Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbebanner!

Zusatzakku - kein gemeines Laden am epf-1 pro möglich

matt44

Aktiver Fahrer
Registriert
14 Sep 2021
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
104
eScooter
Epf-1 Pro
Moin,
habe mir gestern für meinen Pro- 1 mal testweise einen Zusatzakku aus vernünftigen Markenzellen gebaut, die ich hier noch liegen hatte.
Hierbei soll der Zusatzakku gemeinsam mit dem Hauptakku geladen werden.
Zusatzakku ist per Y-Kabel mit dem Hauptakku verbunden, da kann man eigentlich auch nicht viel falsch machen.

Problem: der Zusatzakku lässt nicht nicht gemeinsam mit dem Hauptakku laden. Sobald man das Ladegerät anschließt, schaltet das BMS den Ausgang stromlos (jetzt weiß ich auch, warum das Display immer ausgeht, wenn man lädt).

Ich weiß jetzt nicht so Recht, was ich machen soll. Man könnte den Ladestrom direkt am Ladeeingang am Hauptakkus abgreifen und den Zusatzakku dann eben so laden.

Jemand noch eine Idee oder ladet Ihr alle getrennt (wozu ich echt keinen Bock habe).

Wer rettet meinen Sonntag :cool:

Gruss Matthias
 

Hexer666

Aktiver Fahrer
Registriert
27 Jan 2022
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
300
eScooter
Paul
Wie viel Ampere haben denn Deine 2 Akkus? Gehe mal schwer davon aus das Dein BMS so bei 20-30 Ampere macht. Bei Zuviel Last macht es genau das was es soll. Abschalten.
 

Andy K

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Jan 2020
Beiträge
7.466
Punkte Reaktionen
5.935
Ort
PLZ 5....
eScooter
Overhault
Es macht nur Sinn beide Akkus im angesteckten Zustand zu laden, wenn über die Ausgänge Ausgleichsströme fließen können, so dass zwischen den Akkus kein Spannungsgefälle entsteht.
 

matt44

Aktiver Fahrer
Registriert
14 Sep 2021
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
104
eScooter
Epf-1 Pro
Es macht nur Sinn beide Akkus im angesteckten Zustand zu laden, wenn über die Ausgänge Ausgleichsströme fließen können, so dass zwischen den Akkus kein Spannungsgefälle entsteht.
Ja, und das ist wohl genau das Problem. Wenn der Hauptakku beim Laden am Ausgang stromlos geschaltet wird und ich den Zusatzakku zugleich lade (egal ob extern oder durch Abgriff am internen Ladekabel), können keine Ausgleichströme zwischen den beiden Akkus beim "gemeinsamen" Laden fließen

Die Ausgleichströme sind aber zwingend erforderlich, vor allem, wenn man, wie ich Packs mit unterschiedlichen Zellen und Kapazität nutzt.

Also nur getrennt laden ?
 

Lisij

Experte
Registriert
6 Jun 2021
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.059
eScooter
EPF-1,G30D2,So4Pro G1.
Teste bitte direkt am Akku(original Akku), mit Messgerät während dem laden.
Ich habe eben am losen Akku getestet, bei mir bleibt die Spannung am XT60 Stecker trotzdem während dem laden.
 

matt44

Aktiver Fahrer
Registriert
14 Sep 2021
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
104
eScooter
Epf-1 Pro
Teste bitte direkt am Akku(original Akku), mit Messgerät während dem laden.
Ich habe eben am losen Akku getestet, bei mir bleibt die Spannung am XT60 Stecker trotzdem während dem laden.
Habe ich getan. Sobald ich ich den Ladestecker am Roller einstecke, wird der Ausgang stromlos geschaltet.
Hauptakku wird geladen, der Zusatzakku nicht. War auch das erste, was ich kontrolliert habe. (sind beide Akkus leer, kann das uU ein hübsches Feuerwerk geben. Der Hauptakku wird vollgeladen, der Zusatzakku bleibt leer. Dann zieht man den Ladestecker ab, der Ausgang am vollen Hauptakku wird freigeschaltet und dann beginnt die Party.)

Ich hatte mir auch Deinen Beitrag zum Zusatzakku beim epf-1 ohne Pro durch gelesen, bei Dir scheint es ja funktioniert zu haben.

Anbei noch ein Bild. Eigentlich kann man hier nix falsch machen, am zwischen Hauptakku und Regleranschluß wird ein Y-Kabel geschaltet, beide Akkus versorgen dann den Regler mit Strom.
Kurze Probefahrt habe ich auch schon gemacht, dass klappt mit beiden Akkus einwandfrei.
 

