Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Urban RVLTN Erfahrungen

fireball_mh

Bergfahr-Experte
Registriert
25 Nov 2020
Beiträge
706
Punkte Reaktionen
780
eScooter
diverse
Ich pumpe mittlerweile auch immer auf mindestens 3 bar auf, auch wenn nur 2.5 empfohlen sind - der Fahrkomfort leider zwar spürbar darunter, dafür nimmt der Verschleiß und die Gefahr, sich einen Platten einzuhandeln (insbesondere auf schlechten Wald&Wiesen-Wegen), deutlich ab. Da sich der Rollwiderstand mit höherem Luftdruck verringert, ist man auch etwas flotter unterwegs und die erzielbare Reichweite nimmt ebenfalls zu. Ab 90 kg würde ich sowieso immer mindestens 3 bar empfehlen.
P.S.: Die Luftreifen am Prophete und SO4 Pro sind ausgesprochen widerstandsfähig - wenn man die immer mit dem richtigen Luftdruck und nicht gerade durch einen Nagel fährt, sind die praktsich "unkaputtbar".
 
Zuletzt bearbeitet:

Karl

Mitglied
Registriert
5 Jun 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Walberg #RVLTN
@Karl Wieviele Kilometer bist du insgesamt gefahren? Nur dass man das mal ins Verhältnis setzen kann. Ärgerlich ist es allemal.
Ich habe jetzt 531km laut Tacho auf dem Roller.

Es ist mein erster E-Scooter und deswegen war mir nicht bewusst, dass man alle paar Tage den Luftdruck kontrollieren muss. Ich kenne es eher vom Fahrrad wo man alle paar Wochen kontrolliert. Und wenn man dann einmal losgefahren ist und auf dem Weg zur Arbeit, dann will man auch nicht nochmal umdrehen um ein bisschen mehr Luft aufzupumpen, wenn man merkt, dass es nicht rund läuft.

Am Anfang dachte ich es läge am Schlauch (dieser schien mir recht billig) und habe Versucht einen von einer anderen Marke zu finden der passt (aber mit wenig Erfolg). Desweiteren habe ich noch die Tipps mit Reifendichtmittel / Slime (kann ich empfehlen) und Reifen Liner (hat nichts gebracht) versucht. Talkum hab ich auch mal aufgeschnappt, aber nie probiert. Werde ich vielleicht dann beim nächsten Wechsel mal ausprobieren.

Ich finde es halt schade, dass man solche Tipps nicht in die Bedienungsanleitung oder auf die Webseite schreibt. Auch habe ich vom dem Schlauch Wechsel Service des Herstellers noch nichts gehört, obwohl ich mehrmals mit denen in Kontakt war bezüglich platter Reifen. Es soll wohl auch bald ein Montagevideo für den Schlauch vom Hersteller geben.
 

Wingman

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dez 2020
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
25
eScooter
Urban RVLTN
Also ich denke die heutigen Roller sind noch nicht der Weisheit letzter Schluß. Die Dinger mit Straßenzulassung sind ja mal gerade 1 Jahr auf dem Markt. Service und Kundendienst müssen sich also erstmal einspielen.
Deshalb sollten wir Anwender ja auch zusammen arbeiten und den Herstellern Tipps geben wohin die Reise eigentlich gehen soll. Es war ja tendenziell erstmal die jüngere Fraktion dran. Die wollen immer höher, schneller, weiter... Da ging es nur um Spass. Jetzt kommt immer mehr die Klima Fraktion auf den Markt. Die wollen ein günstiges Preis- Leistungsverhältnis für ein Gerät das die letzte Meile vom ÖPNV bis zum Ziel bedient. Ich denke das wird ein großer Markt werden.

Doch noch einmal zurück zum Luftdruck. Bei meinen Fahrrädern kontrolliere ich den Druck auch höchstens einmal im Monat. Oder ... wenn das Fahrrad länger stand vor Antritt der Fahrt.
Das man ein 8Zoll Rad öfter kontrollieren muß als ein 16 Zoll oder gar 28 Zoll Rad ist wohl der Luftmenge geschuldet die sich darin befindet. Je weniger Volumen so ein Schlauch hat umso anfälliger ist er gegen leichte Verluste.

Ich werde mir den Kompressor mal anschauen. Bisher dachte ich immer die Dinger sind nur laut und bringen zu wenig Leistung.
 

