Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Wasser - Feuchtigkeit - Lässt sich nicht mehr einschalten oder bedienen

vollkornbrot

Mitglied
Registriert
25 Okt 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
6
eScooter
ESA 5000 Doc Green
Hallo zusammen,

heute habe ich die "Quelle" für das Eindringen von Wasser bei meinem ESA 5000 gefunden und möchte das gerne teilen, falls ihr das gleiche Problem habt.

Das Hinterrad spritzt unter dem Spritzschutzblech Wasser von hinten gegen die Trittfläche. Dort befindet sich allerdings ein Kabelkanal, durch den die Kabel für die Beleuchtung nach hinten geführt werden. Diese Stelle war bei mir miserabel abgedichtet, so dass das Wasser dort nach vorne gelaufen ist (durch das Bremsen/Trägheit). Dieser Kabelkanal endet direkt über der Elektronikbox unter der Trittfläche. Das Wasser fließt also genau dort hinein, tropft durch die Elektronik (bei mir sogar mit Sandeinlagerung 😬) und sammelt sich dann unten auf der Kunststoffabdeckung für das Akkufach. Die somit hohe Luftfeuchtigkeit kriecht dann überall hinein und legt die Elektronik dann lahm.
Nach dem Abtrocknen mit Fön (und Zeit - das dauert eine Weile), funktionierte wieder alles. Gut ist das auf Dauer natürlich nicht, da sogar schon Kondenswasser unter der durchsichtigen Akkufolie zu sehen war. Hier puste ich gerade von oben mit einem Inhaliergerät Luft hinein - zum Abtrocknen. Das wird eine Weile dauern. Schneller geht es, wenn man die Folie entfernt, dann erlischt aber bestimmt die Garantie!?
Die Wassereindringstelle habe ich mit Silikon ausgespritzt, das jetzt erstmal trocknen muss.
Wenn ich mit meinem Maßnahmen erfolgreich sein sollte, gebe ich hier nochmal bescheid und kann auch gerne Fotos hochladen.

Durch die Fugen der Trittbrettabdeckung kann meines Erachtens nicht viel Wasser eindringen, da ja rundherum eine Abstandskante angebracht ist. Ich habe die Stellen auch mal abgeklebt, und trotzdem hatte ich Wasser und Sandeintritt.

Soweit erst mal,

Beste Grüße

Frank
 

vollkornbrot

Mitglied
Registriert
25 Okt 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
6
eScooter
ESA 5000 Doc Green
Eine Woche Testphase - der Roller ist jetzt Wasserdicht. Das Wasser kam bei mir eindeitig durch den Kabelkanal. Das Hinterrad spritzt und drückte dort ständig Wasser in den nicht abgedichteten Schacht.
Zum Ausspritzen mit Sanitär-Silikon muss das Hinterrad herausgenommen werden. Dazu muss man die dünnen Klebestreifen unter den Kunststoffabdeckungen hinten entfernen. Darunter sind die Schrauben. Die Bremse sollte man auch mit den zwei Schrauben demontieren, dann fällt das Einsetzen des Hinterrades später leichter. Hier kommen die Bilder zu der Aktion:

IMG_5593.JPG


IMG_5594.JPG


IMG_5606.JPG


IMG_5608.JPG


IMG_5620.JPG


IMG_5704.JPG
 

Ähnliche E-Roller Themen

Oben