Anhänge

  • IMG_20220219_173926.jpg
    IMG_20220219_173926.jpg
    263,9 KB · Aufrufe: 15

Lisij

Experte
Registriert
6 Jun 2021
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.059
eScooter
EPF-1,G30D2,So4Pro G1.
Und wie ist die Steigfähigkeit jetzt?
Ich war überrascht mit Zusatzakku!
 

matt44

Aktiver Fahrer
Registriert
14 Sep 2021
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
104
eScooter
Epf-1 Pro
Und wie ist die Steigfähigkeit jetzt?
Ich war überrascht mit Zusatzakku!
So, trotz der Tatsache, dass sich die Akkus nicht gemeinsam laden lassen, bereue ich die Bastelei keineswegs.
Obwohl der Zusatzakku nur ein 10S2P ist, ist das Spannungsniveau jetzt insgesamt 1-1.3V höher. Hört sich nach wenig an, ist aber deutlich spürbar in der Beschleunigung und am Berg. Spitrzenstrom von 16.7A auf 17.2A angestiegen.
Der Boosterakku besteht aus Panasonic , 2750mAh, 10A. Ist jetzt keine ausgeprochene Hochstromzelle und die Belastbarkeit dürfte (deutlich) über denen der Zellen im verbauten Akku liegen. Merkt man aber bei der 10s2p Konfig deutlich.
Ich war da jetzt echt der volle Elektrospießer und habe das jetzt exakt vorher und nachher vermessen (habe aus meiner Modellfliegerzeit noch allerlei Messequipemt)
Nur mit dem Ori-Akku bricht die Spannung auch bei vollem Akku (ich lade bis 41.5V) bei Maximallast immer um mindestens 3V ein. Ich denke, dass ist auch der Grund, weshalb die Leistung des Rollers eher als behäbig beschrieben wird. Ist der Akku zu 40-50% entleert, ist, wie ich finde, tote Hose, bei der Beschleunigung und vor allem am Berg.

Das ganze war eigentlich nur ein Test. Ich habe hier 42 nagelneue Samsung INR 25r liegen haben, die 20A je Zelle abkönnen. Waren eigentlich für meine selbstgestricktes E-Bike gedacht. Ich denke, die Zellen sind perfekt für den Roller, den Rollerakku nehme ich dann für mein E-Bike :)

Das ist dann eine saubere Sache und sollte echt was bringen.

Aber trotzdem: das man beim Pro den Zusatzakku nicht gemeinsam mit den Hauptakku laden kann, ist mE echt ein Designfehler, zumal Zusatzakkus im Rollerbereich ja ziemlich weit verbreitet sind.

Grüsse Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
14.827
Punkte Reaktionen
12.613
Ort
Südfriesland
eScooter
🛴 🛴🛴🛴🛴🛴🛴
Und nicht legal.
Das der Ausgang des Akkus vom BMS weggeschaltet wird ist wohl ehr eine Sicherheitsmaßnahme statt eines Designfehlers sein.
 

Lisij

Experte
Registriert
6 Jun 2021
Beiträge
1.184
Punkte Reaktionen
1.059
eScooter
EPF-1,G30D2,So4Pro G1.
Willst du aus den 42 Zellen dir den Hauptakku bauen?
 

matt44

Aktiver Fahrer
Registriert
14 Sep 2021
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
104
eScooter
Epf-1 Pro
Und nicht legal.
Das der Ausgang des Akkus vom BMS weggeschaltet wird ist wohl ehr eine Sicherheitsmaßnahme statt eines Designfehlers sein.
Also, lieber Mod, das liest sich so, als würdest Du meinen Beitrag eigentlich lieber löschen. Möglicherweise ist die Frage, ob man einen Zusatzakku im Pro verbauen kann, auch für andere von Interesse. Nix für ungut, aber das motoviert nicht gerade, hier seine Erfahrungen zu teilen.
 

kamy

Moderator
Teammitglied
Registriert
20 Jan 2020
Beiträge
14.827
Punkte Reaktionen
12.613
Ort
Südfriesland
eScooter
🛴 🛴🛴🛴🛴🛴🛴
Wenn du das so siehst ist das deine Sache. An der Gesetzgebung ändert das allerdings nichts.
 

Andy K

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Jan 2020
Beiträge
7.466
Punkte Reaktionen
5.935
Ort
PLZ 5....
eScooter
Overhault
Also, lieber Mod, das liest sich so, als würdest Du meinen Beitrag eigentlich lieber löschen. Möglicherweise ist die Frage, ob man einen Zusatzakku im Pro verbauen kann, auch für andere von Interesse. Nix für ungut, aber das motoviert nicht gerade, hier seine Erfahrungen zu teilen.
Man muss ja zumindest mal den legalen Aspekt erwähnen. Soll dich von deinem Vorhaben nicht abhalten.
Gibt genug hier, die für einige Scooter bereits Zusatzakkus verbaut haben.
 
Oben