Sir Pax

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mrz 2021
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
309
Ort
74523
eScooter
So4pro 10.5
Also ich denke die heutigen Roller sind noch nicht der Weisheit letzter Schluß. Die Dinger mit Straßenzulassung sind ja mal gerade 1 Jahr auf dem Markt. Service und Kundendienst müssen sich also erstmal einspielen.
Deshalb sollten wir Anwender ja auch zusammen arbeiten und den Herstellern Tipps geben wohin die Reise eigentlich gehen soll. Es war ja tendenziell erstmal die jüngere Fraktion dran. Die wollen immer höher, schneller, weiter... Da ging es nur um Spass. Jetzt kommt immer mehr die Klima Fraktion auf den Markt. Die wollen ein günstiges Preis- Leistungsverhältnis für ein Gerät das die letzte Meile vom ÖPNV bis zum Ziel bedient. Ich denke das wird ein großer Markt werden.

Doch noch einmal zurück zum Luftdruck. Bei meinen Fahrrädern kontrolliere ich den Druck auch höchstens einmal im Monat. Oder ... wenn das Fahrrad länger stand vor Antritt der Fahrt.
Das man ein 8Zoll Rad öfter kontrollieren muß als ein 16 Zoll oder gar 28 Zoll Rad ist wohl der Luftmenge geschuldet die sich darin befindet. Je weniger Volumen so ein Schlauch hat umso anfälliger ist er gegen leichte Verluste.

Ich werde mir den Kompressor mal anschauen. Bisher dachte ich immer die Dinger sind nur laut und bringen zu wenig Leistung.
Der von mir hier verlinkte und genutzte Kompressor macht durchaus Lärm, ich finde es aber akzeptabel.
Meinen Autoreifen möchte ich damit nicht komplett aufpumpen, aber 4 Mal 0,3 Druck erhöhen, von 3 Bar auf 3,3 klappt bei meinen 225/60 - 17.
Er hat auch einen Überhitzungsschutz, damit man nicht zu lang pumpt und womöglich etwas zerstört. Ist halt deutlich größer als das Teil von Xiaomi.
Ist hauptsächlich dem kräftigeren Akku geschuldet.

Screenshot_20210606-111052_Firefox.jpg
 

Wingman

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dez 2020
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
25
eScooter
Urban RVLTN
Bei Amazone gibt es da wohl 2 Lager.

Die einen sind voll begeistert.

Die anderen sagen minderwertige Akkus die schnell kaputt gehen. Handhabung sei ein wenig frickelig. In einem Video konnte ich sehen dass sich die Einstellungen von selbst wieder umstellen.

Ansich sind 45€ jetzt nicht wirklich viel Geld. Aber ich habe ja noch meine Pumpe.
Aber so wie Du es beschreibst ... in wenigen Sekunden den Druck kontrolliert ... überlege ich es mir vielleicht doch noch mal.(y)
 

papillon121

Mitglied
Registriert
7 Jun 2021
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
6
eScooter
keinen
ich habe eine kurze Frage, spiele auch mit dem Gedanken den Urban RVLTN zu kaufen.
Was ist z.B. mit dem Urban XR1, ist der gleichwertig oder sogar besser?
Gibt es denn noch eine Alternative in diesem Bereich von einem anderen Hersteller?
 

Wingman

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dez 2020
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
25
eScooter
Urban RVLTN
Für mich waren folgende Kriterien wichtig.
Deutscher Hersteller, Hotline und Zubehör hier in Deutschland.
Geringes Packmaß und Gewicht, damit ich den Roller überall hin mitnehmen kann.
Ich wollte ja in öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren und brauche den Scooter nur für die letzte Meile,
Aufklappen in Sekunden, Einschalten, Gang wählen ... losfahren. Im Geschäft packe ich den Roller einfach in den Einkaufswagen.
Der RVLTN ist in seiner Klasse der Testsieger.
Größter Nachteil ist der kleine Akku bzw. die Reichweite von nur 12-15 Km. 25 - 30 "echte" Km Reichweite sollten schon sein.
Sollte der Roller seinen Geist aufgeben werde ich ihn reparieren aber nicht noch einmal neu kaufen.
Der Preis spielt für mich keine Rolle ... wohl aber das Preis- Leistungsverhältnis. Würde ich Stand heute einen Roller kaufen würde ich den großen Bruder EGRET TEN V4 48V kaufen. Der wäre dann aber 2-3 mal teurer als mein RVLTN.

