Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Wizzard 2.5 Plus - Andere Stoßdämpfer gesucht

KarstenWL

Sehr ambitioniert
Registriert
19 Okt 2021
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
830
Ort
südlich Hamburg
eScooter
Verschiedene
Ich habs getan. Der Wizzy hat hinten neue Dämpfer bekommen🤩
Original war mein Exemplar hinten so dermaßen hart (@85kg), dass ich der Meinung war, dass die sich die hinteren Dämpfer auch hätten sparen können. Ich stelle mich auf das Trittbrett und der Scooter sackt 2 bis 3mm ein. Ein wenig hüpfen und es tut sich.....eigentlich nix. Hmmm....
Als Vergleich habe ich meinen EPF1pro herangezogen, wo die Federung sehr gut eingestellt werden kann und für mich perfekt funktioniert.

Also erstmal passende Federdinger finden. Die Auswahl der Dämpfer mit 100mm Augenabstand ist ja nicht so groß. Und zu groß im Durchmesser sollten sie auch nicht sein, weil der Umbau mit Hausmitteln und ohne metallhandwerkliche Arbeitskunst erledigt werden sollte.
Bei Ali gibt`s einstellbare Dämpfer schon für einen 10er. Zum ausprobieren sollte das reichen. Nur über die Härte war ich mir nicht im klaren und konnte auch keine verlässliche Angabe dazu finden. Es ist alles zu haben von 150LB bis 1500LB (100LB sind ca. 45kg und das beschreibt die Kraft, die notwendig ist den Dämpfer um 1inch, 2,54cm, zusammenzudrücken)
Also habe ich diese Dinger geordert....doch dazu später mehr:
1661966130955.png
(Ein Link zu Ali mach hier keinen Sinn, da die Artikel nach kurzer Zeit darüber eh nicht mehr aufgerufen werden können)

Nach 14 Tagen lagen die Teile am vereinbarten Ablageort. Mittelfeste Schraubensicherung und etwas Lagerfett sollten in jedem gut sortierten eScooter Schrauber Haushalt eh vorhanden sein.

Ich war so aufgeregt, alles wird gut, also sofort ran. Kissen unter den Hintern und im Schneidersitz kurzerhand das Wohnzimmer in eine Werkstatt verwandelt. Meine Mädels kennen das schon, wenn zu faul bin irgendwas in die Kellerwerkstatt zu schleppen.
Nur schnell die äußeren Schrauben der Dämpfer ab und.....die Schraube auf der Gegenseite dreht mit. Mist. Beides 5er Innensechskant. Zum Glück kommt man ohne Ausbau des Hinterrades bzw. Schwinge an die inneren Schrauben ran. Mein Tipp: Schmeißt die Ikea Schlüssel nicht weg ;)
OK, äußere Schrauben ab und Dämpfer runter ziehen....ziehen...kräftig ziehen. Geht nicht. Am Kopf kratzen.
OK, dann vorsichtig hebeln, man will ja den Lack nicht beschädigen.....kräftig hebeln, dann wird der Lack eben beschädigt. Geht nicht. Am Kopf kratzen.
Durchschlag holen oder etwas, was gut auf die sichtbare Hohlschraube passt ohne das innere Gewinde zu beschädigen.
Ich habe dann doch noch einen Hammer benötigt, obwohl ich früher festsitzende Schrauben mit dem Daumen rausgedrückt habe💪;). Man wird halt nicht jünger😟
Jetzt wurde es laut und die Gesichter meiner Mädels waren irgendwie nicht mehr so amused.

Die erste Seite war clean und bereit für einen Neuaufbau und sah ungefähr genau so aus:
2022-08-30 16.17.04.jpg

Da dran sollten jetzt diese Dinger:
2022-08-30 16.03.55.jpg

Der Durchmesser des Dämpfers ist etwas größer als der des Originals. Es musste also getrickst werden, damit keine Feindberührung mit dem Batteriekasten passiert.

