Wie abruptes Anfahren verhindern bei XT 950

Beiträge
3
Reputation
1
eScooter
XT950
Hallo in die Runde,
wie verhält es sich denn eigentlich genau mit der Rechtslage bezüglich dem Verändern von Parametern im Controller? Leider konnte ich bisher nirgends hier im Forum eine wirklich präzise Aussage dazu finden.
Erlischt grundsätzlich jedwede Garantie, ABE und somit Versicherungsschutz, auch wenn ich nur eigentlich unproblematische Parameter anpasse? Führt bereits allein das Aufrufen dieses Menüs zum Versicherungsverlust, weil dies schon im Controller nachvollziehbar wäre?
 

Rook

Aktives Mitglied
Beiträge
142
Reputation
59
eScooter
ESA 5000
Herzlich willkommen im Forum.

Die Betriebserlaubnis erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die
1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,
2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
3. das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.


Also wenn Du z.B. beim E-Scooter die Geschwindigkeit über 20 km/h einstellst, wäre Punkt 1 erfüllt.

Punkt 2 und Punkt 3 sind dann eher „Wischi-Waschi“ formuliert und es ist wie auf hoher See.:)
 
Beiträge
3
Reputation
1
eScooter
XT950
Hallo Rook,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung bezüglich der Betriebserlaubnis. Da sollte das Verändern von P6, P12 und P14 ja unter den Wischi-Waschi-Bereich fallen ;).
Wie aber steht es denn um den Garantie-Anspruch wenn ich Parameter verändere?
 

Rook

Aktives Mitglied
Beiträge
142
Reputation
59
eScooter
ESA 5000
So wie ich das verstanden habe ist es so:

Primär ist die Gewährleistung.
Hier geht es immer nur um Mängel, die bereits beim Kauf vorgelegen haben.
In den ersten 6 Monaten müsste der Verkäufer dem Käufer nachweisen, dass der Mangel erst nach dem Kauf entstanden ist oder vom Käufer verursacht wurde.
Nach den 6 Monaten müsste der Käufer beweisen, dass dem nicht so war.

Eine Garantie ist eine zusätzliche freiwillige Leistung des Verkäufers und Bedingungen, Dauer und Umfang können vom Verkäufer frei festgelegt werden.
 

Marco Zim

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Reputation
18
eScooter
G30D&XT95
Hallo in die Runde,
wie verhält es sich denn eigentlich genau mit der Rechtslage bezüglich dem Verändern von Parametern im Controller? Leider konnte ich bisher nirgends hier im Forum eine wirklich präzise Aussage dazu finden.
Erlischt grundsätzlich jedwede Garantie, ABE und somit Versicherungsschutz, auch wenn ich nur eigentlich unproblematische Parameter anpasse? Führt bereits allein das Aufrufen dieses Menüs zum Versicherungsverlust, weil dies schon im Controller nachvollziehbar wäre?
1. Wer soll es merken, das die Parameter verändert wurden?

2. Selbst wenn sich damit ein Polizist auskennt, solange er nicht schneller als die erlaubten 22 Km/h fährt ist doch alles im grünen Bereich.

3. Welches Gesetzt verbietet das ich mein Display bedienen darf?

Ich flashe ja keine andere Firmware drauf...

Für die Garantie würde ich natürlich alle Parameter auf Original umstellen 😉
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.457
Reputation
663
Ort
32...
eScooter
hab ich
Normalerweise schreibt man sich die originalen Werte vorher auf.
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.457
Reputation
663
Ort
32...
eScooter
hab ich
Und wo ist jetzt das Problem?

Das geht auch ohne fette Schrift ...
 

Devrimo97

Mitglied
Beiträge
26
Reputation
2
Fettschrift war keine Absicht, da die Standarteinstellung bei P14 13A sind wundere ich mich jedoch das bei mir 18 eingestellt sind, benutze den s950....den nutze ich seid heute erst bestellt bei OTTO
 
Oben