Den XR1 habe ich für mich ausgeschlossen weil der mit einer App bedient werden muß. Irgendwie 0815.
Er ist quasi genauso aufgebaut wie die Konkurrenz. Einziger wirklicher Vorteil zum RVLTN sind die Scheibenbremsen.
Da er draußen vor der Tür steht braucht er ein fettes Schloß. Er ist zu breit .... als das man ihn mit reinnehmen kann.
In seiner Klasse ist er nur einer von vielen. Und manch anderer kann dann noch mehr. Und die Reichweite ist nur 5km mehr .... und damit für mich immer noch zu wenig.
 

Schiri2409

Mitglied
Registriert
12 Apr 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Urban Brln
Ich besitze seit eineinhalb Jahren einen brln und bin bis jetzt voll zufrieden. Auch mir ist als erstes meine Kennzeichen Halterung weggebrochen aber ansonsten bis auf das regelmäßige durchchecken ohne probleme. Er zieht immer noch sehr gut ca. 23 kmh.. Und auch die Reichweite ist bei 18km durchaus im normalen Bereich wenn man so wie ich dauerhaft mit ihm fährt. Kann ihn also nur empfehlen sind ja baugleich.

Freuen würde ich mich aber auch um ein klein wenig mehr Reichweite.
 

Schiri2409

Mitglied
Registriert
12 Apr 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Urban Brln
Mittlerweile hat mein Roller 1000 km runter. Das waren gut investierte 299 Euro. Schlecht sind eigentlich nur die Trommelbremse, die kurze Reichweite von 12 bis maximal 15 km bei 90 Kg Fahrergewicht und die Empfindlichkeit gegen Spritzwasser. Eigentlich müßte ich die Radgröße von 8,5 Zoll auch negativ aufführen. Zwar hat es auf die Fahreigenschaften keinen Einfluß ... aber ein Schlauchwechsel ist echt fummelig. Tatsächlich wird auch mein Netzteil gefühlt sehr heiß ... scheint dann aber wohl normal zu sein. Langsam wird die Ladezeit etwas länger. Dauerte eine Komplettladung früher 3 Std 10 Minuten so sind es Stand heute schon 3 1/2 Std.

Als ich 80 km runter hatte bekam ich meinen ersten und bis heute einzigen Schaden. Es kam zu einem schleichenden Plattfuß obwohl ich immer auf einen Luftdruck von 2,5 bar geachtet habe. Ich habe das Vorderrad komplett ausgebaut und nach Walberg eingeschickt. Für 20 Euro haben die den Schlauch repariert und wieder zurück geschickt. 4,50 € für den Hintransport mußte ich auch noch zahlen. Hat eine Woche gedauert weil Hermes da etwas langsam war.
Das Vorderrad kam also zurück. Der Schlauch war richtig eingebaut und mit 3,5 bar gefüllt. Was aber 1 bar zu hoch war. Den Mantel hatte man entgegen der Laufrichtung eingebaut. Ich habe ihn trotzdem wieder eingebaut weil ich heiß war auf Scooterfahren. Der hohe Luftdruck führte zu einer besseren Straßenlage. Die falsche Drehrichtung des Mantels hatte auch bei feuchter Straße keine Auswirkungen. Deshalb habe ich alles so gelassen.

Ich besitze außerdem einen hochwertigen Tretroller ... also ohne E-Antrieb von Hepros der ebenfals 8 Zoll Reifen besitzt die aber viel schmaler sind. Der Roller läuft WESENTLICH schneller und leichter als ein E-Scooter. Schuld daran sind die runden schmalen Laufflächen des Mantels mit wesentlich weniger Auflagefläche ... also fast punktuelle Belastung. Und obwohl auch dieser Roller für 100kg Fahrergewicht zugelassen ist soll man den Schlauch laut Hersteller mit 5-6 bar aufpumpen. Warum das bei E-Scootern anders ist verstehe ich nicht so ganz. Ihr könnt das mal bei Youtube googlen. Überdies sind die Kugellager bei dem Tretroller wesentlich hochwertiger. Dreht man ein Rad im Freilauf so dreht es sich 40 mal bevor es ausrollt. Ein E-Scooterrad dreht sich höchsten 2 mal. ICH würde meinen E-Scooterschlauch jetzt zwar nicht mit 5 oder gar 6 bar aufpumpen ... aber ich halte es für MICH als verantwortbar den Schlauch dauerhaft mit 3,5 bar aufzupumpen. Schließlich fahre ich damit jetzt schon 1000 km.

Nun zu meinem Fahrverhalten. Mein E-Scooter kennt nur zwei Zustände entweder Vollgas auf Stufe 5 oder er steht im Stillstand. Dazwischen ist immer nur eine Beschleunigungs- oder Bremsphase. Ich überspringe 5 cm hohe Bordsteine oder Querrillen bis 30 cm Breite wie man sie oft auf Fahrradwegen findet mit voller Geschwindigkeit. Der Roller wird also jeden Tag richtig gefordert und hat sich bewährt. Weil man ihn überall hin mitnehmen kann und dennoch schnell in Einsatz bringen kann.

Da fällt mir gerade ein weiter Punkt ein. Ich hatte große Probleme beim Einklappen des Rollers nach der Fahrt wenn es mal etwas ruppiger geworden ist. Bei mir war es nicht Dreck oder zu großes Spiel im Gelenk wie es hier schonmal irgendwo beschrieben war sondern ein einrasten nach der Fahrt.
ICH öffne also den Entriegelungsknopf auf der Standfläche. Dann stelle ich einen Fuß auf die Standfläche damit der Roller nicht wegrollen kann. Sodann ziehe ich den Lenker vorsichtig in Richtung Hinterachse bis ein deutlich hörbares "Klack" im Gelenk erfolgt. Wenn man jetzt den Lenker wieder Entlastet also leicht nach vorne drückt kann man den seitlichen Entriegelungsknopf herunter drücken und den Lenker einklappen. Bin gespannt ob das einer von Euch nachvollziehen kann. Ich habe das Gelenk schon "ewig" nicht mehr gesäubert und geschmiert. Allerdings achte ich stets darauf das die Einstellschraube am Gelenk so stramm eingestellt wird dass der Entriegelungsknopf gerade noch zugedrückt werden kann.
Ich habe auf meinen Schläuchen 5bar drauf und geht ohne Probleme. Aber war eine Arbeit die zu wechsel sag ich dir. Aber damit ist der Mantel gut gefüllt, mach ich weniger rein büße ich km und kmh ein.
 

Wingman

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dez 2020
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
25
eScooter
Urban RVLTN
Ich habe auf meinen Schläuchen 5bar drauf und geht ohne Probleme. Aber war eine Arbeit die zu wechsel sag ich dir. Aber damit ist der Mantel gut gefüllt, mach ich weniger rein büße ich km und kmh ein.
Das sehe ich genauso wie Du. Allerdings bedeutet jedes bar weniger ein bisschen mehr Komfort bei der Federung.:D
Hoffentlich bringen die von Walberg diesen Scooter mal mit größerer Reichweite ... oder noch besser mit Wechselakku raus. So ließe sich ja die Reichweite beliebig erweitern.
 

Schiri2409

Mitglied
Registriert
12 Apr 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Urban Brln
Das sehe ich genauso wie Du. Allerdings bedeutet jedes bar weniger ein bisschen mehr Komfort bei der Federung.:D
Hoffentlich bringen die von Walberg diesen Scooter mal mit größerer Reichweite ... oder noch besser mit Wechselakku raus. So ließe sich ja die Reichweite beliebig erweitern.
 

Schiri2409

Mitglied
Registriert
12 Apr 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
4
eScooter
Urban Brln
Vorausschauendes fahren... Reicht als komfort.

Ja das wäre super... Gerade weil meiner langsam an der zwei Jahre Grenze kratzt und wir wissen alle was dann meistens passiert. Ein krasser Abfall der Leistungsdaten. Und da man zumindestens beim brln laden und fahren könnte... Könnte man hier Alternativen entwickeln. Weiss nicht ob das beim rvlt auch so ist. Aber es würde das Einsteiger Modell attraktiver für Käufer machen. Siehe einhell. Und es würde das illegale tunen eine Alternative Plattform anbieten... Falls man nicht so versiert ist aber dennoch mehr Reichweite haben will.
 
Ähnliche E-Roller Themen

Ähnliche E-Roller Themen

Oben