Ich habe dazu die Hohlschrauben der Originaldämpfer verwendet, da die etwas länger sind als die Mitgelieferten:
2022-08-30 14.59.47.jpg

Nach etwas Ausprobieren kam folgende Anordnung von Hohlschraube, Hülsen, Unterlegscheiben, Abstandhalter und Schraube heraus.
Zuerst die original Hohlschrauben:
2022-08-30 16.18.57.jpg

Jetzt kommen die kleinen Hülsen drauf:
2022-08-30 16.19.45.jpg

Nun zwei Unterlegscheiben:
2022-08-30 16.20.16.jpg

Da drauf kommen dann die langen Hülsen. Hier habe ich schon je zwei der mitgelieferten Kunststoff Abstandhalter aufgeschoben:
2022-08-30 16.20.54.jpg
2022-08-30 15.37.04.jpg

Die Außenseiten der langen Metallhülsen sollten jetzt gefettet werden, denn auf diesen Flächen drehen sich anschließend die Augen der Stoßdämpfer.
Es ist sinnvoll die Augen (Aufnahmen) der Dämpfer vorher zu entgraten, denn es geht gleich um 1/10mm und bei diesen chinesischen Spitzenprodukten waren die Entgrater wohl gerade aus:
2022-08-30 16.22.01.jpg

Endlich, die neuen Hackenschoner können draufgeworfen werden. Evtl. etwas tricky. wegen unterschiedlicher Länge zum anderen Dämpfer der anderen Seite, der derzeit noch den Abstand vorgibt. Da hat jeder seine Methode.

Wichtig: Achtet darauf, dass die lange Hülse mindestens minimalst aus dem Dampfer herausguckt, wenn alles fest per Hand zusammengedrückt wird. Die Hülse wird gleich, beim Festziehen, durch die äußere Schraube gegen die Schwinge gepresst. Dabei muss der Dämpfer noch minimal Spiel behalten, damit er sich auf der Hülse drehen kann:
2022-08-30 15.15.28.jpg

Die äußere Schraube mit Unterlegscheibe und Schraubensicherungsmittel rein und gefühlvoll festziehen.

Und so sieht es fertig aus. Hammer, ich liebe den Steampunk Look:
2022-08-30 17.04.44.jpg

Und jetzt die Frage aller Fragen: Funktioniert das ganze?
Ich antworte mal mit "im Prinzip schon". Federt wie Teufel. Und da liegt der Hase im Pfeffer.
Als ich mich drauf gestellt habe, war es ungefähr so, als wenn sich ein Elefant auf einen Luftballon setzt: Das Ding war platt!!
Ich hing auf Anschlag:eek:
Selbst bei maximal eingestellter Vorspannung bin ich fast durchgefedert. Der kleine Restfederweg war allerdings ein Traum.
Kurzum: 500LB sind viel zu wenig. Da muss was härteres rein. Nur was...welcher Wert?
Ich habe schon etwas hin und her gerechnet mit dem Hebelgesetz, bin aber noch auf keine plausiblen Werte gekommen.
Ich werde weiter machen, denn da geht auf jeden Fall noch was.

Und jetzt? Ich habe die alten Dämpfer wieder eingebaut und erst einmal festgestellt, dass dort die gesamte Befestigung mit chinesischen Minimaltoleranzen, d.h. Presspassungen zusammengebaut wurde und sich schlichtweg nichts oder nur mit Gewalt bewegen konnte.
Das ist aber eine andere Geschichte und wird in einem neuen Beitrag erzählt......
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
15.580
Punkte Reaktionen
13.764
Ich muß das mit den Luftdämpfern bei meinem zweiten auch mal zu Ende basteln …
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
15.580
Punkte Reaktionen
13.764
Die kann ich ja per Dämpferpumpe aufpumpen an anpassen.
79BAEBF0-4AA0-44F0-9B28-9EBF0D74F50F.jpeg
 

