles OK wir konnten nichts finden, oder hätten Sie mal die Jahreswartung wahrgenommen kann es wohl nicht sein, oder?

So eine Zeitbombe kann man ja nicht mal mehr guten Gewissens verkaufen oder auf den Speermüll stellen.
 

Streetnoobster

Aktiv dabei
Registriert
29 Mrz 2021
Beiträge
180
Punkte Reaktionen
227
Ort
Langenhagen
eScooter
Streetbooster One
Hm...kam an keinem unserer Scooter vor. Selbst wenn ich mit voller Rekuperation bremse, blockiert da nichts. Schon gar nicht, ohne dass ich bremse.
 

Elninio2000

Aktiv dabei
Registriert
8 Mai 2024
Beiträge
135
Punkte Reaktionen
149
Wie ist denn die Geschichte der verunfallten Autoren hier ausgegangen? Ich fände so nen one / Vega für die Bahn echt top, aber diese Erfahrungen machen es kaputt.
 

Lüneburger

Einsteiger
Registriert
29 Mai 2024
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
62
Ort
Lüneburg
eScooter
Trittbr. Hilde 14,7Ah
Auch wenn ich keinen SB One fahre würde mich einmal interessiere, ob die hier Verunfallten denn mittlerweile das KBA informiert haben?
 
Oben