Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

VX2 Ladestecker+Ladebuchse = Funkenschlag ?

artur13

Aktiver Fahrer
Registriert
19 Mrz 2022
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
93
Ort
Lahn Dill Kreis
eScooter
VMAX VX2 ST (349Km)
Laut VX2 Ladeanleitung wird beschrieben, zuerst den Ladestecker mit der Ladebuchse verbinden und dann Ladegerät mit dem Netzstecker verbinden.
Dies mache ich so seit der 1. Ladung und jedes mal gibt's einen knallt (leise) und man sieht auch einen Funken bei der Ladebuchse.
Intuitiv finde ich das richtig herum wie ich das Ladegerät angeschlossen haben.

Hier mal ein Auszug von der Bedienungsanleitung des VX2:
• Verbinden Sie den Ladestecker mit der Ladebuchse an Ihrem E-Scooter.
• Schliessen Sie das Ladegerät über den Netzstecker an die Steckdose.
VX2 Laden.png
Hat Vielleicht VMAX die 2 Punkte in der Anleitung vertauscht ??

Die nächste Akkuladung versuche ich das anders herum, erst Netzstecker und dann Stecker am Scooter.
Ich werde berichten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Karacho

Ambitionierter
Registriert
29 Mrz 2022
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
274
eScooter
Legend, VX2 GT
Das Problem ist halt: wenn sie es explizit anders herum vorschreiben, dann können sie einem die Schuld an einem eventuellen Defekt zuweisen, wenn was kaputt geht.

Durch diesen Funken geht auf Dauer auf vermutlich die Steckverbindung kaputt. Im Modelbau gibt es das gleiche Problem und die haben das gelöst, mal nach Antiblitz gugeln. Entweder durch spezielle Stecker, die den Kondensator (hier im Netzteil) beim Einstecken über einen Widerstand vorladen oder eine Schaltung, die die Ströme beim Einstecken begrenzt bzw. den Stromkreis zeitverzögert schließt. Letzteres könnte man im Netzteil oder besser noch im Scooter verbauen. Denn der Steckdose tut es auch nicht gut, dass da immer Spannung anlieget. Wenn das Wasser rein kommt, dann korrodiert die Buchse ratzfatz weg durch den fließenden Strom.

VMax sollte hier zumindest die Anleitung anpassen. Bei einem Scooter im oberen Preissegment erwarte ich aber, dass das idiotensicher gelöst ist -> neues Ladegerät.
 

artur13

Aktiver Fahrer
Registriert
19 Mrz 2022
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
93
Ort
Lahn Dill Kreis
eScooter
VMAX VX2 ST (349Km)
Habe mal ein Video davon eingefügt, den leisen knall höhrt man bei beiden heraus, den funken sieht man leider nur im unteren Video.
Anhang anzeigen Funkenschlag beim Ladeport 2.mp4
Anhang anzeigen Funkenschlag beim Ladeport.mp4

Habe eben erst das Netzteil an die Steckdose und dann den Ladestecker an die Ladebuchse angeschlossen und kein Funkenschlag oder Knall zu sehen/hören.

Ich werde heute VMAX mal anschreiben und fragen, welche Reihenfolge nun die "Richtige" ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karacho

Ambitionierter
Registriert
29 Mrz 2022
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
274
eScooter
Legend, VX2 GT
Mir ist gerade eine Lösung in den Kopf gekommen, die ich schon verworfen hatte:

Man kann eine Diode in z.B. die Plusleitung einbinden. Es wird ja der Kondensator im Netzteil durch den Akku geladen. Die Diode verhindert, dass Strom zurück fließen kann. Ich hatte dass verworfen, weil dadurch je nach Diode 0,3V bis 0,7V veloren gehen, der Akku also nie ganz voll wird. Wenn man also damit leben kann, könnte das funktionieren. Ich weiß allerdings nicht, ob das Balancing dann noch sauber funktioniert.

Man müsste mal messen, wie stark der Spannungsabfall wirklich ist. Die meiste Zeit wird ja eh der Strom geregelt, am Ende geht der Strom dann runter, so dass der Spannungsabfall an der Diode auch kleiner wird. Das ganze könnte man sogar mit den (T30)- Steckern zum Nachrüsten anbieten. Dann würde die Buchse auch nicht mehr so schnell weggammeln bei Nässe.