Hentai Kamen

Experte
Registriert
5 Jan 2022
Beiträge
1.438
Punkte Reaktionen
2.074
Ort
Oberhausen-Sterkrade
eScooter
Wizzard 2.5+ | velix
Selbst bei maximal eingestellter Vorspannung bin ich fast durchgefedert. Der kleine Restfederweg war allerdings ein Traum.
Kurzum: 500LB sind viel zu wenig. Da muss was härteres rein. Nur was...welcher Wert?
Ich habe schon etwas hin und her gerechnet mit dem Hebelgesetz, bin aber noch auf keine plausiblen Werte gekommen.
Ich werde weiter machen, denn da geht auf jeden Fall noch was.
Ein pragmatischer Ansatz wäre:
Wenn deine aktuelle Federung bereits zu 3/4 eingefedert ist und die neue nur zu 1/4 einfedern soll, würde ich eine dreifach härtere Feder versuchen, also auf 1500 lb gehen. Die Federkraft ist ja proportional zum Federweg, somit sollte dann eine dreifach härtere Feder dreimal weniger Federweg bedeuten.
 

KarstenWL

Sehr ambitioniert
Registriert
19 Okt 2021
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
830
Ort
südlich Hamburg
eScooter
Verschiedene
Ich muß das mit den Luftdämpfern bei meinem zweiten auch mal zu Ende basteln …
OK, bevor es bei dir los geht, geht es bei mir in die zweite Runde😜
... also auf 1500 lb gehen. ....
Dein Wort ist mir Befehl ;)
...somit sollte dann eine dreifach härtere Feder dreimal weniger Federweg bedeuten.
Genau, aber dazu kommt gleich was:

Die neuen Dämpfer sind da. Die fettesten Billigteile, die Ali zu bieten hatte:
1663354431444.png
Der Unterschied zu der ersten Lieferung wird erst auf dem Tisch klar:
2022-09-15 19.35.36.jpg
Der Draht ist deutlich stärker.

Das dran dengeln hatte ich ja schon geübt, war also eine schnelle Nummer: Schrauben raus, Dämpfer raus, Schmiere drauf, Dämpfer drauf, Schrauben rein.
Sieht jetzt so aus....echt fett:
2022-09-16 18.42.51.jpg
2022-09-16 18.43.47.jpg

Und wieder die Frage: Funktioniert das Ganze?
Kurz und knapp....ja!
Ich habe die Vorspannung so eingestellt, dass das Hinterrad max. 2mm einfedert wenn ich drauf steige. Etwas wippen und: Es federt!
Es wird bei meinen 85kg, sehr schnell sehr hart. Der anfängliche Federweg fühlte sich aber schon mal etwas weicher an. Eigentlich logisch meine ich, denn die neue Feder muss aufgrund des deutlich größeren Durchmessers auch deutlich mehr Draht verwenden, der feinfühliger federn kann. Erzähle ich Bullshit....sagt es mir🙄
Also auf die Straße.
Ich habe Wunder erwartet, die aber nicht kamen. OK, etwas mehr Feingefühl der Herr!👮‍♂️
Kurze, leichte Schläge (Kanaldeckel...) werden besser weggebügelt. Härtere Schläge (lieblose Einfahrten...) kommen genauso hart durch.
Fazit: Der Komfort steigt, die Härte obenrum ändert sich aber nicht.
Lohnt sich das?: Aus meiner Sicht schon, denn ich bekomme für 20 Euro endlich eine Federung, die zumindest etwas Komfort bietet und der Umbau ist für jeden einfach machbar.
Und außerdem sieht es geil aus!
 

Hentai Kamen

Experte
Registriert
5 Jan 2022
Beiträge
1.438
Punkte Reaktionen
2.074
Ort
Oberhausen-Sterkrade
eScooter
Wizzard 2.5+ | velix
Ja, sehr gut, dass es was gebracht hat. :)

Kleine Anmerkung: Für mich schaut es so aus, dass die Federn nicht linear sind, sondern "progressiv". D.h., auf einer Seite ist die Feder enger gewickelt als auf der anderen Seite. Das soll bewirken, dass die Feder zum Ende hin härter wird.

Kann das sein, dass Du die Federn falschrum eingebaut hast? Dann hast du die "harte" Federung gleich am Anfang, statt am Ende.
Wenn das stimmt, dann könntest Du die Federung mal umdrehen, so dass der enggewickelte Teil am Trittbrett ansetzt und der weite Teil an der Schwinge.

Kenne mich aber nicht so aus und weiss nicht, ob's stimmt. :unsure:


EDIT: Wenn ich recht drüber nachdenke, sollte es aus Gründen der Symmetrie wurscht sein, ob der enge Teil oben oder unten ist. Also besser diesen Beitrag mit Vorsicht genießen.
 

Andy K

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Jan 2020
Beiträge
7.707
Punkte Reaktionen
6.325
Ort
PLZ 5....
eScooter
Overhault
Hab mal geschaut, was ich damals für den EC bestellt hatte. Da waren es 1500LBS auf jeder Seite.
Das Verstellrad ist gerade soweit reingedreht, dass die Feder Vorspannung hat.
Federkomfort passt (y)
 

KarstenWL

Sehr ambitioniert
Registriert
19 Okt 2021
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
830
Ort
südlich Hamburg
eScooter
Verschiedene
...
EDIT: Wenn ich recht drüber nachdenke, sollte es aus Gründen der Symmetrie wurscht sein, ob der enge Teil oben oder unten ist. ....
😅Hey Volker, gerade noch die Kurve gekriegt (wie man in Hambuich sacht). Mein Bauch wackelt immer noch wenn ich gelegentlich lachen muss. Echt nett hier :)
 

KarstenWL

Sehr ambitioniert
Registriert
19 Okt 2021
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
830
Ort
südlich Hamburg
eScooter
Verschiedene
... Da waren es 1500LBS auf jeder Seite.
Das Verstellrad ist gerade soweit reingedreht, dass die Feder Vorspannung hat.
Federkomfort passt (y)
Jep, gleiche Ergebnisse aus unterschiedlichen "Studien", die nichts voneinander wussten.
Das passt für mich. Der Wissenschaft natürlich nicht. Das ist mir Wumpe.
Die Hummel weiß aus wissenschaftlicher Sicht auch nicht dass sie nicht fliegen kann, macht es aber trotzdem.
 

escokdi

Experte
Registriert
7 Jul 2021
Beiträge
1.239
Punkte Reaktionen
3.540
Ort
Kreis Karlsruhe
eScooter
Wizzi 2.5+ / ePF1-pro
Das Verstellrad ist gerade soweit reingedreht, dass die Feder Vorspannung hat.
jepp, genau so wird eine progressiv gewickelte Feder richtig eingesetzt. Für die feinen Stöße ist der eng gewickelte Teil der Feder zuständig und reagiert feinfühlig, aber bei immer größeren Stößen gehen die eng gewickelten Windungen auf Block und die nächst steiler gewickelten machen den Weg, den das Federbein einfedert. Um den steiler gewickelten Teil Federweg machen zu lassen, brauchts dann ordentlich "oomph".

Der Wissenschaft natürlich nicht
öhm, passt doch alles.
IMHO solltest du den Ring soweit rausdrehen, daß es nur satt an der Feder anliegt, sie aber nicht schon nennenswert zusammendrückt, kuwasi ohne Vorspannung. Darin liegt der Sinn einer prog. Feder :)

sieht es geil aus!
jau passt perfekt zum Stil der Gabel 🛴

Btw, meine ü5k km alten Originalfederbeine haben sich deutlich erweicht, bin aber auch ziemlich rumgehüpft damit (man könnte auch weichgeprügelt sagen :whistle:😇)
Seit gefühlt km 2000 veränderte sich allerdings nicht mehr viel, seither etwa gleichbleibend. Gleichbleibend angenehm. Gut zu wissen, daß es eine Alternative gibt, sollten sie doch noch weicher werden. Sie sind ja nur linear...
 
Oben