Die niedrigere Ladeschlussspannung führt sogar zu einer längeren Akkulebensdauer, da die Alterung zum Ende der Ladespannung stark zunimmt.

PS: das hier ist eine Veröffentlichung der Idee!

PPS: da kann und wird im Modellbau nicht gemacht, weil da die Stromrichtung umgekehrt ist, nicht in die eigentliche Spannungsquelle hinein wie hier. Dort hat man deshalb andere Tricks.

PPPS: ein NTC anstelle der Diode könnte auch gehen. Das wird z.B. in Computernetzteilen verwendet. Aber da müsste man den passenden heraussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
14.546
Punkte Reaktionen
11.944
Ort
Südfriesland
eScooter
🛴 🛴🛴🛴🛴🛴🛴
Ich stecke immer erst das Ladegerät in die Steckdose und dann erst das Ladegerät in die Ladenuchse des eScooters.
Ergebnis:
Kein Funken oder knallen - alles bestens!

Mache ich bei allen eScootern so.

Null Probleme!
 

artur13

Aktiver Fahrer
Registriert
19 Mrz 2022
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
93
Ort
Lahn Dill Kreis
eScooter
VMAX VX2 ST (349Km)
Ich stecke immer erst das Ladegerät in die Steckdose und dann erst das Ladegerät in die Ladenbuchse.
Ergebnis:
Kein Funken oder knallen - alles bestens!

Mache ich bei allen eScootern so.

Null Probleme!
Danke für eure Antworten👍
Ich werde das ab sofort wie kamy meinen VX2 aufladen und gut ist, funktioniert tatsächlich ohne knallen und Funken beim einstecken.
 

Pucki

Aktiver Fahrer
Registriert
29 Apr 2022
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
41
eScooter
Ninebot max g30d
Bei mir am G30 ist das genau anders. Steck ich zuerst in die Steckdosen und dann in die ladebuchse funkt es dort. Wenn zuerst in die ladebuchse dann passiert nichts??
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
14.546
Punkte Reaktionen
11.944
Ort
Südfriesland
eScooter
🛴 🛴🛴🛴🛴🛴🛴
Bei meinen G30 ist das nicht so mit dem externen Ladegerät nicht so.

Beim internen kann man es sich auch nicht aussuchen.
 

Roswell88

Aktiver Fahrer
Registriert
25 Mrz 2022
Beiträge
115
Punkte Reaktionen
157
Ort
NRW
eScooter
Ninebot G30D2, F30D
Bei meinem G30 ist es wie bei Pucki. Meine Vermutung ist, da der G30 ja nur ein Kabel hat und das Netzteil im Roller sitzt, liegen 240 Volt an. Beim einstecken gibts halt einen kurzen Funken. Stecke immer erst in den Roller und dann in die Steckdose. Bzw. Ist es eine Zeitschaltuhr, die den Akku so aufläd das er eine Stunde bevor ich ihn brauche vollgeladen ist. Somit ist eh meistens kein Saft drauf wenn ich ihn anstecke.
 

Sir Pax

Experte
Registriert
19 Mrz 2021
Beiträge
2.011
Punkte Reaktionen
1.788
Ort
74523
eScooter
So4pro10.5 V1 Vmax Vx2
Das war jetzt für mich der richtige Satz, dann sollten doch die Nur Strom an aus Zwischenstecker aus dem Baumarkt auch helfen, außer das Ladeteil generiert eine Stromspitze beim Verbinden mit 220 V und Schritten darüber Technik, dann wäre es kontraproduktiv.
 

Berlin-Biker

Einsteiger
Registriert
15 Mrz 2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
49
Ort
Berlin
eScooter
VX2 GT+ M1P E-Chopper
Bei mir knallt aber auch nichts, wenn ich das Netzteil bereits angeschlossen habe und nur noch das Ladekabel in den Roller stecke.
Im Zweifel einfach eine Steckdose/Steckerleiste mit Schalter nehmen. Alles anschließen, Schalter auf "on" und gut ist's... ;)
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben